EMP 3 Träume (Schauungen & Prophezeiungen)

Dunkelelbin @, Sonntag, 10. Februar 2013, 09:38 vor 2613 Tagen 3756 mal gelesen

Hola.

Vor 3 Jahren (2010) hatte ich einen Traum.

Ich war in einer Stadt.
Es war ein warmer frühlings hafter Tag.
Es waren Leute auf der Straße.
Sie standen im Gruppen zusammen.
Ich sah Bundeswehrsoldaten. Junge Männer.

Ich fragte mich, was wollen die denn hier?
Die können doch keine Feinde abwehren.

Ich sah kein fahrendes Auto.

Ich hatte mein Auto in der Nähe geparkt und wollte nun
zu meinem Auto um nach Hause zu fahren.
Das sagte ich einen der Männer die in meiner Nähe standen.

Der sagte darauf zu mir.

Das geht nicht, kein Fahrzeug fährt mehr.
Nichts geht mehr.
Jeder muss sehen wie er durchkommt.

Vor ca. zwei Wochen las ich im Internet Berichte über Gammablitze und Sonneneruptionen die die elektronischen Bauteile zerstören können,
wenn sie die Erde treffen.

Dann geht nichts mehr.

Seid dem bin ich besorgt und machte mir immer wieder Gedanken
bezüglich dieses Ereignisses.
Ich fragte eines Abends sehr innig meinen Engel (Schutzengel),
in welchen Monat das passiert mit dem „Nichts geht mehr“.

In der gleichen Nacht bekam ich diesen Traum:

Ich stand im freien Gelände.
Vor mir ein Drahtzaun mit Stacheldraht.
Ich wollte hinüber zur anderen Seite um frei zu sein.
Neben mir stand ein Mann.
Vor mir ca. 20 m entfernt am Zaum standen uniformierte und bewaffnete Männer.
Ich ging zu ihnen und zeigte meinen Ausweis und bat darum hinübergelassen zu werden.
Sie waren nicht einverstanden und ich ging enttäuscht zurück zu dem Mann.
Da ging der Mann zu den Uniformierten uns sprach mit ihnen.
Daraufhin riefen mich die Uniformierten und ließen mich auf die andere Seite.

Der Traum war zu Ende und ich wachte auf.
Mir war sofort klar dass dies die Information war die ich erbat und dass der Mann neben mir im Traum mein Helferengel war.

Er zeigte mir in diesem Geschehen die Öffnung der Grenze der DDR zur BRD am 9. November 1989 und gab mir dadurch die Info dass in einem November
das „Nichts geht mehr“ geschehen würde.

Vom Gefühl her war ich der Meinung dass dies noch nicht der kommen November ist.

Außerdem passte der November nicht zum Wetter in meinem Traum vom Nichts geht mehr.

Ich war also wieder voller Zweifel und Fragen.
Ich wusste ja nicht einmal in welchem Jahr das passiert.

In einer Nacht einige Tage später wachte ich auf so um ca. 2 Uhr und dachte gleich wieder an dieses Thema.
Ich bat meinen Engel mir in einem Traum zu zeigen ob das mit dem EMP
in diesem Jahr passiert oder später.

Am Morgen (09. 02. ) hatte ich diesen Traum.

Ein Mann stand neben mir und gab mir einen Plastikbeutel in dem waren entkernte und geschnittene Pflaumen.
Ich öffnete den Beutel und sah dass die Pflaumenstücke nicht mehr essbar waren.
Sie waren leicht verdorben.
Er gab mit wieder einen Beutel insgesamt glaube ich 5 mal und jedes Mal mit dem gleichen Ergebnis.
Ich warf immer den Inhalt des Beutels in einen Plastikeimer
der neben mir stand. ( Ich dachte noch, was soll den das?)

Als ich aufwachte war mir schnell die Bedeutung des Traumes klar.

Ich habe viele Beutel entkernte und geschnittene Pflaumen eingefroren
aus eigener Ernte. Die esse ich nach und nach so ab Mai wenn ich keine Äpfel mehr habe bzw. die nicht mehr halten.
Ich habe aus eigener Ernte viele Äpfel eingelagert.


Die Bedeutung für mich war dass der EMP in diesem Jahr stattfindet.
Ich schließe auch aus diesem Traum dass der um den Mai herum stattfindet.

Denn ich beginne Beutel zu öffnen so ca. Mitte Mai und wenn die dann
schon verdorben sind muss der EMP vorher stattfinden.

Nun habe ich aber wieder Zweifel.

Einmal die Info von einem November und dann vom Frühjahr.
Warum ich ca. 5 mal verdorbene Beutel bekam ist mir auch nicht klar.

Möglicherweise gibt es zwei EMP`s.
Aber das ist nur eine Vermutung.

Ich bin aber relativ sicher dass es in diesem Jahr einen großen EMP geben wird,
der die Elektronik außer Gefecht setzt mit den entsprechenden
Folgen.

Guerrero 10. 02. 2013

5 Beutel

Hollabusch @, Sonntag, 10. Februar 2013, 10:50 vor 2613 Tagen @ Dunkelelbin 2414 mal gelesen

bearbeitet von Hollabusch, Sonntag, 10. Februar 2013, 10:56

Hallo Guerrero,

Vielleicht bedeuten die fünf Beutel, daß es noch fünf Jahre dauert.
Dann wäre dein gesehener Termin November 2015.

Gruß
HB

Nachtrag:

Da du den Traum aber im Februar hattest, würdest Du den ersten Beutel schon 2010 wegwerfen.
Also dann: November 2014...

Fünf

attempto @, Montag, 11. Februar 2013, 12:16 vor 2612 Tagen @ Hollabusch 2157 mal gelesen

Servus

Mal wieder eine Querdenke:

Mitteldeutschland besteht aus fünf Bundesländern.

Daß die Pflaumen 'faul' sind, könnte ebenfalls ein Hinweis sein - nur worauf?
Eventuell eine Parallele zu BB's Schau mit den Würmern?

Allemal eine nachdenkenswerte Sichtung...

Grüße

attempto

m. E. unklare Zeitangabe

Ulrich ⌂ @, Germering, Sonntag, 10. Februar 2013, 11:38 vor 2613 Tagen @ Dunkelelbin 2281 mal gelesen

Hallo Guerrero,

Ich ging zu ihnen und zeigte meinen Ausweis und bat darum hinübergelassen zu werden.
Sie waren nicht einverstanden und ich ging enttäuscht zurück zu dem Mann.

...

Er zeigte mir in diesem Geschehen die Öffnung der Grenze der DDR zur BRD am 9. November 1989 und gab mir dadurch die Info dass in einem November das „Nichts geht mehr“ geschehen würde.

falls es sich um einen zeitlichen Hinweis handelt, warum schließt Du dann trotz der bewaffneten Bewachung der Grenze auf den (historischen) Zeitpunkt der Grenz-Öffnung, und nicht der Grenz-Schließung ?

Die drei kalendarischen Eckdaten waren ein 26. Mai (1952), ein 18. Juni (1954) und ein 3. Mai (1956). Vor diesen drei Terminen war die Grenze jeweils etwas "offener" als nachher.

Daß Dir mehrere Tüten der nach einem evtl. Stromausfall schnell verderbenden Pflaumen weiter gereicht wurden, besagt m. E. eigentlich nur, daß davon noch reichlich vorhanden waren, aber lässt eigentlich nur die zeitliche Eingrenzung auf das 1/2 bis 2/3 Jahr zu, das zwischen Einfrieren und Verzehr liegen mag.

Also da würde ich an Deiner Stelle doch um Klartext bitten ;-)

Gruß,
Ulrich

Re: Mitteldeutscher Putsch ja, aber EMP???

Eyspfeil @, Vorort Stuttgart, Montag, 11. Februar 2013, 02:58 vor 2612 Tagen @ Ulrich 2221 mal gelesen

bearbeitet von Eyspfeil, Montag, 11. Februar 2013, 03:13

Hallo Ulrich!

"Er zeigte mir in diesem Geschehen die Öffnung der Grenze der DDR zur BRD am 9. November 1989 und gab mir dadurch die Info dass in einem November das „Nichts geht mehr“ geschehen würde.

falls es sich um einen zeitlichen Hinweis handelt, warum schließt Du dann trotz der bewaffneten Bewachung der Grenze auf den (historischen) Zeitpunkt der Grenz-Öffnung, und nicht der Grenz-Schließung ?

Die drei kalendarischen Eckdaten waren ein 26. Mai (1952), ein 18. Juni (1954) und ein 3. Mai (1956). Vor diesen drei Terminen war die Grenze jeweils etwas "offener" als nachher.

Daß Dir mehrere Tüten der nach einem evtl. Stromausfall schnell verderbenden Pflaumen weiter gereicht wurden, besagt m. E. eigentlich nur, daß davon noch reichlich vorhanden waren, aber lässt eigentlich nur die zeitliche Eingrenzung auf das 1/2 bis 2/3 Jahr zu, das zwischen Einfrieren und Verzehr liegen mag.

Also da würde ich an Deiner Stelle doch um Klartext bitten

Gruß,
Ulrich"

Das ist eben manchmal das Absurde an Schauungen: Sie ähneln mehr einem Oxymoron,
als daß sie einfacher Logik folgen.

Ich würde vorschlagen, es so zu begründen, daß sich im November jenes Jahres
genau die Türen schließen, die sich 1989 temporär geöffnet hatten.
Bzw. sie werden von eben genau diesen Mächten geschlossen, die sie
gezielt geöffnet hatten.

Der 9.November gilt als der Schicksalstag der Deutschen.

Vermutlich findet um die Zeit dann der mitteldeutsche
Putsch statt, womöglich unter Beteiligung der Russen.
Mir drängt sich der Gedanke halt regelrecht auf, nachdem
ich mir die Vision BBouviers verinnerlicht habe.

Also über die "5 Beutel" denke ich "andersherum" als Hollabusch
eher an fünf schlechte Jahre, da es sich um Verdorbenes in den
fünf Beuteln handelt. Der Beginn derselben jedoch kurioserweise
ebenfalls um 2015, die mitsamt dem Vorspann bis ca. 2020 andauern.

Bei dem EMP handelt es sich zwar nicht um Science Fiction, aber wo
taucht so einer bisher in seriösen, klassischen Schauungen ansonsten
auf? Denn so etwas wie ein globaler Atomkrieg wird es definitiv
nicht geben, nur mehrere große Einzelkriege, in denen wenige
einzelne nukleare Waffen eingesetzt werden. Stichwort Denver.

Könnte es sich bei dem "Blitz" vielleicht um die Garabandal-Warnung
handeln? Nur so ein Vorschlag. Möglicherweise segnen dann unsere
Rechner und Flundern schon das Zeitliche, wer weiß...

Gruß,
Eyspfeil

Zusammenbringen

Danach @, Sonntag, 10. Februar 2013, 15:26 vor 2613 Tagen @ Dunkelelbin 2394 mal gelesen

Hallo Guerrero,

der Bär fährt,fliegt,benutzt Elektronik!
"Danach" funkt,benutzt Licht,u.a.Elektronik!
Nach unseren "Schauen" funktioniert während der "Auslandsreise" der Bären und danach die Elektrizität.
Wir wissen dass Strombeschaffung "danach" riesige Herausforderungen an die Fachleute stellen wird.
Könnte es sein,nur so mal die Fachleute hier gefragt,dass die Elektronik durch den Impakt teilweise zerstört wird?
Könnte das der EMP sein?
Löst der Impakt der im Meer einschlägt,unvorstellbare "Elektromagnetische Zerstörwellen" aus?

Fragt sich
Danach

Avatar

Impakt im Meer ?

BBouvier @, Sonntag, 10. Februar 2013, 20:48 vor 2613 Tagen @ Danach 2267 mal gelesen

<"Löst der Impakt der im Meer einschlägt....">

Hallo, Danach!

Welcher?
Von derlei höre ich zum erstenmal:
???

Grüsse!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

EMP dieses Jahr?

Guerrero @, Dienstag, 12. Februar 2013, 10:39 vor 2611 Tagen @ Dunkelelbin 2181 mal gelesen

Hola.

Ich habe zusätzliche Informationen bekommen.

Daraus schließe ich:

In diesem Jahr wird es im Frühjahr (möglicherweise schon im April)
einen EMP geben.
Der muss nicht durch die Sonne verursacht werden.
Ein Gammablitz kann das auch.

Es wird noch ein zweiter stärkerer EMP stattfinden in einem November.

Die Informationen haben etwas mit Gott zu tun
die ich nicht öffentlich weitergebe.

Die sind nur für wenigen Menschen vorgesehen.

Wir werden bald sehen ob es stimmt.

Jedenfalls bereite ich mich darauf vor.

Geschieht dies im April kann es zu Chaos führen.

Auch in Italien.

Es wäre nützlich in so einem Fall Lebensmittelvorrat zu haben.

Saludo
Guerrero

Akopalypsen-Beginn: April 2013

eFisch @, Dienstag, 12. Februar 2013, 15:18 vor 2611 Tagen @ Guerrero 2675 mal gelesen

Hallo Guerrero,
deine Bilder und Informationen passen zu meinen Bildern und Infos.

Seit meinem hier beschrieben Jahresfilm habe ich noch zahlreiche Bilder gesehen, die alle drauf hindeuten, dass heuer die "Apokalypse" beginnt.

Nach den Bildern her dürfte Ende März/Anfang April ein kleineres Ereignis passieren.
Der Höhepunkt dieses Jahres würde (wie im Jahresfilm beschrieben) aber nach meinen Bildern Ende Juni/Anfang Juli passieren.

Interessant finde ich dein Bild mit den Fünf Beuteln.
Nachträglich habe ich nämlich ein paar Erläuterungen zu den Bildern erhalten.

Das Ziel der "Abschlussveranstaltung" für diese Entwicklungsepoche ist, dass alle von Menschen geschaffenen "Formen", die nicht mit bestimmten höheren Energiefrequenzen kompatibel sind, losgelassen werden müssen, damit sie sich auflösen können.
Solche "Formen" sind z.B. Finanz- und Wirtschaftssystem, aber auch sonstige Organisationen, bis hin zu Staaten und auch selbst gemachten Vorstellungen bis hin zum Ego. Ziel ist jedoch nicht, das der menschliche, biologische Körper vernichtet wird. Aber wenn der Mensch die Formen nicht freiwillig loslässt, kann die Folge sein, dass sein biologische Körper auch kaputt geht.

Ich hatte dazu auch zwei Bilder:
Bild 1: Ein Mensch lag im Sterben, wobei ich wußte, dass der Mensch die Menschheit darstellt. Der Sterbende ließ alles los und er verstarb dann friedlich mit einem Lächeln.

Bild 2: Ich sah wieder den Menschen im Sterben.
Diesmal kämpfte jedoch der Sterbende mit seinem Tod, es war gräßlich zuzusehen, wie er litt und sich quälte und alles ihm noch möglich tat, um den Tod zu verhindern. Nach sehr langem Kampf starb er, erfüllt von Angst und Panik und Grimassen im Gesicht.

Dann kam eine längere Erläuterung:
Kurzinhalt:
Die Menschheit UND JEDER EINZELNE wird sich in den nächsten Monaten und Jahren entscheiden, ob er die ihn betreffenden "Formen" loslässt, d.h. nicht, dass er physisch Sterben muss, sondern nur, dass er wieder in den Fluß des Lebens zurückkehrt und die kommenden Energien "durch ihn durchziehen" läßt.
Wenn er sich wehrt, werden die Formen unweigerlich von außen zerstört werden und dass kann auch den physischen Tod bedeuten.

Heuer werden die ersten gröberen äußeren Ereignisse passieren, sodaß viele Menschen sich entscheiden müssen. Wenn der Großteil der Menschen los lässt, wird der Kern des Umwandlungsprozesses sehr schnell passieren und es wird nicht so dramatisch werden.
Es kam eine Andeutung, dass es dann ca. 5 Monate dauern würde.
Wenn der Großteil der Menschen nicht die Formen los lässt, wird es ca 5 Jahre dauern und es wird ein dramatischer, extrem leidvoller Prozess sein, wie es die Menschheit noch nicht erlebt hat. Die Qualität, was in den 5 Jahren passieren wird, ist in der Apokalypse mit den 4 Reitern beschrieben. Ich habe da eine ganze Reihe von konkreten Bildern/Szenen gesehen, die viel brutaler waren, als die schlimmsten Horror-Filme, die ich bisher gesehen habe.

Vor einiger Zeit hat die US-amerikanische Seuchenschutzbehörde CDC die Kampagne Preparedness 101gestartet und dort gezeigt, wie man mit "Zombies" umgehen sollte. Natürlich waren die Zombies nur Aufhänger für was anders, aber trotzdem.
Ich hatte dazu ganz konkrete Bilder: ich bin durch Städte gegangen und habe Banden von Zombies gesehen, die Dinge machten, die auch nicht in den wüstesten Horrorfilmen gezeigt werden können/dürfen. Nur diese Zombies waren ganz normale Leute, die jedoch durch die Ereignisse völlig verrückt wurden. Irre und tote Augen, aber die Typen waren trotzdem extrem intelligent und schnell. Wer denen in die Hände fiel konnte sich nur wünschen, dass das Ende möglichst rasch kommt.

Mit deinen 5 Beuteln kann man interessante "Zahlenspiele" machen.
Das Kernevent dieses Jahres wäre nach meinen Bildern Ende Juni/Anfang Juli.
Juli + 5 Monate = November (kommt in denen Bildern vor)
2013 + 5 Jahr = 2018 Ist das nicht das Jahr, in dem laut Hochrechnungen der "Endakt" passiert?

Wer würde vermuten, dass heuer die Akopalypse anfängt?
Und zwar als erste Ankündigung eine kleinere Sache irdendwann März/April und dann der wirkliche Start möglicherweise um den Juni/Juli?

Ich bin kein Bibelkenner, aber mir vielen da zwei sehr bekannt Passagen ein:

Paulus: Der erste Brief an die Thessalonicher, Kapitel 5
Über Zeit und Stunde, Brüder, brauche ich euch nicht zu schreiben.
Ihr selbst wisst genau, dass der Tag des Herrn kommt wie ein Dieb in der Nacht. Während die Menschen sagen: Friede und Sicherheit!, kommt plötzlich Verderben über sie wie die Wehen über eine schwangere Frau, und es gibt kein Entrinnen.

Matthäus 24,21.22
Denn es wird dann eine große Bedrängnis sein, wie sie nicht gewesen ist vom Anfang der Welt bis jetzt und auch nicht wieder werden wird. Und wenn diese Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Mensch selig werden; aber um der Auserwählten willen werden diese Tage verkürzt.


Gruß
eFisch

Eine Bitte

rauhnacht @, Dienstag, 12. Februar 2013, 19:19 vor 2611 Tagen @ eFisch 2192 mal gelesen

Hallo e- Fisch und Guerro,
da sitz ich nun ziemlich aufgewühlt vor diesem blödem Ding herum und frag mich, was passiert da grad!
Wie könnt ihr nur so sicher über Eure Bilder sein, dass ihr Euch traut dies mit solcher „Gewissheit“ ins Netz zu stellen?
Nun ist es nicht etwa so, dass ich denke, was für ein Quatsch. Im Gegenteil, ich bin durcheinander, weil sich vieles mit meinem „Kram“ zu decken scheint. Dies wo ich doch eigentlich denke, ich hab zum Weltgeschehen eher keinen Draht!!!
In der ganzen letzten Zeit, extrem in den letzten Tagen, steigert sich meine Trefferquote, vorrangig bewiesen zum persönlichen Leben, in frappierender Weise. Ist das vielleicht bei Euch ähnlich, kommt daraus der Impuls „das Andere“ ebenfalls als echt zu werten?
Oder ist es diese eigenartige innere Gewissheit? Die empfinde ich durchaus auch, aber kann man dieser tatsächlich so weit trauen, womöglich ohne wirklichen Beleg zur Verifizierung zum Weltgeschehen, dass man solche „Hammerdinge“ öffentlich macht?
Immer noch bin ich auf der Suche einer „Schau“ eines hier Schreibenden zum Weltgeschehen ( idealerweise ohne persönliche direkte Betroffenheit), die sich wirklich eindeutig bestätigt hat.
Diffusses hierzu hab ich selbst genug, bei genug Wohlwollen und Rumgedeutel passt dann schon einiges, so ganz konkret aber nichts. Sollte das bei einem von Euch anders sein, möchte ich herzlich darum bitten, diese Geschichte zu erzählen.
Für mich ist es eine Sache so privat für mich und meine Nächsten mich auf Diverses aufgrund eigener Bilder direkt voraus ein zu stellen, eine ganz andere solches hier zu melden.
Eben darum versuchte ich bei mir konkret zu überprüfen, BEVOR ich weiteres erzähle und dieses war negativ! Erfreulicherweise.
Und wenn ich da nun :Von Energieimpulsen, wodurch auch immer verursacht,einen EMP, Bezug zu Gott ( Guerro ), zwiespältige Wirkung auf Menschen und:: ( E-Fisch) lese, deckt sich dies mit Bildern von mir. WELCHE ich wohlgemerkt nicht so eindeutig beurteilen kann. Bis hin zu diesem „Zoombiezeug ( natürlich keine Untoten!) von E-Fisch, welches ich vor längerem auch Nacht für Nacht hatte.
Vor allem, wegen eben diesem so abstrus anmutendem Mist, schreib ich diesen Beitrag, weil ich nun wieder durcheinander bin.
Bist Du wirklich sicher, dass das Präkognition ist und nicht was weiß ich für Zeug?
Bitte nicht falsch verstehen, ich halte es ( wegen der Übereinstimmungen ) durchaus für möglich, dass es richtig sein könnte, derart konkret öffentlich zu warnen, aber eben auch für eigentlich unverantwortlich, falls das falsch sein könnte.
Seid ihr da sicher, wegen bestätigter Treffer zum WELTGESCHEHEN in der Vergangenheit?

Freundliche Grüße, mit wirklich dringender Bitte um Antwort, Rauhnacht

Antwort.

Guerrero @, Mittwoch, 13. Februar 2013, 04:59 vor 2610 Tagen @ rauhnacht 2183 mal gelesen

Hola Rauhnacht.

1. Hier ist ein Forum wo es um Schauungen geht.
Und wo diese analysiert werden.

Schauungen sind in der Regel nicht so,
dass man eine klare Aussage bekommt (hört, lesen kann)
wie: Am "Datum" geschieht dies oder jenes.

Hier eigene Schauungen hereinzustellen
finde ich rechtmäßig.

2. Ob ich sicher bin dass im Frühjahr ein "Nichts geht mehr" kommt?
Gestern war ich das noch. Heute bin ich sicher dass das später geschieht.
Ich werde dazu noch einmal eine Aufstellung der Träume und Infos geben mit meiner Analyse und meiner Schlussfolgerung.
Jeder kann aus den Infos dann seine eigene Schlussfolgerung ziehen.

3. Einen Vorrat an Lebensmittel (Prevention) zu haben ist glaube ich etwas positives.

Saludo
Guerrero

Glaube ich nicht mehr.

Dunkelelbin @, Mittwoch, 13. Februar 2013, 10:34 vor 2610 Tagen @ Guerrero 2471 mal gelesen

Hola.

Die jüngste Zusammenfassung:

Vor 3 Jahren (2010) hatte ich einen Traum.

1. Ich war in einer Stadt.
Es war ein warmer frühlingshafter Tag.
Es waren Leute auf der Straße.
Sie standen im Gruppen zusammen.
Ich sah Bundeswehrsoldaten. Junge Männer.

Ich fragte mich, was wollen die denn hier?
Die können doch keine Feinde abwehren.

Ich sah kein fahrendes Auto.

Ich hatte mein Auto in der Nähe geparkt und wollte nun
zu meinem Auto um nach Hause zu fahren.
Das sagte ich einen der Männer die in meiner Nähe standen.

Der sagte darauf zu mir.

Das geht nicht, kein Fahrzeug fährt mehr.
Nichts geht mehr.
Jeder muss sehen wie er durchkommt.

Fazit:

Ein Geschehen das zum „Nichts geht mehr“ führt.
Kein Auto, keine Maschinen usw. funktioniert ...
Nach meiner Ansicht ein EMP (electromagnetic pulse),
(Kann durch die Sonne, einen Gammablitz einen Asteroiden
oder einer Nuklearwaffe ausgelöst werden)
Da mildes sonniges Wetter herrschte ist das im Frühjahr oder Sommer.

Nenner.

Ein Geschehen, Folge „Nichts geht mehr“.
Wann? Im Frühjahr oder Sommer.

Traum:

2. Ich stand im freien Gelände.
Vor mir ein Drahtzaun mit Stacheldraht.
Ich wollte hinüber zur anderen Seite um frei zu sein.
Neben mir stand ein Mann.
Vor mir ca. 20 m entfernt am Zaum standen uniformierte und bewaffnete Männer.
Ich ging zu ihnen und zeigte meinen Ausweis und bat darum hinübergelassen zu werden.
Sie waren nicht einverstanden und ich ging enttäuscht zurück zu dem Mann.
Da ging der Mann zu den Uniformierten uns sprach mit ihnen.
Daraufhin riefen mich die Uniformierten und ließen mich auf die andere Seite.

Der Traum war zu Ende und ich wachte auf.

Mir war sofort klar dass dies die Information war die ich erbat und dass der Mann neben mir im Traum mein Helferengel war.

Er zeigte mir in diesem Geschehen die Öffnung der Grenze der DDR zur BRD am 9. November 1989 und gab mir dadurch die Info dass in einem November
das „Nichts geht mehr“ geschehen würde.

Vom Gefühl her war ich der Meinung dass dies noch nicht der kommende November ist.

Aber es passte der November nicht zum Wetter in meinem Traum
vom Nichts geht mehr.

Fazit: Auf meine gezielte Frage in welchem Monat
erhielt ich kurzfristig den eindeutigen Hinweis auf November.

Nenner: November

Da einmal die Zeit Frühling bzw. Sommer gezeigt wurde
nehme ich an es gibt 2 Ereignisse (EMP)
Der EMP im Frühling – Sommer ist sehr stark..
(Nichts geht mehr)

Da er von den 2 EMP`s das Novemberereignis ansprach
nehme ich an dass dieser zuerst geschieht.

Nenner gesamt bis jetzt:

Zwei EMP`S.
Einer im November als der Erste
Einer im Frühling (oder Sommer) Der Zweite,
Der im Frühlings (Sommer) ist sehr stark.


In einer Nacht einige Tage später wachte ich auf so um ca. 2 Uhr und dachte gleich wieder an dieses Thema.
Ich bat meinen Engel mir in einem Traum zu zeigen ob das mit dem EMP in diesem Jahr passiert oder später.

Am gleichen Morgen (09. 02.) hatte ich diesen Traum.

3. Ein Mann stand neben mir und gab mir einen Plastikbeutel in dem waren entkernte und geschnittene Pflaumen.
Ich öffnete den Beutel und sah dass die Pflaumenstücke nicht mehr essbar waren.
Sie waren leicht verdorben.
Er gab mit wieder einen Beutel insgesamt glaube ich 5 mal und jedes Mal mit dem gleichen Ergebnis.
Ich warf immer den Inhalt des Beutels in einen Plastikeimer
der neben mir stand. ( Ich dachte noch, was soll denn das?) Ende.

Ich muss noch sagen, dass ich als ich den Traum aufschrieb zuerst 4 mal schrieb.
(Pflaumen in Beutel)
Als ich dann alles fertig geschrieben hatte und noch einmal durchlas
änderte ich das auf ca. 5 mal weil ich nicht mehr sicher war mit der 4.
Wichtig ist auch, dass ich darum bat in einem Traum gezeigt zu bekommen „Ob in diesem Jahr so ein Geschehen eintrifft“ und dass er mir das so klar zeigt dass es von mir zweifelsfrei erkannt wird!
Er sollte mir in einem Traum zeigen dass es in diesem Jahr geschieht, wenn es denn so ist und das ganz klar erkennbar.

Ich habe viele Beutel entkernte und geschnittene Pflaumen eingefroren
aus eigener Ernte. (Genau 16) Die wollte ich aufmachen und auftauen lassen
um die dann zu essen.
Da ich aber viele eigene Äpfel gelagert habe war der Beginn des Pflaumenverbrauchs vorgesehen wenn die Äpfel zu Ende gehen
was auch an der Haltbarkeit der Äpfel liegt.
Das wäre so um den Mai, Anfang Juni.

Zuerst war ich spontan davon überzeugt, dass der Traum mir
die Info gab dass das Geschehen 2013 stattfindet.
Das änderte sich sehr schnell.
Ich sehe keinen Hinweis mehr auf dieses Jahr.
Das heißt, mir ist überhaupt nicht klar durch den Traum
ob das aktuelle Jahr gemeint ist.
Das bedeutet.
Es wird nicht im Jahr 2013 sein.

Der Schlüssel im Traum ist das mehrmalige zeigen
der verdorbenen Pflaumen im Beutel.
Mein Engel ist ein ganz fähiger Kerl.
Er wollte mir nicht nur sagen (zeigen) dass in diesem Jahr
kein Geschehen dieser Art eintrifft,
er wollte mir auch noch sagen wann der erste
EMP eintrifft.

Nur bin ich etwas schwer von Begriff.

Heute Nacht kamen mir einige Gedanken.

Also:

Siehe Nenner könnte im Frühjahr (Sommer) ein EMP auftreten
Oder im November dieses Jahres
Oder nächstes Jahr im Frühjahr bzw. November
Usw.

Die 4 (ich bleibe bei der 4 weil ich die zuerst für richtig hielt)
kann bedeuten – 2014.

Mein Engel wollte mir aber mehr sagen.

Die vier bedeutet nach meiner Ansicht die 4. Möglichkeit.
November 2014!

(Bei einer fünf wäre es das
Frühjahr (Sommer) 2015)

Ps. In der Info bei der Kundgabe von "Oben"
sehe keinen Bezug mehr zu einem EMP.

Guerrero

Den Hinweis auf einen Gamma Ray Burst find ich gut - Garabandal

Georg @, Dienstag, 12. Februar 2013, 16:37 vor 2611 Tagen @ Dunkelelbin 2106 mal gelesen

Hallo Guerrero,
Hallo beisammen,


1)
Den Hinweis auf einen Gamma Ray Burst find ich gut.

Ein Burst, der so stark ist, dass ihn das Erdmagnetfeld bzw. die Erdatmosphäre
nicht mehr abschirmen kann.


2)
Vielleicht hast Du ja dasselbe Ereignis gesehen,
wie die Warung von Garabandal.
Heißt es nicht auch dort, dass keine Maschine mehr funktionieren wird?


mfG Georg

Avatar

wieder mal eine Deiner Behauptung mit Fragezeichen

BBouvier @, Dienstag, 12. Februar 2013, 16:48 vor 2611 Tagen @ Georg 1979 mal gelesen

<"Heißt es nicht auch dort,
dass keine Maschine mehr funktionieren wird?
">

Hallo, Georg!

Heisst das, dass Du - völlig lernresistent -
nicht davon lassen kannst, uns immer wieder irgendwelche Behauptungen
mit Fragezeichen hier reinzukippen, auf dass wir (!)
uns auf die Suche nach der Antwort machen -
anstatt dass Du selber prüfst, ob das wieder mal
nur einer Deiner schrägen "Ideen" ist, oder nicht?

BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Gamma Ray Bursts kennt man doch erst seit wenigen Dekaden

Georg @, Dienstag, 12. Februar 2013, 21:52 vor 2610 Tagen @ BBouvier 1894 mal gelesen

Gamma Ray Bursts kennt man doch überhaupt erst seit wenigen Dekaden.

Normale Gamma Blitze kann man nur im Weltraum messen.

Wie soll man da wissen, welche Extreme diese im Laufe von
Jahrhunderten oder Jahrtausenden annehmen können?

Dass auch Impaktoren, die einen Ladung mit sich führen
EMPs verursachen können, das ist bekannt und wurde soeben
von Taurec wieder thematisiert.


mfG Georg

Avatar

Nein

Taurec ⌂ @, München, Dienstag, 12. Februar 2013, 20:36 vor 2611 Tagen @ Georg 2059 mal gelesen

Hallo!

Heißt es nicht auch dort, dass keine Maschine mehr funktionieren wird?

Solange Du uns die Quelle nicht nennst, heißt es das nicht und Dein Beitrag ist blanker Blödsinn.

So einfach ist das.

Wer für seine Behauptungen keine Quellen nennt, wird nicht ernstgenommen.

So langsam reichts.

Das sage ich Dir insbesondere, weil Du schon länger in den Foren bist als ich und definitiv jede Quelle selbst kennst!

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“

Hier bitte, aber es ist die Strafe, nicht die Warnung

Georg @, Dienstag, 12. Februar 2013, 21:42 vor 2610 Tagen @ Taurec 2138 mal gelesen

Hier bitte, aber es ist die Strafe, nicht die Warnung,


The Two Messages of June 19 - 23 - 1962


The following has been completely authenticated with Loli's signature, which I have.

The two Messages of June 19 - 23 - 1962 were accompanied by the dreadful visions of the threatened Chastisement.
Mari Loli describes these visions as follows:


Although we continued to see the Blessed Virgin we saw a great multitude of people who suffered greatly and screamed in anguish. The Virgin explained to us how this GREAT PUNISHMENT would come, because there would come a moment a time in which the Church would seem to perish, as if it were finished or disappearing. The Church would suffer a great trial! We asked the Virgin how this GREAT PUNISHMENT would be called and She said it was called COMMUNISM.
Also, she made us see how the great chastisement for all humanity would come and how it comes directly from God. In a certain moment not a single motor or machine will function. A terrible heat wave will come, and men will suffer a burning thirst. Desperately they will look for water but with the intense heat it will evaporate. With this there will enter into the people a desperation and they will attempt to kill each other, but in those moments their strength will fail and they will fall to the ground. God then will make them see that IT IS HE who directly has permitted all this.
Finally we saw a multitude of people enveloped in flames - desperately they threw themselves into the seas and lakes but upon entering the water far from putting out the flames the water was boiling and seemed to help the flames burn more.
I asked the Blessed Virgin to take all our children with Her. But She said that when this happens

..Sie zeigte uns auch, wie dei große Strafe für die gesamte Menschheit kommen wird
und wie diese direkt von Gott kommt.
In einem bestimmten Moment wird kein Motor und keine Maschine mehr funktionieren.
Eine schreckliche Hitzewelle wird kommen, und die Menschen werden brennenden Durst verspüren. ........


mfG Georg

RSS-Feed dieser Diskussion