Avatar

Zu Bouviers "Chronologie" (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier, Montag, 03. April 2017, 19:36 vor 1332 Tagen 3775 mal gelesen

bearbeitet von BBouvier, Montag, 03. April 2017, 20:04

Hallo, Dannylee!

Du hast im Prophezeiungsforum meine "Chronologie" eingestellt:
=>
http://www.michaelwinkler.de/Chronologie.html
... und meinst dort:
=>
http://www.prophezeiungsforum.de/forum/forum_entry.php?id=16231
...
"Der wird mich vermutlich steinigen, wenn er das hier evtl. liest."

Keineswegs! :-)
Wieso wohl auch?

"Denn inwzischen distanziert er sich von seinem ehemaligen Werk
(trotz vieler erstaunlicher Treffer) und sagt:
"Das Buch hat so viele Macken, wie ein Hund Flöhe.
" ..."

Völlig richtig.
Denn damals - vor mittlerweile fast einer Generation (!) -
war ich noch völlig blauäugig insofern, als ich mir nicht
vorstellen konnte, daß Jemand derart niederträchtig-infam
sein könnte, sich genehme "Prophezeiungen" auszudenken, sie zu fälschen,
derlei Schrott dann (wie durchgängig Herr Irlmaier!) als eigene
Visionen auszugeben, wodurch seine Lügen und Betrügerereien
den irrigen Anschein erwecken, auf validen Schauungen
zu basieren ... sondern ich ging fälschlich davon aus,
all das, was man unter "Prophezeiungen" gedruckt finden
und lesen konnte - all das hätte eine solide Grundlage. :-D

Und diesem Irrtum sind die Schreiber des Prophezeiungsforums
nach wie vor verfallen, sie weigern sich, als blind und völlig
lernresistent Allesglaubende, nachgewiesene Fälschungen,
alle diese Lügen und Betrügereien, als irrelevant auszusondern:
=>
(Fast) nichts (!!) an "Prophezeiungen" von etwa vor 1970
hat eine (valide) Schau als Gundlage.
Valide (zugleich vor 1970) mögen sein - sind wohl:
- Nostradamus (kaum zu deuten!)
- Feldpostbriefe
- Johansson
- Waldvierteler
- Schwär
- Christine Bauer-Rapp
Und das war´s eigentlich schon.

Was den "Kern" dieser alten Narrenpossen betrifft,
so kann der so zusammengefaßt werden:
"Es wird böööse enden!"
=>
https://www.youtube.com/watch?v=Omh3PtmzxN0

Daß Europa - und wohl der ganzen Welt -
eine Zäsur in´s Haus steht, die ihresgleichen sucht,
und die moderne Hochtechnikzivilisation tatsächlich
mit einiger Wahrscheinlichkeit kollabieren wird,
hat mit den alten Prophezeiungsfälschungen rein nichts
zu tun, und es handelt sich dabei schlicht um den Gang der Dinge.
Und nicht um den rasenden Zorn des Sohnes der Mutter von Gott,
der stocksauer ist, weil die Menschheit nicht
in genügender Menge sein Blut trinkt oder den Rosenkranz betet.
Oder sich keine trockenen Erbsen in die Schuhe füllt.

Verwiesen sei exemplarisch auf den "3. Weltkrieg",
den sich Irlmaier in den 50ern auf Fälschungsbasis ausgedacht hat.
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=33401
https://schauungen.de/forum/index.php?id=32779

Daß die "Russen" in einer Schwächephase Europas und der USA
irgendwann mal ihren Einflußbereich tatsächlich Richtung "Westen" ausdehnen werden,
hat mit den feucht-bigotten Träumen frz. Nonnen und Hausfrauen
Mitte des 19. Jahrhunderts, die "Rache für 1813/1815!!"
fabulierten, rein gar nichts zu tun.

Hierzu:
"Eigene Schauungen hat er seinen Angaben nach erst seit 1991."

Die Jahreszahl möchte ich richtigstellen.
Erst vor etwa 10 Jahren hatte ich binnen kurzer Frist
mal fünf "Träume", von denen ich ausgehe, daß sie
präcognitiver Natur sind.
=>
https://schauungen.de/wiki/index.php?title=Bernhard_Bouvier

Eine Bitte an Dich:
Stelle doch dieses Schreiben (als Scharnier vielleicht?)
in das Prophezeiungsforum, ja?

Vielleicht kann das dort ja dem Einen oder Anderen
zu einem etwas erweiterten Horizont verhelfen? :-)

Beste Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Avatar

Tsunami(?)fluten-Kältesommer-der "Funkenregen" des WV

BBouvier, Montag, 03. April 2017, 20:23 vor 1332 Tagen @ BBouvier 2574 mal gelesen

Hallo!

Naturgemäß, da nur auf lauter (teils abstrus bigotten) Hirngespinsten
beruhend, wissen die alten "Prophezeiungen" rein nichts
von den Tsunami(?)fluten und vom "Kältesommer"!

Und daher - weil Irlmaier davon nirgendwo in seinen Vorlagen
etwas hat lesen können - weiß auch dieser Säulenheilige
von diesen entscheidenden Geschehnissen:
Rein gar nichts! :-D

Dabei dürften diese beiden Naturkatstophen, die möglicherweise
ursächlich und zeitlich zusammenhängen, ganz entscheidend
dazu beitragen, einen wirtschaftlich-finanziellen
sowie sozialen Kollaps herbeizuführen, der wahrscheinlich
die gesamte moderne Welt in Trümmer legt.
Auch ist zu vermuten, daß der "Funkenregen" des WV
genau hierher gehört ...

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Avatar

Herrn Irlmaiers Lügen und Betrügereien

BBouvier, Montag, 03. April 2017, 21:01 vor 1332 Tagen @ BBouvier 2602 mal gelesen

bearbeitet von BBouvier, Montag, 03. April 2017, 21:12

Hallo!

Dannylee im Prophezeiungsforum:
"Zumindest in Sachen Irlmaier
teile ich Deine Meinung absolut nicht
."

Danke sehr für das Einstellen dort, Dannylee!

Allerdings handelt es sich dabei nicht meine (unbegründbare) "Meinung"
... ganz so wie:
"Meiner Meinung (!) nach steht Dir dieses Kleid nicht."
... sondern ich habe wieder und immer wieder
Irlmaiers Plagiate doch ganz sauber belegt und bewiesen.

Dazu bitte, hier lang ... nur exemplarische Auszüge,
die das Suchprogramm auswirft:
=>
Irlmaierecho
https://schauungen.de/forum/index.php?mode=search&search=Irlmaierecho

Irlmaierplagiat
https://schauungen.de/forum/index.php?mode=search&search=Irlmaierplagiat&search_submit=Suche

Beste Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Avatar

Empörung anstelle Vernunft - Sturm der Entrüstung

BBouvier, Montag, 03. April 2017, 21:24 vor 1332 Tagen @ BBouvier 2475 mal gelesen

bearbeitet von BBouvier, Montag, 03. April 2017, 21:34

Hallo!

Dannylee dort:
"Ich glaube eher, damit wirst Du 'nen Sturm der Entrüstung auslösen."

Sicherlich - davon ist auszugehen:
Mangels sachlicher und nachvollziehbarer Argumente
bleibt Prophezeiungsgläubigen immerhin die Möglichkeit
der rein emotionalen Schiene - nämlich,
sich laut vernehmlich zu entrüsten, sich zu empören! :-D

Es wäre ja auch zu fatal, wenn einem der Glaubensteppich
unter den Füßen abhanden käme, wenn sicher geglaubte
Lebenskrücken sich als nichtexistent erweisen würden,
wenn sich das mühsam erbastelte Weltbild als hohle
Schimäre erweisen würde und nun das Leben verlangt, :lehrer:
sich an der Realität auszurichten.

Hilfreich in solchen Situationen mag auch sein,
sich ihr schlicht zu verweigern - ganz ohne "Sturm der Entrüstung".
=>
[image]

Beste Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Avatar

Sturm der Entrüstung :-)

BBouvier, Dienstag, 04. April 2017, 10:28 vor 1331 Tagen @ BBouvier 2243 mal gelesen

bearbeitet von BBouvier, Dienstag, 04. April 2017, 10:58

http://www.prophezeiungsforum.de/forum/forum_entry.php?id=16266

Hallo!

Es weht bereits ein wenig. ;-)

Mangels sachlicher Argumente, Fälschungen betreffend - geht nur es voll "ad personam"
mit frömmelnden Unterstellungen:
=>
"Das ist Gotteslästerung pur !!!!"

"Dieser BB ist ein armer, alter Mann, wahrscheinlich verzweifelt..."
(BB: arm nicht, alt schon - vorwerfbar? - verzweifelt: falsch geraten *gg*)

"Macht Leute die an Gott glauben lächerlich und beleidigt Gott."
(BB: Nicht so ganz einfach - wie sollte das wohl gehen??)

"Er hebt ja seine Träume jetzt besonders raus."
(BB: Ich wüßte nun nicht wo denn?)

Und hierzu:
"Und dieser Mann war nirgends dabei,
als Irlmaier ... welche Schauungen hatte(n)
."
=>
Da Irlmaier kaum jemals Schauungen zu politisch-gesellschaflichen
oder geophysikalischen Ereignissen hatte
- durchgängig handelt es sich um Plagiate gefälschter "Prophezeiungen" -
wäre es auch recht schwierig gewesen,
bei diesen nichtexistenten Schauungen anwesend zu sein:
Insofern entbehrt diese Forderung nicht einer gewissen Komik. :-D

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Avatar

Scheiterhaufen wird geschürt

Taurec ⌂ @, München, Dienstag, 04. April 2017, 10:59 vor 1331 Tagen @ BBouvier 2332 mal gelesen

Hallo!

Da Irlmaier kaum jemals Schauungen zu politisch-gesellschaflichen
oder geophysikalischen Ereignissen hatte, wäre es auch recht schwierig
gewesen, bei diesen nichtexistenten Schauungen anwesend zu sein:
Insofern entbehrt diese Forderung nicht einer gewissen Komik. :-D

Davon abgesehen war Tribun ja auch nicht dabei, so daß sich dieses "Argument" getrost umdrehen läßt. Woher nimmt er die Gewißheit, daß Irlmaier das sah, was bei Adlmaier steht? Er war ja damals nicht dabei. :-D

Tribun:
"Gotteslästerer haben hier in diesem Forum überhaupt nichts zu tun. Es sollte solchen Leuten hier kein Raum gegeben werden ihren Mist zu verbreiten."

Ich empfehle Johannes, den Namen "BBouvier" und seine Abwandlungen in den Spamfilter zu setzen, so wie er es mit Lorber und Dudde getan hat (da soll mir nochmal einer Zensur vorwerfen...). So müßten sie sich nicht mehr mit Lästerern beschäftigen, die es sogar schaffen, Gott persönlich zu beleidigen. Im gleichen Zuge würde er auch die Diskussion über Schauungen unter allen Aspekten, die mit Bouvier zu tun haben, unterbinden, was dem dortigen Forum weiteren Raum für selbstbeweihräuchernde Glaubensdiskussionen eröffnete.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Alles, was tief ist, liebt die Maske.“

treffend zusammengefasst

Baldur @, Dienstag, 04. April 2017, 11:26 vor 1331 Tagen @ Taurec 2145 mal gelesen

bearbeitet von Baldur, Dienstag, 04. April 2017, 11:44

Hallo,

hier ist das gut auf den Punkt gebracht...(3 Minuten, die Steinigungsszene aus dem Leben des Brian)

Im Übrigen kann man von hysterischen Leuten mit fossiler Weltanschauung weder Vernunft noch irgendwelche Objektivität erwarten.

Beste Grüsse vom Baldur

vom Angriff gegen rosarote Elefanten

Baldur @, Dienstag, 04. April 2017, 15:15 vor 1331 Tagen @ Taurec 1984 mal gelesen

bearbeitet von Baldur, Dienstag, 04. April 2017, 15:41

Hallo,

das pawlowsche Aufjaulen von Frömmlern übertönt die eigentliche Zielrichtung einer sachlichen Diskussion.

Agnostikern geht es nicht darum, speziell gegen den Ungeist der Glaubensrichtung XYZ vorzugehen, auch wenn das Christentum viele Ansätze von besonders skurrilen Vorstellungen bietet.

Aber das Zähneputzen von frömmelnden Hindus mittels Zahnpasta, welche Kuhdung oder -harn enthält, ist aus der Warte eines neutralen Beobachters genauso auffallend und absurd, wie das Verbot bei anderen Glaubensrichtungen, an bestimmten Tagen Klopapier von der Rolle abzureissen, in bestimmten Wochen des Jahres bei Tage zu essen und zu trinken, oder der Zwang, den Knaben die Vorhaut abzuschneiden (das wird objektiv immer Körperverletzung bleiben, egal, wie sehr sich Lobbyisten dafür einsetzen, es als straffrei einzustufen, und Kritik zu verbieten).

Vielmehr ergeht die Aufforderung, doch mal grundsätzlich darüber nachzudenken, was da alles geglaubt wird, und ob es dazu irgendeinen Sinn geben kann, oder eben nicht, weil es sich - offenkundig und sachlich betrachtet - um Unsinn handelt. Generell.

Das ganze hysterische Gekreische ist nichts anderes als das Eingeständnis, keine Argumente für die eigene Einstellung zu haben, und doch bitte nicht daran erinnert werden zu wollen, weil man sonst ja drauf kommen könnte, dass ....äh...., nein, das darf nicht sein, Sakrileg, Tabu, Dingenz...Gotteslästerung, wo steht der Scheiterhaufen, wo ist die Steinigungsgrube, weg mit den Ketzern, die es wagen.....das Wort "Jehova" zu sagen, oder was anderes, was man nicht hören will.

Man darf wohl annehmen, dass eine Gottheit imstande wäre, selbst kund zu tun, falls ihr irgendetwas nicht passt, und dafür keine selbsternannten Reserveprediger und Blockwart-Aufpasser braucht.

Aber, hier trifft wieder Paragraph 1 zu, zurück in die Endlosschleife, das Hirn wird beim Eingang abgegeben und bleibt dort gefälligst liegen.

Beste Grüsse vom Baldur

kleingeistige Schadenfreude am zu erhoffenden Leid anderer - einfach unglaublich

Baldur @, Dienstag, 04. April 2017, 19:27 vor 1331 Tagen @ BBouvier 2099 mal gelesen

bearbeitet von Baldur, Dienstag, 04. April 2017, 19:44

Hallo, BB,

wenn Leute, die sich noch dazu selbst als Lehrer verorten, bezeichnenderweise Schadenfreude am Tod von Andersdenkenden anklingen lassen, weil sich dadurch die erhoffte Möglichkeit ergeben könnte, dass die unliebsame Person in ewigem Leid und Elend landen könnte.....nur, weil diese nicht an den gleichen Pumuckl glauben wollte, oder an das fliegende Spaghettimonster, oder an die Hausregeln des Clubs...

....dann ist es echt weit gekommen.

Ein Agnostiker würde einem Frömmler nie wünschen, er möge posthum doch bitte ewig traumlos schlafen, wenn dieser sich doch ganz andere Labsal erhoffte, nur, damit er einen Schaden bekommen soll oder Strafe - na, und, soll er doch, wenn es denn stimmte, was gehts mich an?

Agnostiker kennen keine Missgunst, Frömmler dagegen platzen scheinbar vor lauter Giftproduktion.

Wieso sollen sich Menschen, die anständig gelebt haben, vor dem Tode und dem Stadium danach fürchten, vor einem Vorgang, den schon unzählige Vorfahren durchschritten haben, in allen Kulturen, zu allen Zeiten? Wovor sollen sie Angst haben?

Es ist einfach pervers, Leuten erst Angst zu machen, und dann eine angebliche Lösung dafür zu verkaufen.

Und die fühlen sich damit auch noch im Recht und als "gut". Gehts noch?

Immerhin lassen sie zwischendurch die Hüllen ihrer frömmelnden Maskerade fallen und zeigen ihren wahren, tiefschwarzen, alttestamentarischen Wesenskern der Wut und des Zorns.

Würde eine solche Überzeugung posthum belohnt, wäre dieses System, die Schöpfung, jenseits noch perverser, als sie diesseits manchmal ist.

Für die Standortbestimmung ist es allemal hilfreich. Mir graut nur vor der Vorstellung, dass Kinder dieser Indoktrination ausgeliefert sind.

Beste Grüsse vom Baldur

P.S.: an manchen Häusern sieht man einen alten Brauch, es stehen Sinnsprüche an der Fassade.

Einer meiner Lieblingssprüche ist der, wonach sinngemäss der Beobachter, Leser, Nachbar, wer auch immer, bitteschön das Mehrfache dessen bekommen soll, was er mir wünscht.

mit etwas Abstand nochmals nachgedacht

Baldur @, Dienstag, 04. April 2017, 22:37 vor 1331 Tagen @ Baldur 2010 mal gelesen

Hallo,

ich hatte etwas Zeit zur Analyse, und mir ist noch etwas zum Thema eingefallen, an das ich zuvor nicht dachte. Es passt aber gut hier her.

Tatsächlich hat sich im Familienumfeld einmal ein Fall zugetragen, in dem ein Sterbender, hochbetagt und altersgebrechlich, extreme Angst vor dem Tode hatte, und damit vor dem mutmasslich jenseitigen Dasein.

Es ist zwar nicht überliefert, dass er herumschrie, dazu wäre er ohnehin zu schwach gewesen, aber er wehrte sich im Todeskampf sehr lange gegen das Unvermeidliche, wie seine Haushälterin berichtete, die zugegen war.
In Frieden und gefasst gehen wäre anders.

Ich darf ferner annehmen, dass er die Segnungen der heiligen Kirche erhalten hatte, oder wie das heisst, denn das Ableben war absehbar, er dürfte die letzte Ölung erhalten haben. Die Angst aber ging offensichtlich nicht weg.

Dabei war der Mann selber vom Fach, es war der katholische Pfarrer, von dem ich neulich schon einmal berichtete.
Das letzte, was ihm eingefallen wäre, wäre gewesen, über sein langjähriges Tun zu spotten.
Das kanns also nicht gewesen sein.......und er sass unmittelbar an der Quelle......

Beste Grüsse vom Baldur

Avatar

Mehr Irlmaierlügen und -Betrügereien:

BBouvier, Dienstag, 04. April 2017, 11:28 vor 1331 Tagen @ BBouvier 2310 mal gelesen

bearbeitet von BBouvier, Dienstag, 04. April 2017, 11:38

Hallo!

=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=32504

Und im Kontext "Glauben" mag auch das hier erhellend sein:
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=32496

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Programmhinweis

IFan @, Sonntag, 14. Mai 2017, 23:24 vor 1291 Tagen @ BBouvier 1900 mal gelesen

Hallo,

es passt zwar hier nicht richtig in den Strang, aber einen neuen wollte ich für diese Marginalie nicht eröffnen, zumal ich früher schon einmal darauf hingewiesen habe (glaube ich zumindest): Hier kann man sich eine Dokumentation über das Gold ansehen, die als Verschwörung tituliert wird, was mich zwar an sich mittlerweile allergisch macht (jede Ungereimtheit in der Welt ist mittlerweile angeblich einer (gesteuerten!) Verschwörung zuzuordnen), aber nichtsdestotrotz sind viele interessante Gedanken und Fakten enthalten, die wohl auch tatsächlich Fakten sind. Für Hintergrundwissen sicher interessant, wenn auch für das Schauungsthema nicht unbedingt notwendig. Noch bis zum 22.05.2017 abrufbar. Hier auch die Beschreibung eines EMPs. (Noch bis zum 19.05.2017)

Gruß, IFan

RSS-Feed dieser Diskussion