Görings Schmied (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Apfelfrau @, Samstag, 20. Juli 2019, 19:45 vor 59 Tagen 1221 mal gelesen

Ein herzliches grüß Gott
Für Hermann Göring hat ein deutscher Schmied und Freund gearbeitet, der auch ein Schamane wahrscheinlich aus Nebotein - Olmütz Mähren stamment gewesen ist, der neben dem verstehen der Sprache der Tiere auch in die Zukunft blicken konnte. Der hat den verlauf des 2. Weltkrieges die Vertreibung der deutschen aus Tschechien vorrausgesehen auch die Nürnberger Kriegsverbrecher prozeße 1946 .
Hermann Göring und die anderen wurden ca 20 Jahre lang von diesem Schmied auf den Prozeß mit Hilfe von bewußtseins erweidenter Getränke darauf vorbereidet für ihre Überzeugungen in den Tod zu gehen. Sie hätten ihr Leben retten können. Dies war der wahre Hintergrund für die Fahrt Hermann Göring ins Allgäu, 1942 es war eine Versorgungsfahrt der beiden Männer die ihre Familien versorgt sehen wollten der Schmied sollte an die Front. Hermann Göring konnte nicht als Privatmann reisen. An ihrem Ziel absolvierte Göring sein Programm während der Schmied zu dem Vater des von 1941 bei ihm wohneten Soldaten Kontakt aufnahm und ihm einen Tipp gab zu Hause zu sein.
Hermann Göring wurde ein Zimmer in einem Hotel zum Ausruhen angeboten in das er sich zurück zog Zivilkleidung anlegte aus dem Fenster kletterte und mit seiner Frau und Tochter und dem Schmied unbemerkt los fuhr. Die ersten 2 Stunden bemerkte man seine Abwesenheit nicht.
Er und der Schmied wurden von dem Bauern mit den Worten Zigeuner und Hausierer haben auf meinem Grund und Boden nichts verloren empfangen. Sie tranken Kaffee wo dann Frau Göring und Tochter den Abwasch übernahmen und unterhielten sich in der Küche über die Zukunft. Waren im Stall wo eine Kuh es nicht recht hatte und der Schmied unter den Augen des Bauern die Heilkräuter im Hof suchen musste. Bis nach 4 Stunden zwei Polizisten einer Motorradstreife ans Küchenfenster klopften die auf der suche nach Hermann Göring waren und sein Auto im Hof bemerkt hatten. Als sie draußen waren behandelten die Polizisten Hermann Göring wie einen Schuljungen von wegen aus dem Fenster klettern doch der lachte nur.
Der Bauer hatte sich als ungläubiger Thomas erwiesen trotzdem begann der sich merkwürdig zu Verhalten zu einem wurden in seinem Stadel ein Amboß ,Hammer und Zange gelagert. Dann begann er für die leerstehende Nagelschmiede Betten zubauen. Hob bei Kriegsende sein ganzes Geld von der Bank ab. Dann hielt er sich auf dem Schrottplatz auf und lagerte Teile im Erdkeller und heimlich sein Geld und Amboß wo er auf die Fragen der Nachbar nur antwortete er kann in seinem Keller lagern was er will. Zog ein schlechtes Gewand vom Schuttplatz an.
Dann überfielen die Marokkaner die Dörfer im Allgäu und plünderten nur bei dem einen Bauern hatten sie Pech der spielte ihnen erfolgreich einen schlechten Wirtschafter vor so das sie nur 2 Säcke Viehfutter erbeuteten die Wertsachen aber nicht fanden.
1946 erhielt der Bauer ein Telegramm mit den Ankunftzeiten des Zuges wo sich die Familie des Schmiedes befand welche anschließend in der Nagelschmiede wohnten.
Mit dem Geld erwarb sich der Bauer dann einen Bergwald kurz vor der Währungsreform 1948.
Diese Geschichte welche sich in der Nachbarregion zugetragen haben soll habe ich von einem Schmied der aus Nebotein stammte bei uns nach dem Krieg in einer Nagelschmiede wohnte der mir auch erzählt hat das die Geschenisse während des Krieges geheimgehalten wurden. Angeblich mochte mein Urgroßvater Hermann Göring nicht. Habe schon versucht ihm dem Schmied ein kennen Hermann Görings zubeweissen doch ohne erfolg.
Hermann Göring war kein schlechter Mensch -seine Worte
Der Schmied ist nach dem Krieg jedes 2 Wochenende mit dem Zug nach München gefahren um Bekannten zu helfen deren Mann/Vater gefallen ist.
Zum Bekanntenkreis Hermann Görings gehörte eine Adelsdame böhmische? Die mit einem Schmied in zweiter Ehe verheiratet war . An den Namen kann ich mich nicht erinnern bin überzeugt die Frau vom Schmied war es.
Taurec
hoffe es geht in Ordnung wenn ich darüber schreibe ich spreche keine Fremdsprachen hoffe jemand aus Tschechien liest hier mit es gab dort einen hellsichtigen Schmied bis zum 2 . Weltkriegs.

Die Apfelfrau

Schamane

Apfelfrau @, Sonntag, 21. Juli 2019, 19:09 vor 58 Tagen @ Apfelfrau 766 mal gelesen

Hallo zusammen,
Alles was lebt hat ein Bewußtsein die Tiere, Pflanzen und Erde ist beseelt
Es kommen immer wieder Kinder ohne Schleier auf die Welt, wodurch sie die unsichtbare Welt welche uns ungibt sehen. Diese können auch mit Tieren sprechen so wie Görings Schmied der Oktober 1910 geboren wurde als Kind ein Außenseiter war, der von klein an wußte das eine Schwangerschaft 9 Monate dauert, Tiere zu den unmöglichsten Verhalten überreden konnte. Er lernte sein anderssein zu verbergen.
Der vom Vater und Onkel ab seinem 8 Lebensjahr zum Schamanen ausgebildet wurde. Er wurde bei Sturm im Wald an einen Baum gebunden bis zum Hals in der Erde eingegraben er mußte die verschiedenen Aufgaben genauso erledigen wie im gesagt wurde. Pflanzenkunde gehörte dazu. Zum Abschluß es gibt 9 Stufen, hing er 3 Tage mit dem Kopf nach unten an einer Eiche und hatte mit seinem Bewußtsein den Körper verlassen.
Ein Schamane arbeitet mit den Sternen ,Meteroiten und Energien. Seine Aufgabe ist es als Heiler und Hüter des Lebens zu wirken vor allem im Wald. Die Bäume verletzen mit ihren Wurzeln auf der suche nach Nahrung das Erdreich so das die Erdenergie ungehindert ins Weltall entweichen kann. Um das zu verhindern das das weitergeschieht baut der Schamane heimlich einen Ring aus Steinen um die Stelle in der Nacht genauer gesagt ab Mitternacht. Dabei mus er sorgfältig vorgehen sonst kann es gesehen das ein Meteroit auf die Erde fehlt so wie 1908 in Sibierien was ein offenes geheimnis unter Schamanen war.
Der Leonhard ist immer am Waldrand entlang gegangen und hat scheinbar Selbstgespräche geführt um zu sehen das alles in Ordnung war. Beim Radeln am Illerdamm hat er alle paar Meter angehalten. Der Falke der sich auf seinen Arm setzte war auch eine Hilfe der Adler ist zu stolz dazu.
Die Naturgeister informieren ihren Herren um Mitternacht wenn sie hilfe benötigen dazu steigen sie in die Täler hinab wo erst da es keine Wölfe gab Hunde heulten und anschließend ein rasendes gepolter zu vernehmen war die wilde Jagd der Schamane zieht dabei ein weißes Gewand an welches nicht gewaschen werden darf da es sonst seine Magische wirkung verliert.
Übrigens die Hunde bellen nur des Menschen zuliebe da das heulen an die endlichkeit erinnert. Bei Leo haben sie auch am Tag geheult.
Er kam zurück wenn ich zum Schulbus ging.
Gruß die Apfelfrau

Goldenes Zeitalter

Apfelfrau @, Montag, 22. Juli 2019, 19:21 vor 57 Tagen @ Apfelfrau 826 mal gelesen

Guten Abend
Das wissen um den Nürnberger Prozeß 46 war ein Geheimnis nur die Ehefrauen waren in die Geschichte eingeweiht sie mußten ihre Männer genug lieben um sie gehen zulassen.
Die alten Germanen glaubten an 4 Weltzeitalter und wir leben am Ende des Eisernen, ein deutsches goldenes Zeitalter des Friedens steht bevor und dazu ist es anscheinend nötig das sich vorher die besten Söhne eines Volkes sich opfern sowie Hermann Göring und die anderen. Ihre Träume werden im Goldenen Zeitalter Aufgehen und Früchte tragen.
Melanie

9 statt 4

urda @, Montag, 22. Juli 2019, 20:13 vor 57 Tagen @ Apfelfrau 710 mal gelesen

Guten Tag
Darf ich eine Quelle für die Behauptung der 4 Zeitalter erfahren? Würde mich interessieren.
Du bist Zuschauer in einem sich stets wiederholendem Schauspiel.
Wenn Du in die Vergangenheit blickst, siehst Du Deine Zukunft.

urda

Avatar

Weltalter der Antike

Taurec ⌂ @, München, Dienstag, 23. Juli 2019, 08:01 vor 57 Tagen @ urda 747 mal gelesen

bearbeitet von Taurec, Dienstag, 23. Juli 2019, 08:06

Hallo!

Darf ich eine Quelle für die Behauptung der 4 Zeitalter erfahren? Würde mich interessieren.

Vermutlich werden hier, wie es sich bei dieser "Quelle" bereits andeutet, allerhand Halbwissen, Halbwahrheiten und Phantastereien vermischt.

Gemeint sind die Weltalter der Antike, die sich bis zum griechischen Dichter Hesiod zurückverfolgen lassen. Bei ihm (oder nur bei ihm?) waren es fünf, erst beim viel späteren Ovid, der aber in unserem Kulturkreis bekannter wurde, waren es vier: ein goldenes, silbernes, bronzenes und eisernes Zeitalter. Die Idee sind verschiedene Verfallsstufen eines goldenen Zeitalters.

Desgleichen kommt auch in der nordischen Mythologie vor, wobei man vermutet, hier habe eher Ovid Pate gestanden und es handele sich nicht um eine eigenständige germanische Idee.

Interessant ist das indische Modell, das im wesentlichen der antiken Überlieferung entspricht, aber die Zeitalter anders benennt.
Da die vedische Sprache indogermanisch ist, also einen gemeinsamen Vorfahren mit Griechisch, Latein und allen germanischen Sprachen hat, halte ich es nicht für ausgeschlossen, daß die Vorstellung der Weltzeitalter eigentlich indogermanisch ist und sich wie Varianten des Götterpantheons und gewisse Merkmale der Mythologie bei allen Nachfolgevölkern erhalten hat, so daß auch die Germanen eine Vorstellung vierer Zeitalter besessen haben könnten. Das ist allerdings Spekulation und nicht belegt. Die heutige Forschung nimmt offenbar eine Verbindungslinie über nahöstliche Kulturen an, was die Germanen ausschlösse.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“

man dankt

urda @, Dienstag, 23. Juli 2019, 19:47 vor 56 Tagen @ Taurec 454 mal gelesen

Guten Abend dem Wissenden
Ich danke für die Information. Vermischungen und Interpretationen also.
Schade, denn die Flut von 10500 v.u.Zr hat sich sicherlich in die Mythen eingebrannt. Da dachte ich, dass es Hinweise auf weitere Katastrophen gegeben hätte, die es meiner Meinung nach sicher gab.
es grüsst
urda

Die Genesis der Bibel beginnt nach...

Kinder von Atlantis @, Rodgau, Dienstag, 23. Juli 2019, 21:14 vor 56 Tagen @ urda 571 mal gelesen

Also meiner Meinung nach beginnt die Genesis der Bibel nach einer großen Flut ähnlich der von Noahs Zeiten.

In der Schlachter-Version heißt es:
Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde. (Mose 1 1.1)
Die Erde aber war wüst und leer, und es lag Finsternis auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über den Wassern. (Mose 1 1.2)
Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es wurde Licht. (Mose 1 1.3)
Und Gott sah, dass das Licht gut war; da schied Gott das Licht von der Finsternis. (Mose 1 1.4)
Und Gott nannte das Licht Tag, und die Finsternis nannte er Nacht. Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: der erste Tag. (Mose 1 1.5)
Und Gott sprach: Es werde eine Ausdehnung inmitten der Wasser, die bilde eine Scheidung zwischen den Wassern! (Mose 1 1.6)
Und Gott machte die Ausdehnung und schied das Wasser unter der Ausdehnung von dem Wasser über der Ausdehnung. Und es geschah so. (Mose 1 1.7)
Und Gott nannte die Ausdehnung Himmel. Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: der zweite Tag. (Mose 1 1.8)
Und Gott sprach: Es sammle sich das Wasser unter dem Himmel an einen Ort, damit man das Trockene sehe! Und es geschah so. (Mose 1 1.9)
Und Gott nannte das Trockene Erde; aber die Sammlung der Wasser nannte er Meer. Und Gott sah, dass es gut war. (Mose 1 1.10)
(Studienbibel Schlachter 2000).

Wenn allein der Geist über großen Wassern schwebt, dann muss es ja zwangsläufig in größeren Mengen geregnet haben noch bevor der Geist da war - oder aber der Geist hat etwas altes untergehen lassen und begann erneut...

Schon komisch das in jeden Ende eines Zeitalters alle ersaufen müssen.

Schon seltsam das wenigstens die NWO nicht das Schwimmenlernen verbietet :lol2:

Anstieg des Meeresspiegels

Frank Zintl @, Dienstag, 23. Juli 2019, 22:56 vor 56 Tagen @ urda 541 mal gelesen

Hallo

Die sogenannte Flut von 10000 und ein paar Zerquetschten vor
unserer Zeit dürfte einfach der Anstieg des Meeresspiegels
gewesen sein, der eine direkte Folge des schnellen Abschmelzens
der eiszeitlichen Vergletscherung war. In den Gebieten, die von
dem Landverlust betroffen waren, wäre das sicher als Flut
empfunden worden, wenn die damaligen altsteinzeitlichen Menschen
diese Begriffe gehabt hätten. Irgend etwas von dem Verlust weiter
Landmassen muss in irgendeinem kollektiven Gedächtnis hängen
geblieben sein.

Frank

Avatar

Impaktgeschehen => Katastrophenfluten

BBouvier @, Mittwoch, 24. Juli 2019, 00:42 vor 56 Tagen @ Frank Zintl 650 mal gelesen

bearbeitet von BBouvier, Mittwoch, 24. Juli 2019, 01:12

Hallo

Die sogenannte Flut von 10000 und ein paar Zerquetschten vor
unserer Zeit dürfte einfach der Anstieg des Meeresspiegels
gewesen sein ...

Hallo, Frank!

Ja, diese Dünnbrettbohrgeschichte hat auch mir das Fernsehen
der BDR bereits mehrfach angeboten.

Anstatt uns ohne Ahnung und Nachzudenken derlei Schlichtdenk zu repetieren,
solltest Du Dich vielleicht mal ein wenig mit diesem Thema beschäftigen.

Da empfehle ich Dir (u.a.) beispielsweise mal das Fachbuch Prof. Dr. Tollmans:
(vormals Chef der geologischen Fakultät der Universität Wiens
und ein Mann mit internationalem Ruf)
=>
https://www.amazon.de/die-Sintflut-gab-doch-historischen/dp/3426266601/ref=sr_1_1?adgrpid=76561194852&gclid=EAIaIQobChMIwYaEl4rM4wIVCKQYCh1HPAyCEAAYASAAEgLlQ_D_BwE&hvadid=352785041423&h...

Unter den aberhunderten Berichten dieser weltweiten Katastrophenflut * seinerzeit,
die Tollmann in seinem Buch zitiert, ist mir insbesondere diese
der nordamerikanischen Steppenindianer im Gedächtnis geblieben:
Es wurde finster, und Sonne ging nicht mehr auf.
Fortlaufende Erdbeben ließen alles wanken und stürzen.
Vom Himmel fiel heißes Wasser - Tropfen in Wigwamgröße!
Endlich, nach langem Bangen, erschien am westlichen Horizont
ein feiner, heller Streifen:
Sollte die Sonne nun etwa im Westen aufgehen?
Ein junger Häuptling eilte auf einen flachen Hügel
und spähte angestrengt in Richtung des hellen Streifens.
=>
Es handelte sich dabei um einen Pazifiktsumami,
der das Felsengebirge überschäumte!

Tollmann weist massives Impaktgeschehen nach.
Mittlerweile - sein Buch wurde vor 30 Jahren geschrieben - so scheint es,
folgt ihm eine ganze Reihe Wissenschaftler.

Das war das Ende der "Eiszeit", weswegen danach der Meeresspiegel anstieg.
Was sich wohl über Jahrtausende - zentimeterweise - hinzog.
Aber derlei Offensichtlichkeiten zu erkennen - damit sind die Filmemacher
und die Fernsehanstalten der BDR offenbar bereits überfordert,
weswegen man nur das dümmliche Echo ihrer Ahnungslosigkeit (s.o.)
zu hören bekommt.

*
Ja, ich weiß:
Das Mittelmeer und das Schwarze Meer füllten sich dann später,
aber das ist eine ganz andere Geschichte, und auch vor allem eine rein lokale!

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Artensterben

Frank Zintl @, Mittwoch, 24. Juli 2019, 07:54 vor 56 Tagen @ BBouvier 509 mal gelesen

Hallo

Auffällig ist dass es im Zusammenhang mit dem Ende
der letzten Eiszeit ein umfassendes Artensterben gab.
Mammut, Wollnashorn und Säbelzahntiger verschwanden
aus der Fauna. Ein normaler Klimawandel hätte bewirkt,
dass diese Tiere einfach dorthin gewandert wären, wo
das ihnen artgerechte Klima herrscht. Aber statt-
dessen starben sie aus wie früher die Dinosaurier.

Frank

Avatar

Weil nicht sein kann, was nicht sein darf

BBouvier @, Mittwoch, 24. Juli 2019, 13:28 vor 56 Tagen @ Frank Zintl 631 mal gelesen

<"Auffällig ist dass es im Zusammenhang mit dem Ende
der letzten Eiszeit ein umfassendes Artensterben gab
.">

Hallo, Frank!

Ja, natürlich!
Dieses Aussterben wurde vor einer kleinen Weile von "Wissenschaftlern" breit
diskutiert und als Erklärung angeboten, die damaligen Menschen
hätten Mammut und Säbelzahntiger wohl überjagt.

:hamper:

Denn, weil in der Bibel eine Großflutkatastrophe geschildert wird
obgleich jeder vernünftige Mensch weiß,
daß dort nur abergläubischer Unsinn zu lesen ist
(u.a., Gott hätte die Welt erschaffen - dabei hat sie sich doch
rein zufällig aus selbst hervorgekrempelt)
... kann es so etwas nicht gegeben haben!

Und vor einer deutlich längeren Weile hat die Wissenschaft die massenhaften
Funde uralter Nilpferdknochen im Mündungsgebiet der Themse
folgendemaßen erklärt:
Im Sommer wurde es den Nilpferden in Ägypten zu heiß,
so daß sie (wie die Zugvögel etwa) im Frühjahr durch
das Mittelmeer nach Westen, an Gibraltar vorbei,
bis nach England schwammen, dort die Sommerfrische zu genießen,
und sich erst gegen Herbstbeginn sich wieder daran machten,
an den Nil zurückzukehren, winterliches Eis zu meiden:
Denn Nilpferde in Schnee und Eis sind ja nicht vorstellbar.
Und tropisches Klima in England ebenfalls nicht.

Grüße,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Eifelvulkanismus

Frank Zintl @, Mittwoch, 24. Juli 2019, 09:50 vor 56 Tagen @ BBouvier 501 mal gelesen

Hallo

Die letzte intensive Phase des Eifelvulkanismus fällt
auch genau in diese Zeit. Zusammenhänge ?

Frank

Avatar

Sintflutimpakte = Eifelvulkane und die des Massiv Central vor ca. 12.000 Jahren

BBouvier @, Mittwoch, 24. Juli 2019, 12:23 vor 56 Tagen @ Frank Zintl 631 mal gelesen

Hallo

Die letzte intensive Phase des Eifelvulkanismus fällt
auch genau in diese Zeit. Zusammenhänge ?

Frank

Hallo, Frank!

Auch das hatten wir hier (natürlich) bereits,
und auf die Suchfunktion sei hingewiesen.

Beiträge dazu:
https://schauungen.de/forum/index.php?id=13326
https://schauungen.de/forum/index.php?id=33199
https://schauungen.de/forum/index.php?id=17340
https://schauungen.de/forum/index.php?id=5255
https://schauungen.de/forum/index.php?id=26081

Und da schreiben Ahnungslose bis zum heutigen Tage
ganze Bücher über einen "Dritten Weltkrieg", weil sie
bei Irlmaier (!) gelesen haben, daß bei Passau
auf der Autobahn angeblich mal ein paar russische Panzer rollen würden! ;-)

Grüße auch!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Wie bitte?

Coyote @, Montag, 22. Juli 2019, 22:26 vor 57 Tagen @ Apfelfrau 711 mal gelesen

Hallo,

Hermann Göring hat sich also 'geopfert'?

Geht's noch????

Ich habe ja eine ziemlich hohe Toleranzschwelle gegenüber Vollhonks, aber bei sowas dreht sich mir der Magen um! :angry: :angry: :angry:

Coyote

Entschuldigung

Apfelfrau @, Dienstag, 13. August 2019, 22:19 vor 35 Tagen @ Coyote 260 mal gelesen

Guten Abend!
Wollte nimand verärgern
Das Hermann Göring und die anderen aus Liebe zum Deutschen Volk so gehandelt haben sollen habe ich so von Leonhard Popelka erklärt bekommen. Grund wir leben am Ende des eisernen Zeitalter und stehen vor dem goldenen ein deutsches Friedenszeitalter. Dazu ist ein Todesopfer aus Liebe das 70 Jahre lang geheimgehalten wird notwendig. Damit die Träume der 12 in diesem Wurzeln schlagen und im goldenen Zeitalter Früchte tragen. Mit den besten Söhnen eines Volkes. Dieser Prozess wurde schon im Jahr 1926 geplant im geheimen von dem Britischen König und dem damaligen US Präsidenten, zusammen mit dem 2. Weltkrieg. Nur vor der geistigen Welt konnte man es nicht Geheimhalten und so erfuhr ein damaliger 15 jähriger Schmied davon der den Auftrag erhielt die Männer darauf vorzubereiten in den Tod zugehen. Menschliche Gesetze gelten da nicht.
Hermann Göring hat sich in wirklichkeit laut Leo für den Frieden eingesetzt und einer der anderen Männer für ein neues Wirtschaftssystem in dem jeder Ort alles produziert was er braucht.
Es existiert eine Lehre die mündlich weitergeben wird . Für das was ich vergessen habe kann ich also niergends nachschlagen. Ich bin bereit diese Infos einem Forscher im Sachen Hermann Göring weiterzugeben zusammen mit angaben zu Leonhard Popelka der für Hermann Göring wahrscheinlich gearbeitet hat als weiser Mann und Schmied. Für Winston Churchill hat auch einer gearbeitet, war sich der Leo sicher
Seit jeher arbeiten weise Männer und Frauen für Staatsmänner als Berater . Weisen Männer ist es untersagt mit ihren geistigen Fähigkeiten für Lohn oder Ehrungen zuarbeiten dies tun sie durch normale Berufe.
Kennt einer von euch einen Forscher der mir weiterhelfen kann? Lese keine Geschichtsbücher zu dem Thema.
Schöne Abend noch.
Die Apfelfrau

Avatar

Nachforschungen

Taurec ⌂ @, München, Dienstag, 23. Juli 2019, 08:19 vor 57 Tagen @ Apfelfrau 832 mal gelesen

Hallo!

Taurec
hoffe es geht in Ordnung wenn ich darüber schreibe ich spreche keine Fremdsprachen hoffe jemand aus Tschechien liest hier mit es gab dort einen hellsichtigen Schmied bis zum 2 . Weltkriegs.

Da Du den Namen des Schmiedes, wie aus den verschiedenen E-Mails, die Du mir seit 2014 geschickt hast, hervorgeht, kennst, scheint mir die einzige Möglichkeit zu sein, selbst nach Olmütz zu fahren und dort Nachforschungen zu dessen Person und Familie anzustellen.
Denn, daß rein zufällig ein deutschsprachiger Tscheche hier mitliest, der Informationen zu dieser Person hat, ist so unwahrscheinlich, daß es eigentlich auszuschließen ist.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“

RSS-Feed dieser Diskussion