Der König des Nordens, "die Langzeitstrategie" und der Lauf der Dinge (Schauungen & Prophezeiungen)

throne @, Donnerstag, 16.01.2014, 06:43 vor 2876 Tagen (4538 Aufrufe)
bearbeitet von Forumsleitung, Samstag, 18.01.2014, 14:39

Hallo WW

zu dem ganzen Geplänkel hier, möchte ich separat mal was posten.
Das ist mitnichten jedermanns Sache, denn an Jesus Christus scheiden sich bekanntlich die Geister (haha, wie ich diesen Ausspruch liebe!), aber was der Veith zum Thema zu verkünden hat sollte man auf jeden Fall wissen. Veith ist einer der besten und tiefsten Theologen, die ich kenne und in Punkto Weltenplan und Langzeitstrategie, bzw. auf deutsch: DEM LAUF DER DINGE, einer der weisesten Betrachter, die sich öffentlich äußern. Man kann davon ausgehen, dass genau DAS Inhalt jedes vertrottelten "Geheimbundes" auf Erden ist - und nichts anderes. Wenn man nämlich den Lauf der Dinge halbwegs nachvollziehen und verstehen kann, DURCH EINSICHT, dann kann man nämlich auch wunderbar Langzeitstrategie spielen und den Fluss zu seinen Gunsten ausnutzen. Das ist natürlich in beide Richtungen möglich, so wie immer im dualen System. Nicht Sinn der Sache ist es, dem eingeborenen Sohn und seiner Lehre entgegenzuwirken, aber es ändert nun mal nichts am Lauf der Dinge insgesamt, im Gegenteil, man kann eben auch meinen, "Gottes Werk" zu verrichten, weil es auch die dunkle Seite geben muss.

Zum Veith als Adventist und seiner "Message" möchte ich noch soviel anmerken, als dass ich persönlich der Auffassung bin, es braucht überhaupt keine Vereinigung mit irgendeinem Namen, "Israel" ist in uns und hat keinen Namen. Man sollte über diesen Spleen großzügig hinwegsehen, es geht hier vorrangig um die Auslegung der Schrift, den Weltenplan und Gottes Wort, niedergeschrieben von Zeugen seiner physikalischen Präsenz hier auf Erden.

Und nicht vergessen, genau hier scheiden sich die Geister! :lol3:

Alle 15 Teile sind keineswegs nötig, es reichen die ersten 5, dort wird alles gesagt, was im Forenkontext von Belang ist.

Und nun gute Überhaltung:

Teil 1: http://www.youtube.com/watch?v=OFmmh1MUvXs

Die restlichen werdet ihr hoffentlich selbst finden.
Ihr werdet schlauer rausgehen, als ihr reingegangen seid, soviel kann ich garantieren.

throne

[Anm. Taurec: Rechtschreibfehler korrigiert.]

Walter Veith m.E. ebenfalls sehens- und hörenswert

Wayne Schlegel @, Donnerstag, 16.01.2014, 16:53 vor 2876 Tagen @ throne (3732 Aufrufe)

Servus throne,

hatte mir von Walter Veith letztes und vorletztes Jahr die älteren "Offenbarungs- und die Bludenz-Vortragsserie" über einige Stunden angesehen und kann bestätigen, dass es keine verlorene Zeit, sondern sehr informativ war, unabhängig davon, ob man im Bibelsinne gläubig ist oder nicht.

Bin gespannt auf die "König des Nordens-Vorträge", die ich mir vor einiger Zeit herunter geladen hatte, aber noch keine Zeit fand, sie anzusehen.

Hallo Wayne!

throne @, Donnerstag, 16.01.2014, 19:39 vor 2876 Tagen @ Wayne Schlegel (3581 Aufrufe)

ja, es ist wichtig und interessant, das Geschehen auch mal durch andere Brillen zu betrachten, als nur die bekannten und eventuell mehr über die eigentlichen Mächte zu erfahren, die hier auf Erden wirklich schalten, sei es nun bewusst oder unbewusst.
Veith arbeitet so klar wie kein anderer die hegelschen Dialektiken und Merismen aus den Abläufen heraus. Wenn man dafür erstmal ein Gespür entwickelt, wird auch langsam klar, daß da eigentlich kein Unterschied besteht zwischen, beispielsweise, Rußland und Amiland, oder Ägypten (Agnostik) und Katholizismus (Gnostik), sie dienen doch nur dem selben Herrn, dem Herrn der Welt - und nicht dem Herrn der Schöpfung.

Es kommt, wie es kommen muss!

Grüße, throne

Geister scheiden

Stephan Berndt @, Freitag, 17.01.2014, 08:10 vor 2875 Tagen @ throne (3886 Aufrufe)
bearbeitet von Stephan Berndt, Freitag, 17.01.2014, 08:15

Moin,
dass sich an Jesus die Geister scheiden, sollte man nicht voreilig als dessen Qualitätsbeweis deuten. JEDER, der sich hinstellt und sagt. "Keiner kommt zum Vater, denn durch mich." - scheidet die Geister. Nicht Jesus scheidet die Geister, sondern der Anspruch "Keiner außer mir!" In meinen Augen ist das simple Psychologie.
Genau so gut kann man in einem Kölner Stadtteil ne Dönerbude aufmachen, und Handzettel verteilen, in denen man alle anderen Dönerbuden in Grund und Boden propadandisiert. So was scheidet eben die Geister.
Ich finde etliches an Jesus Christus super. Das Problem mit den Christen ist jedoch, dass so tun, als würden sie etwas wissen, jedoch nur glauben, dies aber zu oft verschweigen. Das heißt, nach strengen Kriterien bewegen sie sich oft in einem Dunst der Lüge. Wer sich ein Bisschen mit Psychologie und Spiritualität befasst, der weis, dass die allermeisten Menschen es nicht ertragen unwissend zu sein. Meiner Erfahrung nach sind die meisten "spirituelleren" Christen - vom "Rest" ganz zu schweigen - von dieser Kategorie. Sie wollen nicht - so wie Christus ihnen empfiehlt - LIEBEN, sondern zum Club des Wissenden gehören. Und gerade DADURCH verraten sie Christus. ... Aber derlei passiert auch in anderen spirituellen oder religiösen Traditionen. Die größten Egos findet man in Politik und Spiritualität/Religionen.
Das "Heilmittel" ist sich einzugestehen, dass man im Grunde nichts weiß. ... Und das ist das tolle an der Prophezeiungsthematik. Wir wandeln immer am Abgrund zur Lächerlichkeit. Jeden Tag könnte etwas passieren, was uns als Vollidioten entlarvt. Keiner kennt die Zukunft. Trotz allem.

Gruß
Stephan

Avatar

im Dickicht der Lügen

BBouvier @, Freitag, 17.01.2014, 08:56 vor 2875 Tagen @ Stephan Berndt (3704 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Freitag, 17.01.2014, 09:07

<"In meinen Augen ist das simple Psychologie.">

Völlig richtig, Berndt!

Man muß das eben im Zusammenhang mit der Behauptung
der katholischen Kirche sehen, Jesus hätte Petrus
damit beauftragt, die katholische Kirche zu gründen. :-D

Sowie, Petrus hätte später als Papst(vorläufer) in Rom gelebt
(echt!! :-D )
statt mit tausenden anderen Juden der Diaspora in Babylon,
von wo aus er ja die beiden Briefe schreibt, die im
Neuen Testament auch abgedruckt sind. :ok:

Und - ja - ich weiß schon:
Einer der beiden ist ebenfalls eine Fälschung.

:tonne:

Im Vergleich mit all diesen Lügen, Fälschungen und absurden Behauptungen wäre eine
unkritische Sammlung neuzeitlicher "Prophezeiungen" geradezu ein Born lauteter Wahrheit.

Insofern sehe ich mich außerstande, aus Herrn Veiths You-Tube-akustischen Bibelverlesungen,
die er mittels eines Projektors an die Wand geworfener lauter Bibelzitate dem verwöhnten Fernsehzuschauer optisch aufbereitet,
irgendeine Erkenntnis abzuleiten.


Grüße,
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

neutrale Position einnehmen

Baldur @, Freitag, 17.01.2014, 12:48 vor 2875 Tagen @ BBouvier (3505 Aufrufe)

Insofern sehe ich mich außerstande, aus Herrn Veiths You-Tube-akustischen Bibelverlesungen
irgendeine Erkenntnis abzuleiten.


Hallo, BB,

man stelle sich zur Gewinnung einer Erkenntnis vor, es käme ein Ausserirdischer geflogen, und wüsste nichts von der Welt.

Mit einem Raumschiff gelandet, und einem Übersetzungssystem ausgestattet, fragte er dann jeweils einen Anhänger der monotheistischen Religionen, welche Vorstellung sie denn von (ihrem) Gott hätten, und würde erfahren, dass

- man sich zum Zeichen des Gehorsams sein Geschlechtsteil verstümmeln müsse

- man während des Gebetes inniglich mit dem Kopf wackeln und einen kleinen schwarzen Quader an die Stirn binden müsse, der ein zusammengefaltetes Stück Papier enthält, wobei man keinesfalls sein Schläfenhaar kürzen dürfe

- man möglichst regelmässig das Blut und das Fleisch seines Gottes trinken und essen müsse

- man sich möglichst einmal im Leben in die Wüste begeben und dort um einen schwarzen, diesmal etwas grösseren Quader herumlaufen, und Steine schmeissen müsse, um damit symbolisch den Anti-Gott zu steinigen

- man Tiere bei der Schlachtung nicht betäuben dürfe

- man seine Sünden gelöscht bekommt, wenn man sie, auf einem Stuhl sitzend, in einem Schrank einem Mann mit schwarzem Kleid erzählt

Ich denke, dieser fiktive Ausserirdische würde sofort das Weite suchen....

beste Grüsse vom Baldur

König des Nordens

remi @, Freitag, 17.01.2014, 15:20 vor 2875 Tagen @ Baldur (3527 Aufrufe)

Ich habe mir einiges von Prof.Veith angehört. Er hat ein geschlossenes Weltbild. Das ist klar. Meins ist es nicht. Ich fühle mich spätestens nach 20 Minuten unwohl. Ich denke, daß Vieles klar wird, wenn man sich mit dem "Ego" näher beschäftigt. Es ist für mich offensichtlich, daß nur Liebe, Selbstlosigkeit, Wahrhaftigkeit ... die Schlüsselwörter sind. Wie mit ihnen eine neue Welt entstehen wird, weiß ich leider nicht. Aber sie muß so kommen, denn sonst war alles sinnlos. "Wenn die Menschen Haifische wären";(B.Brecht). Das kann nicht das Ziel der Evolution sein.

Avatar

dümmlich seiernde Friedenseunuchen

BBouvier @, Freitag, 17.01.2014, 15:41 vor 2875 Tagen @ remi (3464 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Freitag, 17.01.2014, 16:03

Hallo, Remi!

Nichts für ungut ...
für mich (!) ist dieser gute Herr nur ein
in weibisch seierendem Falsett zitierender Kapaun,
der aus Büchern recht zweifelhafter Basis diese
nur zitierend mit aufgesetztem Dauergrinsen psalmodiert.

Und derlei hat mit "Evolution" nun rein gar nichts zu tun.
Und auch nicht mit eigentlicher (!) Religion.

Ein typischer Vertreter dekadenter, impotenter Zivilisationsillusionen,
vor denen Spengler völlig zurecht mahnend warnt:
Gelänge es einem Volk nicht, derlei dümmliche Friedensapostel
unschädlich zu machen, dann sei es dem sicheren Untergang geweiht.

<"Ich fühle mich spätestens nach 20 Minuten unwohl.">

*hehe* :ok:
=>
Ich hätte angesichts derlei inhaltsleerem, weibischen Fellachengelabers
bereits nach drei Minuten ohne weiteres kotzen können.

Beste Grüße!
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

@BB

remi @, Freitag, 17.01.2014, 16:19 vor 2875 Tagen @ BBouvier (3412 Aufrufe)

Ich habe Brecht verstümmelt. Das tut mir leid. Es muß natürlich "Wenn die Haifische Menschen wären" heißen. Hallo B.B. wir sind m.E. derselben Meinung. Meine Gedanken zur Evolution haben nicht auf den Prof. gezielt. So wichtig nehme ich ihn nicht. Aber, daß im Moment auf unserer Erde Vieles absolut in die falsche Richtung läuft, ist doch offensichtlich. Ich hoffe, daß sich das "Gute" behauptet. Damit meine ich u.a. auch, daß die Evolution dazu führt,daß auf dieser Erde paradiesische Zustände möglich sind . Ich befürchte aber auch, daß wir Menschen nicht viel Positives dazu beitragen. Leider.

Kluge geben solang nach, bis sie die Dummen sind

Baldur @, Freitag, 17.01.2014, 17:26 vor 2875 Tagen @ remi (3476 Aufrufe)

Hallo,

machen wir wieder ein Gedankenexperiment mit zugespitzten Charaktären.

Ich darf wohl als Allgemeingut des Christentums hier festhalten, dass dessen Wesensmerkmale Feindesliebe, gelebter Wehrunwillen, grundsätzliche Vergebung, und Schönrederei sind.

Nehmen wir exemplarisch Mensch 1 und Menschin 2.

Beide studiert (Geisteswissenschaften), oder auch mit Verwaltungslehre, beide ehrenamtlich engagiert, Umweltschützer, ernähren sich bewusst vegan, trinken keinen Alkohol, singen in der Bibelgruppe, tragen Ökokleidung aus fairem Handel.

Diese begegnen auf einem abendlichen Spaziergang bei anbrechender Dunkelheit zwei Menschen, nennen wir sie Mensch 3 und Mensch 4. Beide unter schwierigsten Bedingungen sozialisiert, neuhochdeutsch *dissozial*, mit unangepasstem Verhalten, niedrigem Intelligenzquotienten, noch niedrigerer Gewaltschwelle und nicht vorhandener Hemmschwelle, ohne jegliche Ausbildung, funktionale Analphabeten. Natürlich keine Christen, weder getauft, noch Karteimitglieder, noch praktizierend. Eher mit robusteren, pragmatischen Lebenseinstellungen. Entsprechend aktive Kraftsportler, regelmässige Sozial-Transferempfänger mit negativem Gesamtvermögen, so dass nichts gepfändet werden kann, bekennende Lederjackenträger, Motorradfahrer ohne Schalldämpfer im Auspuff, alternativ mit 3er BMW, Fleisch- und Grillfans, die schon mal traditionsgemäss ein geklauftes Schaf auf dem Balkon entbluten.

Nehmen wir ferner an, Mensch 3 und 4 seien gerade emotional nur suboptimal ausgeglichen, und es besteht zusätzlich Finanzbedarf, als es zum Zusammentreffen kommt, ausserdem ist gerade kein Sozialarbeiter gegenwärtig.

Es ist absehbar, was passiert - nämlich das, was in ganz Europa de facto passiert.

Es gab mal einen entsprechenden, ebenso überzeichneten Fernsehfilm mit dem Titel WUT, der das treffend zusammenfasste.

Skrupellosigkeit und Gewalt setzt sich gegen zaghaftes, ethisch maximales Gewissen immer und überall durch, manchmal sofort, manchmal später, manchmal im Rahmen eines schleichenden, gesellschaftlichen Prozesses.

Nicht schwer zu erraten, wie es ausgehen muss.

Und die massgebliche Ursache hierzu ist meiner Meinung nach die christliche Grundeinstellung. Auf eine Konfrontation mit dominanten Kulturen ist diese nicht ausgelegt und zieht den Kürzeren, wie es die sogenannten indigenen Völker ihrerseits erlebt haben, vor allem, fördert den Untergang noch selbst proaktiv nach Kräften.

Vernünftig ist anders. aber so eine Gesinnung verdient es auch nicht anders, als versklavt zu werden oder unterzugehen. Vielleicht bringt das ja dann den erhofften Seelenfrieden, manche spielen gerne eine Opferrolle (Sühneblah).

Beste Grüsse vom Baldur

Kluge geben nach

Colorado @, Freitag, 31.01.2014, 23:00 vor 2861 Tagen @ Baldur (3053 Aufrufe)

bis sie die Dummen sind!
Sehr gut, genau das spielt sich tagtäglich ab und natürlich auch gesellschaftlich.
Ich predige schon seit Langem, allen möglichen Leuten in meinem Umfeld, klar und deutlich und vor allem gleich, eine Grenze zu setzten, ganz wichtig auch den Kindern und Jugentlichen gegenüber.
Unsere Schein tolerante Gesellschaft, schaufelt sich fortwährend ihr eigenes Grab.
An alle hier im Forum:" Ich finde es langsam wichtig und überfällig, daß wir uns mehr vernetzen, solange es noch geht" !!
Als Einzelkämpfer, so nach dem Motto: Ich gegen den Rest der Welt und Gott gegen alle,
daß ist ein absolutes Auslaufmodell!
Und hat keinerlei Überlebenschance.
Wir alle hier wissen inzwischen zu Genüge was unsere warscheinliche Zukunft sein wird, aber nur darauf zu starren , wie das Kaninchen auf die Schlange, bringt uns sicher nicht weiter, sondern jetzt ist es wichtig endlich Strategien zu entwicklen und hier aus zu tauschen.
Wo und wie können wir uns halbwegs sichere Inseln schaffen, Nahrung, Transport, Energie,Ärztliche Hilfe usw...
Wenn das System kollabiert, dann rette sich wer kann, dann geht nichts mehr!Nur jetzt ist das noch möglich, sich zu vernetzten, zum Beispiel Transportwege entwickeln, wenn der Verkehr zusammenbricht auch der Öffentliche oder der Strom komplett für Tage ausfällt usw..
Also ich höre Eure Vorschläge, Und BB relax und achte auf deine Blutdruck...-:))

Avatar

"Transportwege entwickeln"

BBouvier @, Samstag, 01.02.2014, 01:08 vor 2861 Tagen @ Colorado (3085 Aufrufe)

<"Nur jetzt ist das noch möglich,...
zum Beispiel Transportwege entwickeln "> ...

Hallo, Colorado!

<"Also ich höre Eure Vorschläge.">

Ach-ja?? :-D

Gruß,
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Der Krieg hat längst begonnen

Colorado @, Samstag, 01.02.2014, 11:03 vor 2860 Tagen @ BBouvier (3405 Aufrufe)
bearbeitet von Colorado, Samstag, 01.02.2014, 11:12

bei Youtube oder der Honigmann sagt, findest Du ein sehr wichtiges Intervieu:

Qemtrails im Spanischenh Fernsehen!! Unbedingt anschauen geht uns alle an, dies zeigt wie wir jetzt schon flächendeckend und Weltweit angegriffen werden!

Und ab 2016 bekommt in USA nur noch derjenige eine medizinische Versorgung der sich einen RFe Chip implantieren lässt, dazu ghört auch das beabsichtigte weltweite Bargeldverbot!
Wenn Ihnen das gelingt, dann haben sie uns alle im Sack! Totale Kontrolle und totale Versklavung!
Also wir brauchen keinen WK III er findet heimlich längst statt!
Flächendeckende Bestrahlung, Vergiftung von Fruchtbaren Ackerland, Vergiftung von unserem Trinkwasser und Nahrung.
Verblödung der Menschheit, Überschwemmung aller Länder mit Zuwanderung um Das gewachsene soziale Gefüge kaputt zu machen.
, Individualiesierung, statt Gemeinwesen und Solidarität,
Junge gegen Alte, Frauen gegen Männer usw usw...
Alle die Drahtzieher dieser Psychopatischen und Kriminellen Agenda sind bekannt, warum leben die eigentlich noch ??
Mit Harptechnologie kann man nicht nur das Wetter massive beinflussen und manipulieren sondern auch auf unsere DNS einwirken!
Harpanlagen gibt es in Deutschland, SiSizilien, Schweden und Alaska! also macht Euch endlich mal schlau, im Web findet man genug Informationen, darüber z.B Der Honigmann sagt oder Politaia.org.
Und bitte kümmert Euch nicht um meine Rechtschreibfehler, ich kann damit g
ut leben also Ihr auch.

Glaubwürdigkeit von Honigmann un anderen

Jacke @, Regensburg, Samstag, 01.02.2014, 12:09 vor 2860 Tagen @ Colorado (3364 Aufrufe)
bearbeitet von Jacke, Samstag, 01.02.2014, 12:15

Hallo!

bei Youtube oder der Honigmann sagt, findest Du ein sehr wichtiges Intervieu:

Qemtrails im Spanischenh Fernsehen!! Unbedingt anschauen geht uns alle an, dies zeigt wie wir jetzt schon flächendeckend und Weltweit angegriffen werden!

Und ab 2016 bekommt in USA nur noch derjenige eine medizinische Versorgung der sich einen RFe Chip implantieren lässt, dazu ghört auch das beabsichtigte weltweite Bargeldverbot!
Wenn Ihnen das gelingt, dann haben sie uns alle im Sack! Totale Kontrolle und totale Versklavung!
Also wir brauchen keinen WK III er findet heimlich längst statt!
Flächendeckende Bestrahlung, Vergiftung von Fruchtbaren Ackerland, Vergiftung von unserem Trinkwasser und Nahrung.
Verblödung der Menschheit, Überschwemmung aller Länder mit Zuwanderung um Das gewachsene soziale Gefüge kaputt zu machen.
, Individualiesierung, statt Gemeinwesen und Solidarität,
Junge gegen Alte, Frauen gegen Männer usw usw...
Alle die Drahtzieher dieser Psychopatischen und Kriminellen Agenda sind bekannt, warum leben die eigentlich noch ??
Mit Harptechnologie kann man nicht nur das Wetter massive beinflussen und manipulieren sondern auch auf unsere DNS einwirken!
Harpanlagen gibt es in Deutschland, SiSizilien, Schweden und Alaska! also macht Euch endlich mal schlau, im Web findet man genug Informationen, darüber z.B Der Honigmann sagt oder Politaia.org.
Und bitte kümmert Euch nicht um meine Rechtschreibfehler, ich kann damit g
ut leben also Ihr auch.


Das ist nicht´s neues. Schon lange bekannt. Du wiederholst nur andere und bringst dieses sogar noch hysterischer herüber als es gewollt ist.

Und "Fett" schreiben brauchst nicht, wir können lesen.


Die "Infokrieger";(Desinformationsagenten) die ganz groß im Internet dargestellt werden sind aus meiner Sicht Agenten des momentanen Systems. Deren Aufgabe ist es entlaufene Schafe wieder einzufangen in dem man dem Mensch etwas erzählt was er hören will, ihm gefällt und persönlich anspricht und nichts anderes. Es ist deren Aufgabe, Leuten wie dir in die Karten zu spielen, damit du das "Gefühl" hast es ist "die" Wahrheit.

Alleine der Kopp-Verlag.
Das ist ein schönes Beispiel wie man entlaufene Schafe wieder einfangen kann.
Wenn der Kopp-Verlag, wie der Name schon sagt VERLAG, wirklich die "Wahrheit" verbreiten würde, würde er kein Geld mehr machen und wäre genauso am Ende wie das System selber! Aber stattdessen bietet der Verlag verschiedenste Bücher an mit denen er GELD macht, egal ob sie Wahrheit beinhalten oder nicht, werden diese dann als "alternative Wahrheit" verkauft. Und das entlaufene Schaf glaubt dann wirklich es hätte die "wahre Wahrheit" in Büchern von Autoren gefunden, die entweder mit Absicht oder ungewollt Desinformationen verbreiten! Der Effekt dahinter ist dann der, dass die Menschen die nach Alternativen suchen dann wirklich glauben sie gefunden zu haben und verbreiten diese dann Missionarisch im Internet oder per Mundpropaganda! Der Systemmensch glaubt dies natürlich nicht und da scheiden sich dann die Geister! Es folgt sinnloses Streiten und Blöd anmachen! Perfekte Ablenkung vom "dritten Mann" der das ganze zu verantworten hat. Wenn sich 2 streiten, freut sich der Dritte.

Der Honigmann ebenfalls. Dieser kassiert noch nebenbei Spenden von seiner treuen Mitleser-schafft.


Gruß Jack

Deine Meinung

Colorado @, Samstag, 01.02.2014, 13:54 vor 2860 Tagen @ Jacke (3105 Aufrufe)

Ich brauche von Dir nicht dauernd korigiert werden, kapiert! offensichtlich fühslt Du dich bedroht von dem was ich hier Poste.
Na und! spring nicht auf jeden Zug der vorbei fährt ist gesünder.
Ich weiß um die Dinge schon so lange, da bist Du noch in Windeln rumgelaufen, also was willst Du, mir schon erzählen mein Sohn?

Jetzt hast du es mir aber gegeben

Jacke @, Regensburg, Samstag, 01.02.2014, 14:12 vor 2860 Tagen @ Colorado (2994 Aufrufe)

Hallo!

Ich brauche von Dir nicht dauernd korigiert werden, kapiert! offensichtlich fühslt Du dich bedroht von dem was ich hier Poste.
Na und! spring nicht auf jeden Zug der vorbei fährt ist gesünder.
Ich weiß um die Dinge schon so lange, da bist Du noch in Windeln rumgelaufen, also was willst Du, mir schon erzählen mein Sohn?

Mag sein das ich jünger bin, körperlich, aber anscheinend bist du geistig nicht wirklich vorangekommen. Jeder vernünftig denkende Mensch der deine Kommentare liest, weiß schon von Anfang für wie Voll man dich nehmen kann.

Bedroht?

Ja deine fürchterlich(e) (hohe) Intelligenz bedroht mich sehr. Da muss ich wohl oder übel zugeben das dieses Forum geistreiche Menschen wie dich nicht verdient hat. Vielleicht sollte ich mein Dasein hier überdenken, hmpf.

So Ende der Diskussion. Ich geh mal in Wald ein wenig die Seele baumeln lassen. Vielleicht finde ich dort ja "Erleuchtung".


Gruß Jack

War mir schon lange klar, aber mein Tatendrang lässt mich nicht in ruhe

Jacke @, Regensburg, Samstag, 01.02.2014, 16:56 vor 2860 Tagen @ Hollabusch (2982 Aufrufe)

– kein Text –

Avatar

fundierte Aussagen :-)

BBouvier @, Samstag, 01.02.2014, 12:11 vor 2860 Tagen @ Colorado (3082 Aufrufe)

Hallo, Colorado!

Nur dazu:

<".....ich kann damit gut leben also Ihr auch.">

Ganz erstaunlich, was Du alles so weißt.

Gruß,
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Ich kann damit gut leben

Colorado @, Samstag, 01.02.2014, 13:49 vor 2860 Tagen @ BBouvier (2952 Aufrufe)

Hahahahhahaha ja Du etwa nicht Du bist doch hoffentlich nicht ein Korintenk.... und total kleinkariert oder? Das würde mich sehr betrüben, unsere Welt fährt auf den Abgrund zu , aber bitte keine Rechtschreibfehler! hahahahahahahha Gehts noch oder brauchst Du meine Hilfe?
Komme gerne nach Starnberg und gebe Privatunterricht, aber nicht beim Rechtschreiben, hahaha, sondern wie entwickle ich mehr Lebnsqualität und Lebensfreue und nehme mich selbst weniger wichtig und ernst, ganz besonders wichtig als Überlebensgarantie!
Gruß an die Überlebenden lol

@ Colorado: mein scheintoleranz-freier Vorschlag

Ulrich ⌂ @, Germering, Samstag, 01.02.2014, 02:39 vor 2861 Tagen @ Colorado (3058 Aufrufe)

Hallo Colorado,

Wo und wie können wir uns halbwegs sichere Inseln schaffen, Nahrung, Transport, Energie,Ärztliche Hilfe usw...
Also ich höre Eure Vorschläge...

Du suchst eine sichere Insel, Nahrung, ärztliche Hilfe ?

Ich empfehle Dir Vockestraße 72, 85540 Haar bei München, die Kosten werden einstweilen vom "kollabierenden System" übernommen.
Nach Oberschwester Ursula fragen.

Aber nicht zu viel verraten vom "fortwährenden Grab schaufeln" usw., sonst sehe ich schwarz für den täglichen Hofgang.

gute Besserung
Ulrich

Deine Dumme Antwort

Colorado @, Samstag, 01.02.2014, 09:24 vor 2860 Tagen @ Ulrich (3036 Aufrufe)

Du hast wie die meisten hier überhaupt nichts begriffen, aber davon sehr viel!

Laabertasche

Jacke @, Regensburg, Samstag, 01.02.2014, 11:04 vor 2860 Tagen @ Colorado (3055 Aufrufe)

Hallo!

Du hast wie die meisten hier überhaupt nichts begriffen, aber davon sehr viel!

Also Ulrich begreift meiner Meinung sehr viel. Das erkennt man auch an seinen Kommentaren. Auch wenn ich nicht immer seine Meinung teile, höre ich eher Menschen wie ihm zu als Menschen die viel Text schreiben die in sinnloser Diskussion enden! Deine Art von Kommentaren kommt mir mehr "Missionarisch" rüber, anderen seinen Glauben aufzwingen. Wenn dies nicht so wäre, müsstest du nicht solche Kommentare schreiben. Was indirekt denjenigen als Lethargisch und Dumm dahinstellt.


Sinnloses Diskutieren bringt dich auch nicht weiter. Es ist auch sowas von unwichtig wie du das siehst, oder er oder andere! Wenn´s knallt wird es so oder so anders kommen als man sich das Vorgestellt oder ausgemalt hatte. Utopische Gedankengänge sollte man sowieso ausgrenzen. Man sollte schon realistisch bleiben.


Ich erinnere mich noch genau an einen Kommentar von dir aus dem letzten Jahr:

https://schauungen.de/forum/index.php?id=23079

Wenn das System kollabiert, dann rette sich wer kann, dann geht nichts mehr!

Das hast du schon richtig erkannt, aber deine Sätze:

-Nur jetzt ist das noch möglich, sich zu vernetzten, zum Beispiel Transportwege entwickeln, wenn der Verkehr zusammenbricht auch der Öffentliche oder der Strom komplett für Tage ausfällt usw..

Sehe ich anders! Wenn du dich mit den Schauungen befasst hast und weiterhin mitgelesen hast, hättest du vielleicht erkannt dass Naturkatastrophen "vor" dem System Kollaps geben wird. Das Antlitz der Erde wird da durch logischer Weise komplett oder zum größten Teil verändert sein! Vor allem, wie willst du dann weiterhin "vernetzt" bleiben wenn nicht´s mehr funktioniert? Brieftauben losschicken?

-sondern jetzt ist es wichtig endlich Strategien zu entwicklen und hier aus zu tauschen.

Ja? wie denn? wenn es alles kollabiert? Da helfen dir keine Strategien, alleine Mentale Vorbereitung, wenn überhaupt!!

Man kann meiner Auffassung nach nur spontane oder notwendige Entscheidungen Treffen! Der Mensch reagiert bei solchen Dingen hysterisch und nicht "relaxt". Ihm gehen doch viele Gedanken durch den Kopf. Der Mensch handelt mit Panik aus dem Affekt heraus!

Wenn ich etwas übersehen habe oder dergleichen, bitte klärt mich auf!


Gruß Jack

Du kapierst es nicht

Colorado @, Samstag, 01.02.2014, 09:46 vor 2860 Tagen @ Ulrich (2970 Aufrufe)

Um was es mir geht!
Du glaubst doch nicht im Ernst, daß Du im Ernstfall ohne fremde Hilfe und Beistand auch nur den Hauch einer Überlebenschance hast!
Und da wir hier, uns doch seit jahren austauschen, ist mein Anliegen oder Vorschlag doch völlig natürlich und nicht abwegig.
Hast Du schon mal massive Zahnprobleme gehabt? Ohne Hilfe kannst Du das keine Woche aushalten und es gibt ja dann keine Schmerzmittel mehr zu kaufen oder einfach in die nächste Praxis gehen können, dies nur als einer von unzähligen Beispielen, was ich meine.
Wenn aber ein loses Netzwerk existiert, dann weiß man wo man Hilfe in solchen Fällen bekommen kann und natürlich ist die Infrastruktur weitgehenst zerstört und wenn überhaupt nur noch zu Fuss oder per Rad oder Pferd möglich, daß weiß ich auch seit über 40 Jahren.
Also kannst Du dir deine blöden sarkastischen Bemerkungen sonst wo hinstecken.
Ich weiß um das warscheinliche kommende Geschehen wie schon gesagt seit über 40 Jahren und es läuft ab nach Drehbuch, das einzige wo ich mich in meiner Vorrausschau geirrt habe, ist und war der Zeitpunkt.
Ich habe es alles schon Ende der 80 aber spätestens Ende der 90 Jahre erwartet!
Und ich brauche keine Einweisung nach Haar, den selbst wenn ich krank wäre, würde mir in einer Staatlichen Anstalt niemals geholfen werden, da sie ja ein Teil des Kriminellen Systems ist! Comprende?
Es geht um freie Energie, die längst funktionsfertig und fähig ist und umsovieles mehr.
Aber vor allem geht es um ein verändertes und erwachtes Bewußtsein.
eFish hat völlig recht! alle die noch sehr stark verdichtet sin und an Ihrem kleinkarierten Ego festhalten, werden immer stärker unter Drck geraten und durchdrehen bis zum Selbstmord oder Amok lauf, dies wird ab diesem Jahr auch für die sich immer noch im Tiefschlaf befindlichen Dauerschläfer deutlich zeigen!

Avatar

wie im Paradies?

BBouvier @, Freitag, 17.01.2014, 17:27 vor 2875 Tagen @ remi (3469 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Freitag, 17.01.2014, 17:36

<"Hallo B.B. wir sind m.E. derselben Meinung. ">

Hallo, Remi!

Ja, ich weiß! :waving:

<"Ich hoffe, daß sich das "Gute" behauptet.">

Die Schöpfung ist doch bereits völlig perfekt und gar nicht zu verbessern:
Leben hinnieden bedeutet jedoch: "Lernen" - völlig unparadiesisch.

<"...daß auf dieser Erde paradiesische Zustände möglich sind.">

... "paradisische Zustände" gehören per se
in den "Himmel" (!) ... und genau darin bestehen ja grade die schwachsinnigen
Phantastereien dieser Frömmler, dümmlich rumzusalbadern, falls
alle Menschen aber gut wären, dann ... :tonne:

Bösewichtern gehört die Fresse poliert.
Und nicht frömmelnd auch noch die andere Wange hingehalten.
Ganz einfach.
Von allein "behauptet" sich da rein gar nichts.
Wer anderes psalmodiert, der hat nur ganz schwer eins anner Waffel.


Beste Grüße!
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

hierzu ein bisserl off topic

grumpf @, Sonntag, 19.01.2014, 00:38 vor 2874 Tagen @ BBouvier (3396 Aufrufe)

Bösewichtern gehört die Fresse poliert.
Und nicht frömmelnd auch noch die andere Wange hingehalten.
Ganz einfach.

:-D

Nicht nur Bösewichtern ... habe mal folgenden netten Witz aufgeschnappt, den man gut in die Vorgänge der Realität übertragen kann:

In einem Kaufhaus spaziert eine junge, antiautoritäre, pazifistische Mama mit ihrem kleinen Söhnchen durch die Reihen. Das Söhnchen packt eine teure Pralinenschachtel und klammert sie mit den Worten an sich: "Will ich haben, Mama!"
Mama: "Nein, das können wir uns nicht leisten, stell das wieder hin..."
Söhnchen: "Mach ich nicht, will ich haben!"
Mama: "Ach, bitte, lieber Junge, stell die Schachtel wieder hin, sonst muß Mama ja ins Gefängnis, wenn du das einfach mitnimmst..."
Söhnchen, trotzig: "Is' mir egal. Ich will das behalten."
Die Debatte geht noch ein wenig weiter, da kommt der Kaufhaus-Detektiv, der die ganze Szene beobachtet hat und sagt zur Mutter: "Lassen sie mich das mal machen..."
Und zum Söhnchen sagt er: "Kleiner, du mußt das sofort wieder hinstellen. Sonst muß ich doch die Polizei rufen, denn deine Mama kann das nicht bezahlen!"
Als Klein-Söhnchen sich immer noch weigert, sagt der Detektiv zur Mutter: "Ich sehe nur noch eine Chance, ich werde unseren Betriebs-Psychologen rufen. Der Mann hat Erfahrung mit aussichtslosen Fällen."
Gesagt getan. Der Psychologe kommt an, flüstert dem Söhnchen etwas ins Ohr, worauf Sohnemann ganz betreten zu Boden blickt und die Schachtel Pralinen sofort wieder freiwillig ins Regal stellt.
Die Mutter ist begeistert und fragt den Psychologen: "Das war ja unglaublich. Er hat sofort gehorcht. Was haben sie ihm denn Wunderbares versprochen, daß er sofort machte, was sie wollten?"
Der Psychologe grinst und sagt: "Ich flüsterte ihm ins Ohr, daß er von mir jetzt eine ordentliche Tracht Prügel bekommt, wenn er nicht sofort die Pralinen wieder hinstellt!"

Dein Beitrag

Colorado @, Samstag, 01.02.2014, 12:02 vor 2860 Tagen @ Baldur (2937 Aufrufe)

Habe herzlich gelacht! genausó schauts aus, ergänzend: Willst Du schaun in jedes Land , über die Hälft hat verloren den Verstand

selbsterfüllende Prophezeiung ?

Ulrich ⌂ @, Germering, Donnerstag, 30.01.2014, 22:27 vor 2862 Tagen @ Stephan Berndt (3050 Aufrufe)

Hallo Stephan,

Das "Heilmittel" ist sich einzugestehen, dass man im Grunde nichts weiß. ... Und das ist das tolle an der Prophezeiungsthematik. Wir wandeln immer am Abgrund zur Lächerlichkeit. Jeden Tag könnte etwas passieren, was uns als Vollidioten entlarvt.

(Freitag, 17. Januar 2014, 08:10 ; https://schauungen.de/forum/index.php?id=23866 )

und:

"Wenn Bilder zu leben scheinen in freier Bewegung,..."
Ich gehe mal davon aus, dass obiger Text von Mother Shipton echte ist ...

(Donnerstag, 30. Januar 2014, 07:47:01 ; http://das-neue-zukunftsforum.info/index.php/topic,8398.msg75064.html )

Bin beeindruckt:
Zwei Wochen später überschreitest Du tatsächlich die Grenze zum "Abgrund zur Lächerlichkeit" und hast Dich "als Vollidioten entlarvt".

Ist das nun der Beweis für Deine seherische Begabung oder nur eine selbsterfüllende Prophezeiung ?

Gruß
Ulrich

Unsinnige Links

Mirans @, Baden-Württemberg, Donnerstag, 30.01.2014, 22:37 vor 2862 Tagen @ Ulrich (2965 Aufrufe)

Hallo Ulrich,

Was sollen solche Links, die man nur mit Passwort einsehen kann?
*kopfschüttel*

(Donnerstag, 30. Januar 2014, 07:47:01 ; http://das-neue-zukunftsforum.info/index.php/topic,8398.msg75064.html )

Gruß
Mirans

--
"Die Herrschaft der Dummen ist unüberwindlich, weil es so viele sind, und ihre Stimmen zählen genau wie unsere." - Albert Einstein
http://psiram.com/index.php?lang=de

@ Mirans

Ulrich ⌂ @, Germering, Donnerstag, 30.01.2014, 23:10 vor 2862 Tagen @ Mirans (2999 Aufrufe)

Hallo Mirans,

Was sollen solche Links, die man nur mit Passwort einsehen kann?
*kopfschüttel*

Stimmt, das war blöd.
*kopfnick*

Bin einer aus dem von Stephan enttarnten "diffusen Ensemble von Dummköpfen", die machen das so. ;-)

Gruß
Ulrich

Kaffeefahrt

Hollabusch @, Freitag, 17.01.2014, 18:57 vor 2875 Tagen @ throne (3456 Aufrufe)

Hallo throne,

Dieser Herr Veith hat sämtliche rhetorischen Tricks drauf, die man sich nur vorstellen kann.
Zwischen den Wahrheiten läßt er immer wieder seine eigentlichen Botschaften fallen. Sicher hat er in manchen Dingen recht, in anderen aber auch nicht oder es ist schlicht und einfach nur eine unüberprüfbare Behauptung. Die klassische "Ja- Straßen-Psychologie" von Haustürverkäufern.
Aber er muß ja auch missionieren. Die Siebenten Tags Adventisten wollen schließlich nicht nur sich selbst retten, sondern vor allem alle anderen Menschen.
Um mal andere Sichtweisen kennenzulernen, ist das sicher ein interessanter Hinweis von Dir. Für empfängliche Menschen kann es aber eventuell eine elende Falle sein. Vor allem, wenn man sich vorher noch nie mit Maria, Isis, Bibel, Jesuiten, Jesus, Kirche, AT, NT, Politik etc pp. kritisch auseinandergesetzt hat.
Wer die Erkenntnis der absoluten Wahrheit für sich in Anspruch nimmt, der täuscht sich und andere, ob nun bewußt oder unbewußt, das sei mal dahin gestellt. Denn "es irrt der Mensch solang er strebt." Und das entscheidende Wort in diesem Satz lautet "strebt".
Im Übrigen gebe ich Dir Recht. Dieses "guter Polizist, böser Polizist" Spiel mit Russland und der westlichen Welt, ist sicher ein Bluff. Es gibt in unsere globalisierten Welt keine Gegenspieler, sondern nur noch Mitspieler. Wer nicht mitspielen will, wird von allen anderen vom Spielfeld genommen. Siehe Deutschland oder Gaddafi, usw.

Gruß
HB

rhetorik-netz
"Manipulation

Handgriff, Kunstgriff, Verfahren, Handhabung, Geschäftskniff (Mehrz.:) Machenschaften
Manipulation ist immer möglich, wenn eine Meinung, eine Absicht, eine Ansicht einem oder mehreren Menschen beigebracht werden soll. Manipulation versucht, Kritikfähigkeit beim Andren möglichst zu unterbinden, damit eben keine unangenehmen, (sprich: kritischen) Fragen gestellt werden. Manipulierte Menschen »kriegt man leichter ‘rum«. Insofern wirkt Manipulation im Kern gar heimtückisch. Dem Redner aber geht es unter anderem in der Regel darum, Menschen von sich oder seinem Produkt oder seiner Ansicht überzeugen zu wollen, d. h. deren Meinung für sich zu gewinnen. Eine Manipulation kann dabei kaum verhindert werden, besonders, wenn der Redner selbst vom Wahrheitsgehalt seiner Meinung überzeugt ist, also gar nicht böswillig manipulieren will sondern wirklich überzeugt. Auf diese Weise ist Manipulation nicht verhinderbar. Prominente Redner haben hier eine ebensolch hohe Verantwortlichkeit wie etwa Journalisten, Politiker, Prediger und andere gesellschaftlich relevante Einzelpersonen.

Leichtgläubige, naive und auch weniger wissende Menschen lassen sich allerdings leichter manipulieren als kritische. Zur Manipulation gehören aber immer zwei: nämlich derjenige auch, der sich manipulieren läßt. Am einfachsten kann man manipulieren, indem man Informationen verfälscht, verschweigt oder nur teilweise oder dogmatisch, einseitig weitergibt oder durch eine Unwahrheit, die als Wahrheit - vielleicht gar mit Emotion verstärkt - verkauft wird. Ein guter Rhetoriker hütet sich am besten vor jeglicher Manipulation, so gut er nur kann und sollte dabei wissen, daß er dennoch manipuliert. Einziger Maßstab kann sein Gewissen sein. Der Adressat seinerseits kann durch die Kenntnis um Manipulation und seiner Kritikfähigkeit viel dazu tun, nicht manipuliert zu werden. (Die ganze Heimtücke des Dilemmas der Manipulation wird offensichtlich in der Kurzrede des UdK-Studenten Peter Osang im Anhang: Kurzreden von Studenten.)"

Avatar

wen massiert da dieser Herr?

BBouvier @, Freitag, 17.01.2014, 18:57 vor 2875 Tagen @ throne (3442 Aufrufe)

<"Zum Veith als Adventist und seiner "Massage"
möchte ich noch soviel anmerken ...
">

Hallo, Throne!

Frage dazu:
Wo, bitte?
Denn nirgends in dem Film habe ich ihn Jemanden massieren sehen.

Oder meinst Du vielleicht eine Massage der Gemüter?? :confused:

Gespannt Deiner Erklärung harrend
grüßt
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Avatar

... und wo genau?

BBouvier @, Freitag, 17.01.2014, 19:21 vor 2875 Tagen @ throne (3307 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Freitag, 17.01.2014, 19:33

<"Israel" ist in uns und hat keinen Namen.">

Danke, Throne!

Gut, zu wissen! :ok:

- wo denn in etwa ist dieser Israel in mir - beispielsweise?
- inwiefern kann ich mir ganz sicher sein, daß in mir auch ordentlich was Israel
ist (beispielsweise in meiner linken Kniekehle ?) -
obgleich es ja gar nicht Israel sein kann, da doch namenlos? :confused:
- auch interessiert mich, wo denn mein Sohn seinen Israel hätte,
der wiederum nicht Israel ist?
- falls man da befallen sein sollte - wie kriegt man den Israel wieder weg?
- falls man den nicht wieder los wird - ist so ein Parasit gesundheitlich bedenklich?

Völlig verwirrt Deiner Aufklärung harrend
grüßt einstweilen vertrauensvoll-gläubig :waving:

BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Liebe Deinen Feind - das ist das Herzstück der wahren christlichen Lehre ...

Wayne Schlegel @, Freitag, 17.01.2014, 23:08 vor 2875 Tagen @ throne (3512 Aufrufe)
bearbeitet von Wayne Schlegel, Freitag, 17.01.2014, 23:24

... und nach menschlichen Maßstäben wahrhaft göttlich.

Servus miteinand,

wer mal wirklich sich mit der christlichen Sache beschäftigen will, und nicht mit dem, was "sündige" Menschen und verkommene Institutionen daraus pervertiert haben, kommt an der Bergpredigt nicht vorbei.

Leider ist die m.E. beste filmische Version der Bergpredigt aus "der König der Könige" nicht mehr auf YouTube verfügbar. (Bergpredigt in 10-Minuten-Video aus "König der Könige" von 1961: http://www.youtube.com/watch?v=7XiNjP8Nlsc )

Eine andere gesprochene Version hier: http://www.youtube.com/watch?v=ysjnvp1zK4s

Klaro, dass der Mensch das aus sich heraus nicht erreichen kann und unsere erlebte und erfahrbare Welt das nicht herzugeben scheint. Ebendrum ist es eine göttliche Lehre und nur über Gott (für Christen: Gottes Sohn) erfahrbar. Wir Ungläubigen müssen erst mal draußen bleiben. So verstehe ich die Sache, wobei jeder sie anders verstehen kann, seinen eigenen oder eben keinen Zugang finden kann und das ablehnt. Macht aber nix - ist ausschließlich Privatsache und in meinen Augen nicht diskutabel.

so sehe ich das auch

Hope @, Samstag, 18.01.2014, 10:58 vor 2874 Tagen @ Wayne Schlegel (3210 Aufrufe)

Hallo,


nachdem ich aufgehört habe, den Pfarrern zuzuhören und mich eben mit der Bergpredigt zu befassen, kam ich zum Schluss:

Darin ist das, was der Mensch braucht, nachdem er leben sollte, was seine Ziele sein sollten.

Tu Gutes denen, die dich hassen

schon mal ausprobiert? puh...ich arbeite daran. Obwohl ich jetzt niemanden kenne, der mich hasst. Aber ich probiere mich an jenen, von denen ich weiß, dass sie mich zumindest nicht unbedingt gern haben. Üben üben üben.

lg
Hope

--
Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.
André Gide

Hallo Hope

remi @, Samstag, 18.01.2014, 11:08 vor 2874 Tagen @ Hope (3163 Aufrufe)

Du hast meinen vollen Respekt.Ich bin eher der kontemplative Typ und orientiere mich am taoistischen Wuwei ("Geschehenlassen"). Vieles regelt sich auch ohne unser Eingreifen.Rechtes Denken von möglichst Vielen wird uns weiterbringen!
LG
remi

Avatar

Fehlanzeige

BBouvier @, Samstag, 18.01.2014, 13:40 vor 2874 Tagen @ Hope (3460 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Samstag, 18.01.2014, 14:03


<"Da er aber das Volk sah, ging er auf einen Berg
und setzte sich
...Und er tat seinen Mund auf ...
und sprach
... =">

Bereits an obiger Behauptung läßt sich klar erkennen,
daß sich das Irgendwer später ausgedacht hat, weil aus akustischen Gründen
Jemand, der sich im Freien um einiges weiter oberhalb befindet als fiktive "Hörer",
doch überhaupt nicht zu verstehen ist!

Schon auf dem nahen Gehweg ist kaum zu verstehen, wenn Jemand
vom Balkon im 3 Stock versucht, Einem unten etwas zuzurufen.
Während anders herum Unterhaltungen dort unten
auf dem Balkon des 7. Stockes bestens belauscht werden können.
Auf auch den entferntesten Rängen alter Amphietheater
- ganz hoch oben und ganz weit hinten (!) -
waren die Worte der Vortragenden von unten (!) bestens zu verstehen.
Anders herum jedoch:
Fehlanzeige!

Hier, das Bild, wie Jesus auf einem Berg sitzt
und den Hörern erzählt, sie sollen sich das rechte
Auge ausreißen, falls es sie zum Bösen verführe:
(gemäß Matthäus 5/27) ... wobei das Matthäusevangelium
allerdings gar nicht von Matthäus verfaßt wurde - und auch erst
zu einer Zeit, als Jesus etwa bereits seit zwei Generationen tot war. ;-)

[image]

Weswegen obige "Geschichte" wie folgt, beurteilt wird.
=>
"Die Zweiquellentheorie nimmt an (sic!) dass die Sprüche aus Q,
die in der Bergpredigt überliefert sind,
eine historisch wertvolle Quelle sind.
Wie redaktioneller Anteil :-D und Überlieferung
im Einzelnen zu trennen sind, ist allerdings umstritten."


Gruß,
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

seufz

Hope @, Samstag, 18.01.2014, 17:15 vor 2874 Tagen @ BBouvier (3250 Aufrufe)

hehe....schon klar.

Es ist doch völlig belanglos, wer, oder wie derjenige es sagte. Oder schrieb. Ob mit Megaphon oder flüsternd.

Krass ist doch die Aussage ansich! tu Gutes denen, die dich hassen. Man sollte es mal ausprobieren. Eine echte Herausforderung.
Ob da jetzt einer auf einem Berg oder Hügel stand. Ob derjenige es über Twitter verbreitete, oder in eine Steintafel ritzte.

Das was sich dahinter verbirgt ist es, worüber man nachdenken sollte.
Was verbirgt sich? Das findet man nur heraus, indem man es einfach tut.

lg
Hope

--
Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.
André Gide

Wir entfernen uns langsam ein wenig sehr....

Wintermond @, Samstag, 18.01.2014, 18:31 vor 2874 Tagen @ Hope (3212 Aufrufe)

....vom Thema "Schauungen".

Ob Christen oder DeGardisten - die Religiösen sehen in Schauungen die Bestätigung ihrer privat entdeckten absoluten Wahrheit. Schauungen sind für sie bloß von zufälliger Bedeutung - im Universum der reinen und wahren Lehre einen Platz habend weil diese reine und wahre Lehre bestätigend.

Hätten die Evangelisten gepredigt "Eines Tages erreicht euch die absolute Wahrheit, und sie heisst Haribo!" dann würden die selben Leute heute im Haribo Forum darüber diskutieren, ob Jesus nun Bärchen oder Lakritze gemeint hat. Schauungen würden diese Leute kein bisschen interessieren.

So aber haben wir Feuer das vom Himmel regnet, und dies müssen je nach heiliger Schrift entweder sowjetische Raketenwerfer sein oder Engel die herumflattern und ihre Schalen ausgießen. Und BB wird Qualen leiden bis in alle Ewigkeit.

Entspannte Grüße
Wintermond

Avatar

Haribo! :-)

BBouvier @, Samstag, 18.01.2014, 19:12 vor 2874 Tagen @ Wintermond (3265 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Samstag, 18.01.2014, 19:23

<"Hätten die Evangelisten gepredigt
"Eines Tages erreicht euch die absolute Wahrheit,
und sie heisst Haribo!" ...">


Hallo, Wintermond!

Doch noch nicht einmal das!
=>
Denn doch erst viele Jahrzehnte nach Jesu Tod
hat man überhaupt damit begonnen, sich Notizen zu machen
und über die dann - und nur der besseren Glaubhaftigkeit wegen -
wiederum sehr viel später (!) und nach erneuter redaktioneller Bearbeitung,
als Überschrift lügnerisch die Namen der vier Apostel angeklebt!

Das geht hier bereits um drei Ecken - das Lügen!

Aber die behauptete Basis:
Die ist dann plötzlich sakrosankt! - Ach-ja?

Grüße!
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

hast Du dazu Erfahrungen ?

Baldur @, Samstag, 18.01.2014, 18:57 vor 2874 Tagen @ Hope (3158 Aufrufe)


Was verbirgt sich? Das findet man nur heraus, indem man es einfach tut.

Hallo, Hope,

mein Verstand schreit mich an, dass das völlig widersinnig wäre, und ich ein Idiot, wenn ich es denn mal täte.

Natürlich weiss er aber auch aus Erfahrung, dass man eine quasi einbetonierte Haltung nur dadurch ändern kann, dass man diese Bastion des anderen durch unerwartete, überraschende Aktionen untergräbt, zunächst Zweifel an seinenablehnenden Überzeugungen sät, und dann sein Gedankengebäude zum Einsturz bringt, was hoffentlich Frieden und Versöhnung bringt.

Das kann aber auch schiefgehen, und Dich zum Deppen machen und zum immerwährenden Opfer, das von Mal zu Mal immer mehr zu leiden hat und obendrein jegliche Achtung einbüsst.

Zu besichtigen in jedem Knast der Welt, denn dort zählt kein Geschwafel und Unterwürfigkeit, sondern nur Stärke. Und so weit sind die Widersacher im normalen Leben von der Psyche der Knackis nicht entfernt.

Hast Du schon einmal positive Erfahrungen gemacht durch solches Tun?

Beste Grüsse vom Baldur

Stärke und Wahrheit vereint

grumpf @, Sonntag, 19.01.2014, 12:50 vor 2873 Tagen @ Baldur (3669 Aufrufe)
bearbeitet von grumpf, Sonntag, 19.01.2014, 13:20

Hallo,

es geht ja nicht darum, emotional als "Gutmensch" durch die Gegend zu laufen und passive Unterwürfigkeit zu zeigen, um dann nach Strich und Faden ausgenützt zu werden.
Wie Du richtig sagst, Baldur, würde hier nur das titanische Gesetz der brutalen Stärke greifen: Fressen oder Gefressenwerden. Und der liebe, brave Gutmensch würde irgendwann mal unter schwersten Depressionen leiden, weil all seine Liebes-Philosophien nicht wahr werden. Warum nicht? Weil er seine angebliche Liebe nur ein Deckmaltel für eigene Schwäche, vielleicht sogar Feigheit war.
Genauso fatal wäre ein titanenhaftes Umsich-Schlagen, nur um alles Im-Weg-Stehende zur Seite zu räumen, wie es im kleinen Gefängnis (= Knast) und im großen Gefängnis** (= sogenannte Zivilisation) oft bis meist der Fall ist.


Wer echte Liebe und aufrechte Selbstlosigkeit praktizieren will, also die Tugenden des alten Rittertums als Lebens-Ritus zelebrieren möchte, dessen Wahrhaftigkeit und Selbst-Disziplin muß so hoch sein, daß er extreme Persönlichkeits-Stärke/Durchsetzungsvermögen und aufrechte Herzens-Liebe ( ich meine nicht emotionale Liebes-Duseleien damit !!) vereinen muß.
Denn das Herz-Bewußtsein alleine ist schwächlich und zaghaft. Es kann zertreten werden.
Kraft und Stärke alleine sind roh und führen nur zur Gier nach Macht, Geld, Ansehen etc. - eben zum großen Fehler unserer Zeit.
Vereine jedoch den Aspekt der Kraft und Macht (über sich selbst!) mit dem Aspekt der gebenden Liebe, und es passieren wahrlich wunderbare Dinge im Leben.
In Indien verkörpert die Göttin Kali gleichzeitig den Aspekt der höchsten Liebe mit dem Aspekt der Kraft, des Krieges und der Zerstörung (aller alten Strukturen, um dem Neuen Platz zu schaffen). Eine wunderbaaree Symbolik, wie ich meine.

Ich spreche nicht als Theoretiker. Kampfkunst ist ein wesentlicher Faktor in meinem Leben, woraus aber erst wirkliche Liebes-Fähigkeit erblühte, aber nicht aus Unterwürfigkeit, sondern weil ich bereit war, für das Wirken der Liebeskraft auch beherzt einzutreten und zu kämpfen. Das hat mit Wangehinhalten wahrlich nicht viel zu tun.

Weil in diesem Faden Religiöses zur Sprache kam: Steht nicht eindeutig in den Evangelien: "Ich bin nicht gekommen, um Friede zu bringen, sondern das Schwert!"
Für mich bedeutet das auch die Aufforderung, für seine eigene Wahrhaftigkeit und das beherzte Wirken der eigenen gebenden Liebe auch zu kämpfen.
Und diese Liebe ist seltenst sanft und weich.
Ich habe weiter oben ja einen kleinen Witz eingebracht:
https://schauungen.de/forum/index.php?id=23893
Die liebe, brava Mama aus diesem Witz hat ihrem Söhnchen wohl kaum geholfen. Sohnemann wäre verweichlicht geworden. Doch der Psychologe, der ihm die Ohrfeige wohl heftigst verpaßt hätte, hat ihm geholfen.

Wer von den beiden verkörpert nun die wirklich helfende Liebe ?

Wir hatten in den nordischen Mysterien um die Gottheit Thor eine wunderbare Allegorie, die zur Verschmelzung des weiblichen und männlichen Seins (Liebes-Kraft und Stärke) in einem wirklich erwachten, lebensfähigen Menscheh hinweist.
Thor (der Aspekt der Stärke und der Unbeugsamkeit) wurde von einem Riesen seines Hammers Mjølnir beraubt. Um den Hammer wiederzuerlangen, riet ihm Loki, er müsse sich als die Göttin Freya verkleiden, so maskiert nach Jotunheimen (Land der Riesen) reisen, um dem Riesenkönig den Hammer (Symbol für den Phallus) wieder abzujagen. Das tat Thor auch - und die Sache klappte. Was steckt aber dahinter: Er, der Aspekt des Mutes und des Kampfes konnte seine symbolhafte, phallische Kampfkraft erst (wieder)erlangen, indem er sich mit dem weiblichen Aspekt Freyas (= Liebe und Herzenswärme) kleidete. Sehr lehrreich.

Ich gehe sogar so weit und behaupte: wie will ich für etwas wirklich kämpfen, wenn ich den Feind (das Im-Wege-Stehende) nicht lieben kann? Nur durch Liebe kann ich es auch verwandeln.
Mein Jagdlehrer sagte mit einmal während der Ausbildung: "Töte niemals ein Tier, das du nicht auch lieben kannst."
Ich habe lange gebraucht, um das zu verstehen...

Schönen Sonntag !
grumpf

** Warum "großes Gefängnis" ? Nun, der Irrsinn schlägt Eskapaden, siehe z.B.:
http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/neue-gadgets-e-skateboard-onewheel-trewgrip-keyboard-a-943933.html
Mit Liebe-Friede-Eierkuchen-Verhalten, würde der einzelne Mensch nur noch zum willenlosen Rädchen in diesem Getriebe. Ist ja nichts Neues...

--
Doch Schweigen ist dann angebracht,
fatal die Plapperei.
Die ritterliche Hohe Wacht,
ist keine Narretei,

sondern sei damit getarnt,
daß keine Augen ruh'n
auf des Narren Wahrheits-Pfad
und seinem stillen Tun.

kurz

Hope @, Dienstag, 21.01.2014, 13:04 vor 2871 Tagen @ Baldur (3253 Aufrufe)

um es kurz zu halten, da es auch nicht Thema des Forums ist und andere Mitglieder ansonsten gar schreckliche Krämpfe erleiden müssten ;-) :

ich renne bestimmt nicht durch die Gegend, suche meine "Feinde" heim und versuche, Ihnen Geld auf ihr Konto zu überweisen oder gar werfe ich mich ihnen zu Füßen.

Ich übe mich einzig darin, eben nicht mich auf die gleiche Welle mittragen zu lassen, wenn man es so ausdrücken kann.
Und natürlich hatte ich dadurch auch Nachteile. Allerdings nur kurzfristig. Nichts kostet einen mehr Energie und Kraft, als Streit, Hass, Kämpfe...
So machte ich es früher. Ich "kämpfte" und siegte sogar manchmal, nur: es machte mich nicht zufrieden oder glücklich. Es blieb immer ein bitterer Nachgeschmack. Den habe ich nun nicht mehr. Weil ich es, oder denjenigen lasse. Ich lasse stattdessen denjenigen "von dannen ziehen". Mit meinen besten, wirklich so gemeinten Wünschen.

Was natürlich nicht heißt, dass ich mich einfach abstechen lassen würde, wenn mir einer mit dem Messer gegenüber stünde. Man hängt ja auch an seinem Leben. Instinktiv.

Tu Gutes denen, die dich hassen. Das ist das höchst erreichbare Ziel. Wenn man nie anfängt, diesem Ziel entgegenzukommen, wird das global eh nix. Da können wir uns auch gleich gegenseitig die Rübe einhauen. So wie man das schon immer tut.


lg
Hope

--
Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.
André Gide

Avatar

völlig belanglos, ob hier gelogen wird?

BBouvier @, Samstag, 18.01.2014, 19:00 vor 2874 Tagen @ Hope (3189 Aufrufe)

<" Es ist doch völlig belanglos, wer,
oder wie derjenige es sagte.
">

Hallo, Hope!

Durchaus nicht.
Denn "Jesus" gilt als unanfechtbare Autorität.
Falls die Jesus dort zugeschriebenen Sprüche
von Gernot Dabrowki aus Niederbrombach stammten,
dann faßte sich doch Jeder nur an den Kopf!

Und hier wird (lügnerisch) behauptet, der fragliche
Text stamme aus der Feder des Apostels Matthäus.
Dabei stammt er fast zwei (!) Generationen später von "Irgendwem"!
=>
Nicht einmal von Matthäus!!

<"...Ob mit Megaphon oder flüsternd.">

Durchaus nicht.
Da die ganze Geschichte mit einer elkatanten Lüge
beginnt, sind auch alle folgenden Behauptungen
durchaus erheblich anzuzweifen.

<"Krass ist doch die Aussage an sich!">

Du sagst es!
Jesus soll da nämlich angeblich angeordnet haben, sich das Auge auszureißen,
wenn es in die falsche Richtung schaut.

<"Man sollte es mal ausprobieren.">

Im Wiederholungsfall ist man dann allerdings blind.

<"Das was sich dahinter verbirgt ist es,
worüber man nachdenken sollte.">

Stimmt ebenfalls:
Genau das mache ich ja hier. :ok:

Grüße,
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

eben drum

Elfe @, Samstag, 18.01.2014, 18:21 vor 2874 Tagen @ BBouvier (3115 Aufrufe)

Hallo BB,

ich kann mir auch gar nicht vorstellen, dass jemand etwas träumen, sehen oder hören könnte, was sich dann mal irgendwann in der Zukunft so abspielt ;-)

Alles bitte ab in die Tonne!!!

:tonne:


Jesus tritt ein für unsere Sünden.

Nein BB, eben weil ich das "Unmögliche" erlebe glaube ich!


Einen lieben Gruß von der Elfe

eben drum?

Baldur @, Samstag, 18.01.2014, 19:14 vor 2874 Tagen @ Elfe (3180 Aufrufe)

Hallo, Elfe,

ich kann mir auch gar nicht vorstellen, dass jemand etwas träumen, sehen oder hören könnte, was sich dann mal irgendwann in der Zukunft so abspielt ;-)

Alles bitte ab in die Tonne!!!


tut mir schrecklich leid, aber da ich derartiges bereits gegen Deine Vorstellung erlebt habe, muss ich Dir energisch widersprechen....:-)

Jesus tritt ein für unsere Sünden.

Das habe ich aber noch nie erlebt, und weder mein Verstand kann es verstehen, noch mein Gefühl kann es glauben, weil es überhaupt keinen Sinn ergäbe.

Das Universum kennt keine Sünde. Schuld aber vielleicht.
Schuld ist, wenn ich jemandem übel mitspiele, dann habe ich selbst Schuld auf mich geladen, die mir niemand wegsprechen kann, die ich dann mit mir trage. Ich habe dann meinetwegen sogar gesündigt.
Aber dass mir diese Sünde jemand vorweg durch seinen Sühnegang wegzaubert, sag mal, glaubst Du das ernstlich ?

Wenn meine Ex in einer tollen Beziehung glücklich ist, und ich mit meiner Neuen ebenso, herrscht eitel Sonnenschein über uns.
Wieso soll das denn Sünde sein? (ich war nie verheiratet oder geschieden)

Hallo, wo ist die Tonne ?

Beste Grüsse vom Baldur

Glauben in einer entzauberten Welt

Elfe @, Samstag, 18.01.2014, 21:14 vor 2874 Tagen @ Baldur (3190 Aufrufe)

Hallo Baldur,

ich kann mir auch gar nicht vorstellen, dass jemand etwas träumen, sehen oder hören könnte, was sich dann mal irgendwann in der Zukunft so abspielt ;-)

Alles bitte ab in die Tonne!!!

tut mir schrecklich leid, aber da ich derartiges bereits gegen Deine Vorstellung erlebt habe, muss ich Dir energisch widersprechen....:-)

das war natürlich ironisch gemeint! (schau mal hier https://schauungen.de/forum/index.php?id=16744 )

Aber das ist es doch. Wir diskutieren hier über Dinge, die nach der Entzauberung der Welt durch die Zeit der Aufklärung praktisch nicht mehr existieren dürften. Diese Diskussionen versuchen wir möglichst analytisch und wissenschaftlich zu führen. Und hin und wieder wagen wir den Gedanken "Woher kommt das Gesehene?". Und betreten wieder Terrain, welches sich jeder Prüfung entzieht.
Das Weltbild drum herum muss aber wiederum analytisch begründbar sein.....

Was ich sagen wollte war, dass eben dieses kleine Wunder des "Sehens" mich offen macht, Unvorstellbares zu glauben!

Grüße von der Elfe

völlig einverstanden, aber....

Baldur @, Samstag, 18.01.2014, 22:28 vor 2874 Tagen @ Elfe (3254 Aufrufe)

Hallo, Elfe,


Was ich sagen wollte war, dass eben dieses kleine Wunder des "Sehens" mich offen macht, Unvorstellbares zu glauben!

da stimme ich völlig mit Dir überein.

Aber: diese Phänomene mögen Sinnvolles umfassen (für unheilbar geglaubte Menschen heilen), und Neutrales beinhalten (stählerne Gabeln durch Willenskraft verbiegen), aber könne sie auch erkennbar Widersinniges, Unsinniges und Schädliches adeln ?

Beste Grüsse vom Baldur

im Gegenteil

Elfe @, Samstag, 18.01.2014, 23:21 vor 2874 Tagen @ Baldur (3130 Aufrufe)

Hallo Baldur,

Aber: diese Phänomene mögen Sinnvolles umfassen (für unheilbar geglaubte Menschen heilen), und Neutrales beinhalten (stählerne Gabeln durch Willenskraft verbiegen), aber könne sie auch erkennbar Widersinniges, Unsinniges und Schädliches adeln ?

nein, im Gegenteil. Es gilt alles besonders gut zu prüfen.

Viele Grüße von der Elfe

@Wayne

throne @, Samstag, 18.01.2014, 20:24 vor 2874 Tagen @ Wayne Schlegel (3125 Aufrufe)

Hallo Wayne,

ich wollte mich eigentlich nicht weiter äußern, aber ich möchte dann doch als Threadöffner noch meinen eigenen Standpunkt zu dem von Dir aufgeworfenen Postulat darlegen.
Es wäre dumm, die echte Heilslehre Jesu Christi darauf herunterbrechen zu wollen, seinen Feind lieben zu müssen. Das ist nur die halbe und dazu noch eine ziemlich verzerrte Wahrheit. Meines Empfindens nach geht es darum, überhaupt zu lieben und die Sanftmut der Gewalt vorzuziehen. Das schließt letztendlich auch die Feinde mit ein, aber keineswegs so, wie Du es darstellst und wie es nun die fiebrigen Narren hier zurecht bewegt.
Da ist ein kleiner aber feiner Unterschied enthalten, den zu erkennen nur wenigen vorbehalten ist. q.e.d.

Gruß, throne

PS: Ansonsten, muss ich schon sagen, ist der Thread, trotz seiner totalen Belanglosigkeit, in gewisser persönlicher Weise ein echter Augenöffner. Wer sehen kann, der sehe! :wink:

Avatar

Feindesliebe

Fenrizwolf @, Sonntag, 19.01.2014, 07:16 vor 2873 Tagen @ throne (3314 Aufrufe)

Da mir in jüngster Vergangenheit einiges an Unrecht widerfahren ist, habe ich oft über Schuld und Vergeltung sinniert.

Einer der Protagonisten, Drahtzieher des Unrechts, ist - so wurde mir prompt berichtet - eines Abends mit blauen Lippen beinahe kollabiert.
Das war für mich kein Triumph. Ich hatte Mitleid mit diesem Mann.
Am nächsten Tage ging er dann geradewegs zu entsprechender Institution um mich auf das Verwerflichste zu verleumden.

Der Zwerg hatte alle Boshaftigkeit und Finesse gegen mich als Waffe aufgefahren.
Er hat total verloren. Ich habe nicht nur an Reife gewonnen. Das Unrecht bleibt. Ich bin frei. Er nicht.

Ein Wicht kann keine Festung schleifen. Er wird davor verhungern, solange der Widerstand hält.
Rückblickend ist Hass dabei eine temporär pubertäre Empfindung für mich.
Nun wünsche ich mir nachhaltige Gerechtigkeit und hoffentlich schon jetzt erbauliche Entwicklung für alle Darsteller in dieser Tragödie.
Ewiges Verderben will ich keinem wünschen. Aber Ausgleich muß sein.

Was tobt ein Kind im Trotzalter herum, wegen ein paar Keksen - so laut und so theatralisch.
Auf lange Sicht, von höherer Warte ist das lustig anzusehen. Für das Kind in diesem Moment aber wohl nicht.

Relativ bleibe ich wohl noch lange Kind, im Sinne meines endgültigen Strebens.
Das heißt aber nicht, daß ich vorhabe, gerne eine Backe nach der anderen hinzuhalten.

Si vis pacem, para bellum - sage ich, in völliger Unkenntnis dieser toten Sprache.

Heute ist mir mein Gestern peinlich.


Mit diesem Wort zum Sonntag
grüße ich alle Diskutanten sehr herzlich und respektvoll!

Fenrizwolf

Drucken RSS Thema