Tödliche Erkrankung (Schauungen & Prophezeiungen)

Oberberger @, Dienstag, 26.01.2016, 11:52 vor 2090 Tagen (2370 Aufrufe)

Hallo allerseits!

habe soeben diese, wie ich finde, doch etwas besorgniserregende Meldung gefunden, die ich mittheilen möchte:

#

Nun habe ich diese unter anderem mit Schauungen, an die ich mich erinnern konnte, und die ich auch dann gefunden habe, in Verbindung gebracht ->

https://schauungen.de/forum2/index.php?id=10898

sowie die nicht gerade besonders gelittenenen Prophecies of Mother Shipton (Auszug):

"And yellow men great power gain
From mighty bear with whom they've lain.

These mighty tyrants will fail to do
They fail to split the world in two.
But from their acts a danger bred
An ague - leaving many dead.
And physics find no remedy
For this is worse than leprosy.

Oh many signs for all to see
The truth of this true prophecy."

Giebt es vielleicht noch andere, stichhaltigere Schauungen über dieses Thema, zumal ich zur sogenannten Californischen Grippe keine erhellenden medicinischen Symptomenbeschreibungen, außer sehr hohes, nicht mit Medicamenten zu bekämpfendes Fieber, finden konnte.
Wissenschaftler befürchten ja schon lange eine Pandemie gigantischen Ausmaßes...ob nun menschenevociert oder natürlichen Ursprunges.

Vielleicht wird alles aber auch (hoffentlich!!) im Sande verlaufen... wie bei der Schweinegrippe...!

Mal abwarten.

Gruß, der Oberberger

Avatar

platte Fälschung

BBouvier @, Dienstag, 26.01.2016, 12:54 vor 2090 Tagen @ Oberberger (1961 Aufrufe)

<"Giebt es vielleicht noch andere,
stichhaltigere Schauungen über dieses Thema
...">

Hallo, Oberberger!

Da "Mother Shipton" eine platte Fälschung ist
und nicht - wie Du beliebst zu behaupten:
"die nicht gerade besonders gelittenenen Prophecies of Mother Shipton"
... verwundert obige Formulierung doch nicht wenig.

Gruß,
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Avatar

"Mother Shipton" = Charles Hindley - 1862

BBouvier @, Dienstag, 26.01.2016, 13:46 vor 2090 Tagen @ BBouvier (1885 Aufrufe)

Hier die Gestehungsgeschichte der Fälschung:
=>
http://hoaxes.org/archive/permalink/mother_shipton

Zitate daraus:
=>
"However, this prophecy was actually the work of a Brighton bookseller,
Charles Hindley, who in 1862 had published
what he claimed to be a reprint of a 1684 biography of Mother Shipton."

"Other works about Mother Shipton subsequently appeared,
and with each work new prophecies were credited to her.
However, all the prophecies were backdated prophecies
(i.e. prophecies which described events that had already occurred)."

:tonne:

Gruß,
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Fälschung

Oberberger @, Dienstag, 26.01.2016, 13:53 vor 2090 Tagen @ BBouvier (1781 Aufrufe)

Hallo BB!

Na, das ist mal 'ne concrete Angabe!!! Thanx!!!:ok:

Gruß,

der Oberberger

Avatar

Frau Shipton

BBouvier @, Dienstag, 26.01.2016, 14:12 vor 2090 Tagen @ Oberberger (2114 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Dienstag, 26.01.2016, 14:37

Jau, Oberberger!

Die Prophezeiungen der "Mutter Shipton" (geb. angeblich 1488),
deren reale Existenz allerdings nie recht nachgewiesen wurde,
werden von treuen Anhängern stets auf dem neuesten Stand gehalten.
1641 wurde erstmals behauptet, sie hätte den Tod des Kardinals Wolsey
- gest. 1530 - und Anderer vorhergesagt:
Und das war´s damals auch schon!

Da wird gelogen, daß sich die Balken biegen:
=>
"This rare collection of Mother Shipton’s prophecies
was published thirty years ago.
They were found by a woman who painstakingly transcribed them and managed
to smuggle them out of the Mitchell Library, in Sydney, Australia
(now the State Library of New South Wales).
The originals were kept in a locked room,
along with many other volumes of prophetic writings
deemed unsuitable for viewing by the general public
."

:-D

"This rare collection":
=>
http://www.bibliotecapleyades.net/esp_shipton01.htm

Weitere "Prophezeiungen" wurden praktischerweise
in einem anderen Krug entdeckt:
=>
" Mother Shipton’s next set of prophecies are
found on a scroll in another jar
."

"in another jar":
=>
Ja.....diese Staatsbibliothek in Australien bewahrt
derlei unschätzbare Dokumente sinnigerweise versteckt in Krügen auf:
Wie auch sonst wohl?

... und so wird die Gute uns wohl noch
eine ganze Weile mit kontemporären "Prophezeiungen" erhalten bleiben.

Grüße,
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Mutter Shipton...

Oberberger @, Mittwoch, 27.01.2016, 21:09 vor 2089 Tagen @ BBouvier (1654 Aufrufe)

Hallo BB!

Na, dann können wir hier ja mal eine neue, contemporäre Fassung aufbereiten und verbreiten.....:clap:

Gruß,

der Oberberger

Avatar

Neueste Prophezeiungen Frau Shiptons aus 1497

BBouvier @, Donnerstag, 28.01.2016, 05:06 vor 2088 Tagen @ Oberberger (1779 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Donnerstag, 28.01.2016, 05:29

Hallo BB!

Na, dann können wir hier ja mal eine neue, contemporäre Fassung aufbereiten und verbreiten.....:clap:

Gruß,

der Oberberger

Jau, Oberberger!

Grade neulich hat sie 1497 prophezeiht:
"The winter in 2015 will be that warm
That then thousands of bees will swarm
."

Sowie:
"After Prime Minister Schröder had Chancellor been
Lady Merkel on his thone will be seen
."

Eine erstaunliche Seherin!! :ok:

Diese und weitere Prophezeiungen Frau Shiptons hat man allerdings nicht
in einem geheimen Krug in der Staatsbibilothek Sydneys entdeckt,
sondern vor 27 Jahren im Nachlaß Stalins.
Sie werden vom KGB seitdem unter Verschluß gehalten.
Von ihnen hat jedoch unter Lebensgefahr ein ungenannt bleiben wollender "Informant"
bei Kerzenschein Ende letzten Jahres eine Abschrift angefertigt:
Wie in Australien!

Grüße!
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Mutter Shipton

Oberberger @, Donnerstag, 28.01.2016, 09:55 vor 2088 Tagen @ BBouvier (1712 Aufrufe)

Hallo BB!

Na, da bin ich jetzt aber total platt.... :surprised:

Genial!:wink:

Was DIE so alles vorhergesehen hatte.....alle Achtung!:ok:

Was ein Glück, daß der "liebe" Onkel Wladimir, den Typen nicht erwischt hat, der das heimlich abgeschrieben hat, oder daß die Kerze dabei umgefallen und einen Brand verursacht hätte, der dann den ganzen Kreml in Schutt und Asche gelegt hätte.....uiuiuiuiuiii....:surprised:

Wir bleiben dran, wenn neue Details auftauchen sollten - oder?!
Vielleicht findet der eine oder andere ja noch einen Krug bei sich zu Hause in der Wand eingemauert...:ahnungslos:
"Nix genaues waas mer net...!", wie der Hesse zu sagen pflegt...:hammer:

Gruß, der Oberberger

Drucken RSS Thema