Der Untergang Japans? (Schauungen & Prophezeiungen)

Malbork, Freitag, 11.03.2011, 10:13 vor 4352 Tagen (4799 Aufrufe)

Laut Pressemeldungen hat letzte Nacht ein Erdbeben nahe der Kueste Japans einen Tsunami verursacht, der beispielos in der Geschichte Japans ist. Es sollen weitere Beben folgen. Ist das der geschaute Untergang Japans und der Auftakt der Erdbeben, wonach es dann "im Mai" Kalifornien erwischt?

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,750254,00.html

Gruss
Malbork

--
Deus Vult

Wohl die einzige Rettung für jene....

Wintermond, Freitag, 11.03.2011, 10:29 vor 4352 Tagen @ Malbork (3939 Aufrufe)

....die auf baldiges Eintreffen der Ereignisse setzen. ;-)

Ohne Mega-Giga Naturkatastrophe funktioniert das Euro-Pyramidenspiel noch locker 5 bis 10 Jahre. Ohne Crash des Pyramidenspiels keine Chance auf Umwälzungen.

Mit besten Grüßen
Wintermond

oder vielleicht Strafe...?

Alex, Freitag, 11.03.2011, 18:04 vor 4351 Tagen @ Wintermond (3540 Aufrufe)

vielleicht werden die Staaten, die ihre Schulden nicht mehr bezahlen wollen/können einfach so bestraft.
Laut Joe Brandt erwischt es kalifornien und Japan. Zufällig sind gerade diese beiden kurz vor dem Bankrott.

Naja - war nur so eine Gedanke.
Dass Erdbeben Waffen existieren ist wohl Allgemeinwissen und wird wohl nicht in die Ecke der Verschwörungstheorien gestellt werden.

Gruss,
Alex

--
Neue Männer braucht das Land!!

Schritt Nr. 14: "Die Erschaffung einer versklavenden (unsinnigen / bewusst irreführenden) Philosophie innerhalb einer Feindesnation." ----Psychopolitik (Kapitel 1)

Erdbeben

Mirans, Baden-Württemberg, Freitag, 11.03.2011, 19:08 vor 4351 Tagen @ Alex (3500 Aufrufe)

Hallo,

Dass Erdbeben Waffen existieren ist wohl Allgemeinwissen

Nö!

und wird wohl nicht in die Ecke der Verschwörungstheorien gestellt werden.

Doch!

Gruss,
Alex

Gruß

Mirans

--
"Die Herrschaft der Dummen ist unüberwindlich, weil es so viele sind, und ihre Stimmen zählen genau wie unsere." - Albert Einstein
http://psiram.com/index.php?lang=de

Avatar

Erdbebenwaffen!?

Taurec ⌂ @, München, Freitag, 11.03.2011, 19:37 vor 4351 Tagen @ Alex (3651 Aufrufe)

Hallo!

Dass Erdbeben Waffen existieren ist wohl Allgemeinwissen und wird wohl
nicht in die Ecke der Verschwörungstheorien gestellt werden.

Bitte fang' hier nicht damit an und tu nicht noch so, als seien diese Schwadronaden auch noch allgemein akzeptierter Konsens!

Gruß
Taurec

--
„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“

Die Russen hielten das aber durchaus für machbar...

ITOma, Freitag, 11.03.2011, 20:24 vor 4351 Tagen @ Taurec (3472 Aufrufe)

... wie man 1996 im Spiegel lesen konnte:
Wie das britische Wissenschaftsblatt Nature aus Moskau berichtet, hatte die damalige sowjetische Führung das Forschungsprojekt zur "tektonischen Kriegführung" 1987 in Auftrag gegeben. ... Die russischen Techniker, so geht aus jetzt in Moskau aufgetauchten Dokumenten hervor, sprachen nach einem ersten unterirdischen Atomtest in Kirgistan von einem erfolgreichen Versuch, die Richtung der seismischen Energie zu kontrollieren.

Gruß
ITOma

Hallo!

Dass Erdbeben Waffen existieren ist wohl Allgemeinwissen und wird wohl
nicht in die Ecke der Verschwörungstheorien gestellt werden.


Bitte fang' hier nicht damit an und tu nicht noch so, als seien diese
Schwadronaden auch noch allgemein akzeptierter Konsens!

Gruß
Taurec

kein Thema hier

WG, Freitag, 11.03.2011, 22:28 vor 4351 Tagen @ ITOma (3310 Aufrufe)

Hallo ITOma

... wie man 1996
im Spiegel
lesen konnte:
Wie das britische Wissenschaftsblatt Nature aus Moskau berichtet, hatte
die damalige sowjetische Führung das Forschungsprojekt zur "tektonischen
Kriegführung" 1987 in Auftrag gegeben. ... Die russischen Techniker, so
geht aus jetzt in Moskau aufgetauchten Dokumenten hervor, sprachen nach
einem ersten unterirdischen Atomtest in Kirgistan von einem erfolgreichen
Versuch, die Richtung der seismischen Energie zu kontrollieren.

Das ist klar, mit großen Explosionen können Erdbeben wohl ausgelöst werden, inwiefern kontrollierbar bleibt jedoch ebenso anzuzweifeln.
Was unter VT-Anhängern als Erdbebenwaffe zählt ist z.B. HAARP und das ist nichts anderes als deren übliche wüste Spekulation, ohne auch nur ein Milligramm nachvollzieh-/beweisbarer Fakten zu enthalten und hat mit unserem Thema/Forum hier absolut nichts zu tun.

Gruß
WG

--
Das was nicht fliegt, kann auch gewaltig abstürzen!

Stanislav Lunev

Leo DeGard, Samstag, 12.03.2011, 00:44 vor 4351 Tagen @ ITOma (3371 Aufrufe)

... wie man 1996
im Spiegel
lesen konnte:
Wie das britische Wissenschaftsblatt Nature aus Moskau berichtet, hatte
die damalige sowjetische Führung das Forschungsprojekt zur "tektonischen
Kriegführung" 1987 in Auftrag gegeben. ... Die russischen Techniker, so
geht aus jetzt in Moskau aufgetauchten Dokumenten hervor, sprachen nach
einem ersten unterirdischen Atomtest in Kirgistan von einem erfolgreichen
Versuch, die Richtung der seismischen Energie zu kontrollieren.

Interessanter Link, vielen Dank!
Der GRU-Überläufer Stanislav Lunev berichtet, dass die Sowjetunion schon in den 80ern eine Erdbebenwaffe entwickelt hatte. Das grosse Beben in Spitak vom Dezember 1988 mit 25.000 Toten war laut Lunev das Resultat eines Unfalls im Zusammenhang mit dieser Waffe.

Marke Eigenbau (bitte nicht nachmachen)

WG, Samstag, 12.03.2011, 01:54 vor 4351 Tagen @ Leo DeGard (3219 Aufrufe)

Hallo Leo

... wie man

1996

im Spiegel[/link] lesen konnte:
Wie das britische Wissenschaftsblatt Nature aus Moskau berichtet,

hatte

die damalige sowjetische Führung das Forschungsprojekt zur "tektonischen
Kriegführung" 1987 in Auftrag gegeben. ... Die russischen Techniker, so
geht aus jetzt in Moskau aufgetauchten Dokumenten hervor, sprachen nach
einem ersten unterirdischen Atomtest in Kirgistan von einem

erfolgreichen

Versuch, die Richtung der seismischen Energie zu kontrollieren.[/i]


Interessanter Link, vielen Dank!
Der GRU-Überläufer Stanislav Lunev berichtet, dass die Sowjetunion schon in
den 80ern eine Erdbebenwaffe entwickelt hatte. Das grosse Beben in Spitak
vom Dezember 1988 mit 25.000 Toten war laut Lunev das Resultat eines
Unfalls im Zusammenhang mit dieser Waffe.

Neulich kaufte ich mir einen Tessla-Schnellkochtopf und entdeckte in der Bedienungsanleitung ein Kapitel über den Bau einer Erdbebenwaffe. Ich konnte das erst gar nicht glauben, machte mich dann aber doch eifrig ans Werk. Als das kleine Kunstwerk fertig war (das Plutonium bestellte ich im Internet auf einer russischen Seite), zündete ich die Zündschnur an und ... nix passierte. Ich war echt verärgert und ging zu Bett, kurz vor dem Einschlafen klingelte mein Telefon und meine ehemalige Freundin aus Japan war dran. Sie war ganz aufgeregt und erzählte von einem gigantischen Erdbeben welches sie gerade noch überlebt habe. Ich wurde ganz rot und beschloss in Zukunft ein braver Junge zu werden. Den Kochtopf versteigere ich morgen bei der Bucht, aber ohne Bedienungsanleitung.

Leo, ich hoffe Du verzeihst mir diesen kleinen Scherz ;-)

Grüssle
WG

--
Das was nicht fliegt, kann auch gewaltig abstürzen!

Hi DeGard

Alex, Samstag, 12.03.2011, 02:02 vor 4351 Tagen @ Leo DeGard (3179 Aufrufe)

... wie man

1996

im Spiegel[/link] lesen konnte:
Wie das britische Wissenschaftsblatt Nature aus Moskau berichtet,

hatte

die damalige sowjetische Führung das Forschungsprojekt zur "tektonischen
Kriegführung" 1987 in Auftrag gegeben. ... Die russischen Techniker, so
geht aus jetzt in Moskau aufgetauchten Dokumenten hervor, sprachen nach
einem ersten unterirdischen Atomtest in Kirgistan von einem

erfolgreichen

Versuch, die Richtung der seismischen Energie zu kontrollieren.[/i]


Interessanter Link, vielen Dank!
Der GRU-Überläufer Stanislav Lunev berichtet, dass die Sowjetunion schon in
den 80ern eine Erdbebenwaffe entwickelt hatte. Das grosse Beben in Spitak
vom Dezember 1988 mit 25.000 Toten war laut Lunev das Resultat eines
Unfalls im Zusammenhang mit dieser Waffe.

Hallo DeGard,
schön mal wieder was von Dir zu lesen.
Schreibst leider nur noch sehr selten - schade.

Schreibst Du vielleicht momentan irgendwo anders, wo man vielleicht mehr von Dir zu lesen bekommen würde?

Gruss,
Alex

--
Neue Männer braucht das Land!!

Schritt Nr. 14: "Die Erschaffung einer versklavenden (unsinnigen / bewusst irreführenden) Philosophie innerhalb einer Feindesnation." ----Psychopolitik (Kapitel 1)

Erdbeben Kobe 1995

Jayef, Samstag, 12.03.2011, 02:11 vor 4351 Tagen @ Leo DeGard (3547 Aufrufe)

... wie man 1996
im Spiegel
lesen konnte:
Wie das britische Wissenschaftsblatt Nature aus Moskau berichtet, hatte
die damalige sowjetische Führung das Forschungsprojekt zur "tektonischen
Kriegführung" 1987 in Auftrag gegeben. ... Die russischen Techniker, so
geht aus jetzt in Moskau aufgetauchten Dokumenten hervor, sprachen nach
einem ersten unterirdischen Atomtest in Kirgistan von einem erfolgreichen
Versuch, die Richtung der seismischen Energie zu kontrollieren.


Interessanter Link, vielen Dank!
Der GRU-Überläufer Stanislav Lunev berichtet, dass die Sowjetunion schon in
den 80ern eine Erdbebenwaffe entwickelt hatte. Das grosse Beben in Spitak
vom Dezember 1988 mit 25.000 Toten war laut Lunev das Resultat eines
Unfalls im Zusammenhang mit dieser Waffe.


http://cheniere.org/misc/brightskies3.htm:
Wobei auch Anweisungen auf ein Verbindung mit "Russland" (KGB):

"The Australian Federal Police informed me in April 1995 that AUM sect personnel, including their science minister Hideo Murai (a nuclear physicist, regarded as "the most intelligent living Japanese"), were at Banjawarn on 28 May 1993, having arrived in Australia in mid-May.

[Interestingly Hideo Murai also had a pre - AUM background in E/M technology. He had worked at Kobe Steel researching micro-wave and other E/M ray/wave technology applications for cold moulding of steel, having graduated as an astrophysicist specialising in cosmic X-ray analysis. His Kobe Steel laboratory was at the exact epi-centre of the great 17-01-1995 Kobe earthquake.

Amazingly this quake was predicted by Asahara some 9 days before the event. He stated in a Tokyo radio broadcast on the 8th. of January 1995 that "a foreign power" would initiate a quake at Kobe by means of an E/M weapons system. He was possibly forewarned by Russian "KGB" intelligence operatives? Murai stated at the Foreign Press Correspondents Club in Tokyo on the 7th. of April 1995 that "There is a possibility that the Great Hanshin (Kobe) Earthquake was activated by electromagnetic power or some other device that exerts energy into the ground"]."

Hideo Murai wurde noch dasselbe Jahr ermordet...

Aum Shinrikyo und Erdbeben(waffen) in Japan

Alex, Samstag, 12.03.2011, 02:18 vor 4351 Tagen @ Leo DeGard (3503 Aufrufe)
bearbeitet von Alex, Samstag, 12.03.2011, 02:32

... wie man

1996

im Spiegel[/link] lesen konnte:
Wie das britische Wissenschaftsblatt Nature aus Moskau berichtet,

hatte

die damalige sowjetische Führung das Forschungsprojekt zur "tektonischen
Kriegführung" 1987 in Auftrag gegeben. ... Die russischen Techniker, so
geht aus jetzt in Moskau aufgetauchten Dokumenten hervor, sprachen nach
einem ersten unterirdischen Atomtest in Kirgistan von einem

erfolgreichen

Versuch, die Richtung der seismischen Energie zu kontrollieren.[/i]


Interessanter Link, vielen Dank!
Der GRU-Überläufer Stanislav Lunev berichtet, dass die Sowjetunion schon in
den 80ern eine Erdbebenwaffe entwickelt hatte. Das grosse Beben in Spitak
vom Dezember 1988 mit 25.000 Toten war laut Lunev das Resultat eines
Unfalls im Zusammenhang mit dieser Waffe.


(dieser Beitrag hat sich dann wohl mit Jayefs Beitrag erübrigt. Ich lasse ihn aber trotzdem noch so stehen)Jayefs Beitrag findet sich hier:
https://schauungen.de/forum/index.php?id=11651

Dann war da doch noch dieser Zwischenfall wo ein Anhänger dieser Aum Shinrikyo Sekte - angeblich der intelligenteste Mann Japans - warnte, dass eine von zwei japanischen Städten bald (von Feinen Japans) mit Erdbebenwaffen angegriffen würde. Er nannte sogar die zwei Städte.
Und in der Tat kam dann auch das Erdbeben in einer der genannten Städte.

Daraufhin ist dann erst der Zwischenfall in der U-Bahn passiert worauf der Chef der Sekte festgenommen wurde.
Der Japaner der die Ankündigung machte wure glaube ich während eines Radio Interviews erstochen.
Er soll, wie gesagt, als der intelligenteste Mann Japans gegolten haben.

---> Leider habe ich den Link nicht mehr zu der story.
Wenn jemand einen Link hat der zu der Erzählung dieses Ereignisses führt (sicher nicht aus den mainstream Medien), ich wäre sehr dankbar, wenn der hier gepostet werden könnte.
(hat sich erledigt, siehe oben :-P )

Folglich wäre das heute dann wohl nicht das erste Mal gewesen, dass Japan mit einer Erdbebenwaffe getroffen wurde, wenn die Ursache des heutigen Bebens solch eine Waffe war.
[/u]

Gruss,
Alex

--
Neue Männer braucht das Land!!

Schritt Nr. 14: "Die Erschaffung einer versklavenden (unsinnigen / bewusst irreführenden) Philosophie innerhalb einer Feindesnation." ----Psychopolitik (Kapitel 1)

Allgemeingewissene Schwadronaden

Jayef, Freitag, 11.03.2011, 23:59 vor 4351 Tagen @ Taurec (3313 Aufrufe)

Hallo!

Dass Erdbeben Waffen existieren ist wohl Allgemeinwissen und wird wohl
nicht in die Ecke der Verschwörungstheorien gestellt werden.


Bitte fang' hier nicht damit an und tu nicht noch so, als seien diese
Schwadronaden auch noch allgemein akzeptierter Konsens!

Gruß
Taurec

Allgemeinwissen ist es sicherlich nicht. Ob es das vielleicht sein sollte? Hier einigen "Schwadronaden":

Der US Verteidigungsminister William Cohen in 1997:

“Others [terrorists] are engaging even in an eco-type of terrorism whereby they can alter the climate, set off earthquakes, volcanoes remotely through the use of electromagnetic waves… So there are plenty of ingenious minds out there that are at work finding ways in which they can wreak terror upon other nations…It's real, and that's the reason why we have to intensify our [counterterrorism] efforts.”

Rapport des EU-Parlaments, 14ten Januar 1999:

";(T.) in der Erwägung, daß die militärischen Forschungsarbeiten über die Beeinflussung der Umwelt als Waffe trotz bestehender Übereinkommen weitergeht, wie das Beispiel des HAARP-Systems mit Standort in Alaska zeigt,"
http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+REPORT+A4-1999-0005+0+DOC+XML+V0//DE

Noch frueher (jetzt mit Video!):
http://cheniere.org/misc/brightskies.htm
In Teil 2 des Artikels:

"In 1968/9 Australian Army MP's with 4wd. jeeps were airlifted in to the Great Sandy Desert to round up a couple of hundred nomadic Aboriginal tribes people and ship them out to Broome. This region was declared "OFF LIMITS TO THE PUBLIC" and all access tracks into the desert were guarded by military Police. The published reason was the danger from a series of test launches from Woomera in South Australia over the Great Sandy Desert and Broome of the British Blue Streak missiles, and of the European four stage space rocket satellite launching system - they even got this one into orbit eventually in early 1970 and 1971. Thereafter the British missile programme and the European space effort were rather mysteriously and suddenly closed down.

In 1970 Aquitaine did no field work. In late March 1970 a series of concentrated 3.0-5.0 Richter earthquakes commenced in the eastern Great Sandy Desert (NB. none ever known previously since W.A. seismometers were installed in 1900 - also NO aboriginal racial memory of quakes in this region). These quakes stopped in early October 1970 only to recommence the following year again. Isolated quakes have continued every year since 1970. The late March to early October period each year is the only viable field period in this region - due to the extreme heat of +50 degrees Centigrade in the months of November - February.

(...)

In 1973 the BMR published a report about the strange explosion of new earthquakes in the eastern Great Sandy Desert - this contained incorrect quake epicenter maps - apparently biased to NOT show the strange regular positioning of these quakes along a 10km x 10km spaced grid over some 80km x 70 km area - with a central 2km spaced series of quakes along two lines forming an apparently central "aiming point" cross.

The 1996 AGSO Mundaring Observatory epicenter data demonstrates this regular quake epicenter pattern very well. The accuracy of epicenter determination is thought to be +/-10 km. Other Australian areas of dense quake distribution show chaotic elliptical area spreads - clustered statistically around central points - not regular grid lines of quakes marching through the desert. These quakes are not due to seismic explosives - unless they used several kilotons at each shot hole !!!

The Great Sandy Desert earthquakes are distributed almost exactly due east of the Exmouth vlf Tx site [Tesla-Antenne], and intriguingly are also located upon a magnetic north pole great circle route from Exmouth's sister transmitter complex located at Cutler, Maine, on the north eastern seaboard of the USA near the Canadian border."

Usw., usw., usw.,

Gruss,
Jayef

Danke Euch

Alex, Samstag, 12.03.2011, 00:22 vor 4351 Tagen @ Jayef (3184 Aufrufe)

Danke Dir, Jayef
das Cohen Zitat hatte ich noch gesucht, aber so auf die Schnelle nicht gefunden.
Die Tom Bearden Seite ist krass, nicht?
Ich habe alle seine Bücher als eBücher.
Bin momentan am Überlegen ob ich sie mich alle auch nochmal als "hardcopy" bestellen soll.

Gruss,
Alex


Der US Verteidigungsminister William Cohen in 1997:

“Others [terrorists] are engaging even in an eco-type of terrorism whereby
they can alter the climate, set off earthquakes, volcanoes remotely through
the use of electromagnetic waves… So there are plenty of ingenious minds
out there that are at work finding ways in which they can wreak terror upon
other nations…It's real, and that's the reason why we have to intensify our
[counterterrorism] efforts.”

Rapport des EU-Parlaments, 14ten Januar 1999:

";(T.) in der Erwägung, daß die militärischen Forschungsarbeiten über die
Beeinflussung der Umwelt als Waffe trotz bestehender Übereinkommen
weitergeht, wie das Beispiel des HAARP-Systems mit Standort in Alaska
zeigt,"
http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+REPORT+A4-1999-0005+0+DOC+XML+V0//DE

Noch frueher (jetzt mit Video!):
http://cheniere.org/misc/brightskies.htm
In Teil 2 des Artikels:

"In 1968/9 Australian Army MP's with 4wd. jeeps were airlifted in to the
Great Sandy Desert to round up a couple of hundred nomadic Aboriginal
tribes people and ship them out to Broome. This region was declared "OFF
LIMITS TO THE PUBLIC" and all access tracks into the desert were guarded by
military Police. The published reason was the danger from a series of test
launches from Woomera in South Australia over the Great Sandy Desert and
Broome of the British Blue Streak missiles, and of the European four stage
space rocket satellite launching system - they even got this one into orbit
eventually in early 1970 and 1971. Thereafter the British missile programme
and the European space effort were rather mysteriously and suddenly closed
down.

In 1970 Aquitaine did no field work. In late March 1970 a series of
concentrated 3.0-5.0 Richter earthquakes commenced in the eastern Great
Sandy Desert (NB. none ever known previously since W.A. seismometers were
installed in 1900 - also NO aboriginal racial memory of quakes in this
region). These quakes stopped in early October 1970 only to recommence the
following year again. Isolated quakes have continued every year since 1970.
The late March to early October period each year is the only viable field
period in this region - due to the extreme heat of +50 degrees Centigrade
in the months of November - February.

(...)

In 1973 the BMR published a report about the strange explosion of new
earthquakes in the eastern Great Sandy Desert - this contained incorrect
quake epicenter maps - apparently biased to NOT show the strange regular
positioning of these quakes along a 10km x 10km spaced grid over some 80km
x 70 km area - with a central 2km spaced series of quakes along two lines
forming an apparently central "aiming point" cross.

The 1996 AGSO Mundaring Observatory epicenter data demonstrates this
regular quake epicenter pattern very well. The accuracy of epicenter
determination is thought to be +/-10 km. Other Australian areas of dense
quake distribution show chaotic elliptical area spreads - clustered
statistically around central points - not regular grid lines of quakes
marching through the desert. These quakes are not due to seismic explosives
- unless they used several kilotons at each shot hole !!!

The Great Sandy Desert earthquakes are distributed almost exactly due east
of the Exmouth vlf Tx site [Tesla-Antenne], and intriguingly are also
located upon a magnetic north pole great circle route from Exmouth's sister
transmitter complex located at Cutler, Maine, on the north eastern seaboard
of the USA near the Canadian border."

Usw., usw., usw.,

Gruss,
Jayef

--
Neue Männer braucht das Land!!

Schritt Nr. 14: "Die Erschaffung einer versklavenden (unsinnigen / bewusst irreführenden) Philosophie innerhalb einer Feindesnation." ----Psychopolitik (Kapitel 1)

Verblödungstheorien

Mirans, Baden-Württemberg, Samstag, 12.03.2011, 09:54 vor 4351 Tagen @ Jayef (3235 Aufrufe)

Hallo Jayef!

Jetzt fängst du auch noch an mit diesen Verblödungstheorien.

....
The Great Sandy Desert earthquakes are distributed almost exactly due east
of the Exmouth vlf Tx site [Tesla-Antenne], and intriguingly are also
located upon a magnetic north pole great circle route from Exmouth's sister

bla bla bla...

Gruß

Mirans

--
"Die Herrschaft der Dummen ist unüberwindlich, weil es so viele sind, und ihre Stimmen zählen genau wie unsere." - Albert Einstein
http://psiram.com/index.php?lang=de

vs. katholische Kirche

Alex, Samstag, 12.03.2011, 10:13 vor 4351 Tagen @ Mirans (3065 Aufrufe)

Und ich frage mich so langsam wo hier der Unterschied ist zwischen dem was die katholische Kirche für sich beanspruchte: nämlich was sie nicht anerkennt gibt es nicht und ist falsch, und zwischen dem was hier hetzutage in den Foren praktiziert wird:
der "Ketzer", der Erklärungen bringt die einfach nicht ins Weltbild passen, wird sofort als "Verschwörungsnarr", und "blöd" gebrandmarkt.

Toleranz gilt scheinbar nur bei der Verbreitung von "anerkannten Tatsachen" (Dogmen?) und beim Hetzen und Fertigmachen von Leuten, die sich auf gewisses Territorium wagen.

Ich glaube, das nun genug Zitate und Berichte für das Vorhandensein dieser Waffen gebracht worden sein dürften.
Nur die katholische Kirche (von vor 1000 Jahren), oder ein System, welches sich zwar anders nennt aber mit gleicher Vorgehensweise agiert, würde jetzt noch so argumentieren wie Du, Mirans.

Gruss,
Alex

Hallo Jayef!

Jetzt fängst du auch noch an mit diesen Verblödungstheorien.

....
The Great Sandy Desert earthquakes are distributed almost exactly due

east

of the Exmouth vlf Tx site [Tesla-Antenne], and intriguingly are also
located upon a magnetic north pole great circle route from Exmouth's

sister

bla bla bla...

Gruß

Mirans

--
Neue Männer braucht das Land!!

Schritt Nr. 14: "Die Erschaffung einer versklavenden (unsinnigen / bewusst irreführenden) Philosophie innerhalb einer Feindesnation." ----Psychopolitik (Kapitel 1)

Erbebenwaffen

Alex, Samstag, 12.03.2011, 00:16 vor 4351 Tagen @ Taurec (3220 Aufrufe)

Hallo,

ok - tut mir leid. Hätte nicht davon ausgehen dürfen, dass hier jeder das gelesen hat, was ich gelesen habe.

Der erste künstlich ausgelöste Erdbeben wurde 1898 von Nikola Tesla in seinem Labor mitten in New York City ausgelöst - aus Versehen, sozusagen. Der ganze Häuserblock wackelte.

Hier ein paar links:
Telegram, July 11 1935


Hier noch ein paar Erklärungen von Tesla:
http://www.scribd.com/doc/15794859/Nikola-Tesla-Teslas-Controlled-Earthquake

Hier gehts zum Buch über diesen Vorfall:
http://www.amazon.com/Nikola-Teslas-Earthquake-Machine-Blueprints/dp/157282008X

Auf einer von den vielen Tesla Dokumentarfilmen, die es online gibt, kann man sogar den Original Zeitungsartikel sehen und original Bilder.

---> und das war vor über 110 Jahren wo einer mit einem kleinen Gerät New York zum Wackeln brachte.

Ferner berichtet der KGB Überläufer Stanislav Lunew in seinem Buch "Through the eyes of the enemy" darüber, dass der KGB solche Waffen besitzen würde.

Der amerkianische Oberst a.D., Ingeneur und Erfinder Tom Bearden geht auf seiner website auch eingehend darauf ein.
In seinem Buch Fer de Lance beschreibt er diese Technik eingehender.
Dieses Buch müsste es über emule geben. (ansonsten kann ich es einem gerne mailen)

Hätte das wohl gleich mit meiner Behauptung im vorangegangenen Beitrag posten sollen.
Nun - kommt nicht mehr vor.

Gruss,
Alex

Hallo!

Dass Erdbeben Waffen existieren ist wohl Allgemeinwissen und wird wohl
nicht in die Ecke der Verschwörungstheorien gestellt werden.


Bitte fang' hier nicht damit an und tu nicht noch so, als seien diese
Schwadronaden auch noch allgemein akzeptierter Konsens!

Gruß
Taurec

--
Neue Männer braucht das Land!!

Schritt Nr. 14: "Die Erschaffung einer versklavenden (unsinnigen / bewusst irreführenden) Philosophie innerhalb einer Feindesnation." ----Psychopolitik (Kapitel 1)

Erdbeeren-Waffeln statt Erdbebenwaffen

Ulrich ⌂, Germering, Samstag, 12.03.2011, 02:04 vor 4351 Tagen @ Alex (3333 Aufrufe)

Hallo Alex,

jetzt bin ich geschockt:
http://geofon.gfz-potsdam.de/db/eqinfo.php?datemin=&datemax=&latmin=-90&latmax=%2B90&lonmin=-180&lonmax=%2B180&magmin=&fmt=html&nmax=4000

Wenn die Amis, oder die Russen, oder die Bilderberger, oder die Zionisten, oder die Illuminati, oder die Freimaurer, oder die Jesuiten, oder, oder, oder, tatsächlich so viele Tesla-Erdbeben-Generatoren im Einsatz haben, dann bleibe ich morgen besser zu Hause.

Oder könnte es sein, daß die Erde weniger stabil ist, als wir uns das wünschen >

Eine Bauanleitung für den Tesla-Earthquake-Generator, bei Amazon, alles klar.
Die Restauflage demnächst für 3,99 EUR, und versandkostenfrei.

Ich bin ja nicht nachtragend, aber Du hast auch schon in den aufgelassenen Bergwerks-Stollen von Paris das Grauen geortet, daß von dort in die Stadt kriechen wird, und vielleicht täte es ja gut, insgesamt etwas kritischer zu sein und nicht reflexartig nach irgendwelchen Verschwörungen Ausschau zu halten, sobald man sich verunsichert fühlt, sonst finden irgendwann hier im Forum paranoide Diskussionen statt, ob vielleicht alle Visionen der letzten paar hundert Jahre letztlich von den - siehe oben - frei erfunden und gesteuert wurden, um uns in die Irre zu führen, damit die - siehe oben - ungestört ihr pöhses Spiel, nach der Weltherrschaft zu greifen, fortsetzen können, usw. blablabla...
Und dann, dann wär's ein Forum wie so viele andere auch, und das wäre schade.

Gruß
Ulrich

Erdquark

DvB, Samstag, 12.03.2011, 12:15 vor 4351 Tagen @ Ulrich (3196 Aufrufe)

Ungläubiger!

Wenn die Amis, oder die Russen, oder die Bilderberger, oder die Zionisten,
oder die Illuminati, oder die Freimaurer, oder die Jesuiten, oder, oder,
oder, tatsächlich so viele Tesla-Erdbeben-Generatoren im Einsatz haben,
dann bleibe ich morgen besser zu Hause.

Hier ist ein Phantombild von einem dieser Erdquark-Terroristen mit seiner abgekupferten Maschine aus dem Tesla Kochstudio:

[image]

Grüßle, DvB

immer mit der ruhe...

detlef, Freitag, 11.03.2011, 10:42 vor 4352 Tagen @ Malbork (3792 Aufrufe)

Laut Pressemeldungen hat letzte Nacht ein Erdbeben nahe der Kueste Japans
einen Tsunami verursacht, der beispielos in der Geschichte Japans ist. Es
sollen weitere Beben folgen. Ist das der geschaute Untergang Japans und der
Auftakt der Erdbeben, wonach es dann "im Mai" Kalifornien erwischt?

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,750254,00.html

Gruss
Malbork

moin,

immer mit der ruhe. dies an sich ist noch nichts beispielloses.
das beben ist nicht "beispiellos", sondern das staerkste seit 140 jahren (laut dw-tv).

dies ist schlicht und einfach ein grosses beben (8,9 richter), wie es die japaner seit jahrtausenden immer mal wieder erleben - und auch erwarten.

natuerlich waere es moeglich, dass dies der auftakt fuer weitere grosse naturkatastrophen ist.

allerdings duerfte es in jedem fall eine weitere weltweite preissteigerung der nahrungsmittel verursachen.


gruss,detlef

Avatar

Untergang Japans nicht gesichert

Taurec ⌂ @, München, Freitag, 11.03.2011, 11:33 vor 4352 Tagen @ Malbork (3999 Aufrufe)

Hallo!

Damit kein selbstlaufendes Gerücht entsteht, das immer wieder diskutiert wird, wobei die Schauungen tatsächlich vernachlässigt werden:

Vom Untergang Japans kündet meines Wissens nur Joe Brandt.
Und daß da wirklich jemand was gesehen hat und nicht nur eine Schreckensgeschichte über das erwartete Erdbeben geschrieben hat, ist durchaus fraglich:
https://schauungen.de/forum/index.php?id=8236

Allerdings haben wir Irlmaiers "Weltbeben":

„Irlmaier war seinerzeit bei der Familie G. am Chiemsee häufiger Gast. Der damals junge G. berichtet, Irlmaier habe gesagt, es gebe ‚vorher’ ein weltweites Erdbeben. Betroffen seien vor allem die USA. Bei uns wären die Beben am stärksten entlang des Rheingrabens. ‚Hier’ (also in Bayern) seien die Beben aber auch zu spüren. Während des russischen Feldzuges gäbe es noch immer Nachbeben, und zwar in solcher Stärke, daß sowohl die Angriffs- als auch die Verteidigungsoperationen darunter litten.“

Wie sich dieses Beben in Japan äußert, wissen wir nicht. Ob dabei Kalifornien untergeht, wissen wir auch nicht (wenn man Brandt wegläßt).

Das Datum kommt von Nostradamus Vers IX/83 (Ewalds Übersetzung):

[image]

Sonne zwanzig des Stiers so gewaltiges Erdbeben,
das große Theater voll besetzt wird zerfallen,
Die Luft, Himmel und Erde zu verdunkeln und zu trüben,
da wird der Ungläubige Gott und die Heiligen kneten.

Sonne 20 Grad im Stier entspricht dem Sonnenstand am 12. Mai.
Ein großes Erdbeben und das Theater, vermutlich das ganze "Gewimmel" hier im Welttheater, kein billiges Fußballstadion, bricht zusammen. => Zivilisationskrach.
Ob das auch mit Irlmaiers Weltbeben zusammenhängt, ist zwar nur eine Vermutung, aber wahrscheinlich.

Gruß
Taurec

--
„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“

Avatar

Gott wirde nicht geknetet

BBouvier @, Freitag, 11.03.2011, 11:52 vor 4352 Tagen @ Taurec (3699 Aufrufe)

Hallo!

Damit kein selbstlaufendes Gerücht entsteht, das immer wieder diskutiert
wird, wobei die Schauungen tatsächlich vernachlässigt werden:

Vom Untergang Japans kündet meines Wissens nur Joe Brandt.
Und daß da wirklich jemand was gesehen hat und nicht nur eine
Schreckensgeschichte über das erwartete Erdbeben geschrieben hat, ist
durchaus fraglich:
https://schauungen.de/forum/index.php?id=8236

Allerdings haben wir Irlmaiers "Weltbeben":

„Irlmaier war seinerzeit bei der Familie G. am Chiemsee häufiger Gast.
Der damals junge G. berichtet, Irlmaier habe gesagt, es gebe ‚vorher’ ein
weltweites Erdbeben. Betroffen seien vor allem die USA. Bei uns wären die
Beben am stärksten entlang des Rheingrabens. ‚Hier’ (also in Bayern) seien
die Beben aber auch zu spüren. Während des russischen Feldzuges gäbe es
noch immer Nachbeben, und zwar in solcher Stärke, daß sowohl die Angriffs-
als auch die Verteidigungsoperationen darunter litten.“

Wie sich dieses Beben in Japan äußert, wissen wir nicht. Ob dabei
Kalifornien untergeht, wissen wir auch nicht (wenn man Brandt wegläßt).

Das Datum kommt von Nostradamus Vers IX/83 (Ewalds Übersetzung):

[image]

Sonne zwanzig des Stiers so gewaltiges Erdbeben,
das große Theater voll besetzt wird zerfallen,
Die Luft, Himmel und Erde zu verdunkeln und zu trüben,
da wird der Ungläubige Gott und die Heiligen kneten.

Sonne 20 Grad im Stier entspricht dem Sonnenstand am 12. Mai.
Ein großes Erdbeben und das Theater, vermutlich das ganze "Gewimmel" hier
im Welttheater, kein billiges Fußballstadion, bricht zusammen. =>
Zivilisationskrach.
Ob das auch mit Irlmaiers Weltbeben zusammenhängt, ist zwar nur eine
Vermutung, aber wahrscheinlich.

Gruß
Taurec

"Dann wird der Ungläubige Gott und die Heiligen anrufen" (!)

Von "vouer" => geloben/schwören/weihen/widmen etc ...
("kneten" heisst: "pétrir"..."triturer")

Gruss,
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Avatar

Gott wird gerudert

Taurec ⌂ @, München, Freitag, 11.03.2011, 11:57 vor 4352 Tagen @ BBouvier (3532 Aufrufe)
bearbeitet von Taurec, Freitag, 11.03.2011, 12:04

Hallo!

Denkbar, daß Ewald sich auf "voguer", rudern, oder eine alte Bedeutung dieses Wortes ("rhythmisches Hin und Her" ist ja eine Gemeinsamkeit von Rudern und Kneten) bezogen hat, was jedoch keinen Sinn ergibt.

Gruß
Taurec

--
„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“

weder geknetet, noch gerudert

detlef, Freitag, 11.03.2011, 13:52 vor 4352 Tagen @ Taurec (3459 Aufrufe)

Hallo!

Denkbar, daß Ewald sich auf "voguer",
rudern,
oder eine alte Bedeutung dieses Wortes ("rhythmisches Hin und Her" ist ja
eine Gemeinsamkeit von Rudern und Kneten) bezogen hat, was jedoch keinen
Sinn ergibt.

Gruß
Taurec


moin,

ich glaub, da wird weder gerudert, noch geknetet.
ich denke, das "voguer" duerfte hier eher zeitliche naehe ausdruecken. - im sinne von "kommt bald"

près de vogue wurde frueher im sinne von fast, beinahe oder bald gebraucht.


gruss,detlef

Avatar

en vogue

Taurec ⌂ @, München, Freitag, 11.03.2011, 14:13 vor 4352 Tagen @ detlef (3412 Aufrufe)

Hallo!

moin,

ich glaub, da wird weder gerudert, noch geknetet.
ich denke, das "voguer" duerfte hier eher zeitliche naehe ausdruecken. - im
sinne von "kommt bald"

près de vogue wurde frueher im sinne von fast, beinahe oder bald
gebraucht.

Ja, "en vogue" heißt soviel wie "angesagt sein", bzw. "im Kommen sein" (trendmäßig). "Vogue" ist die Beliebtheit.
"Près de vogue" heißt dann soviel wie "bald beliebt", sozusagen "in Kürze in diesem Theater".

Die Götter stehen nach der Katastrophe wieder höher im Kurs.

Gruß
Taurec

--
„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“

Auch Rumirren...

Jayef, Freitag, 11.03.2011, 18:13 vor 4351 Tagen @ Taurec (3277 Aufrufe)

Hallo Taurec!

"Voguer":
http://www.cnrtl.fr/definition/voguer

A.
Auf dem Wasser vorausgehen
Rudern
Sich auf dem Wasser bewegen
Schwimmen (von Tiere)
Schwimmen (in seine Kleidung)
Rumirren
B.
Kneten

"Vogue":
http://www.cnrtl.fr/definition/vogue

Wenn, was wahrscheinlich ist, "en vogue" sein von voguer stammt (und aehnlich wie bei "nouvelle vague" eine Art Tendenz oder Mode beschreibt), koennte "voguera" in diesem Fall (Lors l'infidelle Dieu et sainctz voguera) tatsaechlich etwas wie "tendenzieren" oder "modisch sein" bedeuten. Es bleibt aber etwas merkwuerdiges Franzosisch. Wir brauchen eigentlich ein Woerterbuch fuer 16ten-Jahrhundert-Franzosisch... :-)
Oder es ist doch ein Fehler und haette "vouera" sein sollen...

Ich wird hier in der Gegend mal bei Franzosen nachfragen.

Gruss,
Jayef

Buch über Untergang Japans

Alex, Freitag, 11.03.2011, 18:19 vor 4351 Tagen @ Taurec (3631 Aufrufe)

Hallo Leute,

zu dem Thema kann ich mich erinnern, dass nach 2000 irgendwann ein Buch in Japan erschienen ist, welches den Titel trug: "der Untergang Japans." (Leider habe ich im Moment keinen Link oder eine direkte Referenz).

Ich sage das, weil ich zu der Überzeugung gekommen bin, dass der Moloch seine Untaten immer irgendwie ankündigt oder ankündigen muss - siehe das das Kartenspiel Illuminati, etc.

Gruss Alex

--
Neue Männer braucht das Land!!

Schritt Nr. 14: "Die Erschaffung einer versklavenden (unsinnigen / bewusst irreführenden) Philosophie innerhalb einer Feindesnation." ----Psychopolitik (Kapitel 1)

Teilweise Untergang Japans gesichert

Jayef, Freitag, 11.03.2011, 18:21 vor 4351 Tagen @ Taurec (4112 Aufrufe)

Hallo Taurec!

Damit kein selbstlaufendes Gerücht entsteht, das immer wieder diskutiert
wird, wobei die Schauungen tatsächlich vernachlässigt werden:
Vom Untergang Japans kündet meines Wissens nur Joe Brandt.

Dabei vernachlaessigte Schauungen:
...Edgar Cayce:
...The Earth will be broken up in the Western portion of America. [Kalifornien usw.]
...The greater portion of Japan must go into the sea.
...The upper part of Europe will be changed as in the twinkling of an eye."
Das alles deutlich Ereignisse beim Weltbeben.

[Cayce auch: "Strifes will arise through the period. Watch for them near the Davis Strait in the attempts there for the keeping of the life line to land open. Watch for them in Libya and in Egypt, in Ankara and in Syria, through the straits about those areas above Australia, in the Indian Ocean and the Persian Gulf."]

...Arthur Conan Doyle:
..."There are indicated further great upheavals in the Southern Pacific and in the Japanese region."

Und es gibt sicherlich viel mehr, da habe ich nur eine kurze Suche gemacht.

Und daß da wirklich jemand was gesehen hat und nicht nur eine
Schreckensgeschichte über das erwartete Erdbeben geschrieben hat, ist
durchaus fraglich:
https://schauungen.de/forum/index.php?id=8236

Eventuell fraglich aber m.E. auch ziemlich irrelevant. Ich moechte raten dabei Detlefs beitraege nochmal zu lesen.
Fuer mich sieht "Joe Brandt" aus und fuehlt wie eine richtige Schau.
Und Fantasie und Schau sind manchmal sehr nah: Jules Verne usw. Oder auch:
http://en.wikipedia.org/wiki/Japan_Sinks

Du redest alsob Joe Brandt das einzige "Beleg" fuer ein Kalifornisches Beben waere. Es gibt aber auch noch (mindestens) Cayce. Anfang Dezember hatte ich hier 6 Schauungen reingestellt:
https://schauungen.de/forum/index.php?id=10496
Sich deckende Schauungen (z.B. mehrere "spaet nachmittags/Sonnenuntergang), mit auch noch wissenschaftliche berechnungen dass das Geschaute moeglich ist. Ob der erste (Lindsey) christliche Neigungen hat und seine Schau (spaeter) in diese Richtung interpretiert tut m.E. nichts von seiner Schau ab, und sicherlich nicht von den anderen fuenf.

...William Branham:
..."the city of Los Angeles would sink beneath the ocean" and (...) a tidal wave would sweep inland as far as the Salton Sea."
...http://en.wikipedia.org/wiki/William_M._Branham

...Chet Snow:
..."a portion of California would slip into the sea"

Sobald ein Weltbeben passiert darf man annehmen dass schwache Stellen wie den San Andreas Graben besonders betroffen sein werden.

Allerdings haben wir Irlmaiers "Weltbeben":

»

„Irlmaier war seinerzeit bei der Familie G. am Chiemsee häufiger Gast.
Der damals junge G. berichtet, Irlmaier habe gesagt, es gebe ‚vorher’ ein
weltweites Erdbeben. Betroffen seien vor allem die USA. Bei uns wären die
Beben am stärksten entlang des Rheingrabens. ‚Hier’ (also in Bayern) seien
die Beben aber auch zu spüren. Während des russischen Feldzuges gäbe es
noch immer Nachbeben, und zwar in solcher Stärke, daß sowohl die Angriffs-
als auch die Verteidigungsoperationen darunter litten.“

»

Wie sich dieses Beben in Japan äußert, wissen wir nicht. Ob dabei
Kalifornien untergeht, wissen wir auch nicht (wenn man Brandt wegläßt).

Koenen wir doch ziemlich sicher wissen (s. oben).

Das Datum kommt von Nostradamus Vers IX/83 (Ewalds Übersetzung):

»

[image]

»

Sonne zwanzig des Stiers so gewaltiges Erdbeben,
das große Theater voll besetzt wird zerfallen,
Die Luft, Himmel und Erde zu verdunkeln und zu trüben,
da wird der Ungläubige Gott und die Heiligen kneten.

»

Sonne 20 Grad im Stier entspricht dem Sonnenstand am 12. Mai.
Ein großes Erdbeben und das Theater, vermutlich das ganze "Gewimmel" hier
im Welttheater, kein billiges Fußballstadion, bricht zusammen. =>
Zivilisationskrach.
Ob das auch mit Irlmaiers Weltbeben zusammenhängt, ist zwar nur eine
Vermutung, aber wahrscheinlich.

»

Gruß
Taurec

Gruss,
Jayef

Cayce

Alex, Freitag, 11.03.2011, 19:15 vor 4351 Tagen @ Jayef (3725 Aufrufe)

Sauber Jayef !!!!

Cayce hatt ich in diesem Moment ganz vergessen.
Dabei macht er ganz konkrete Aussagen welche Teile der USA verschont bleiben werden (nach den Erdbeben und Tsunamis).

Die grossen Seen (oder Seeen?) (oder war es der St. Lorenz Strom) würden in den Golf von Mexico münden, also quer durch den Kontinent gehen, wenn die Unruhen fertig sind.

Die gesamten readings von Edgar Cayce sind ca 100 Mb und können z. Bsp via emule runergeladen werden.
Auch er bestätigt, dass es "danach" einen Monarchen in Europa geben wird.
Auf die Frage wo: "in Germany"

Cayce sollten wir unbedingt ernst nehmen und näher untersuchen.
So viele Prophezeiungen zur Zukunft hat er gar nicht gemacht.
Die meisten seiner "readings" beziehen sich auf medizinische Dinge, also er sagt wie man die verschiedenen mit allen möglichen Krankheiten behaftete Personen heilen kann und manche readings sind einfach üpersönliche Fragen der Fragenden.

Wir hatten das Thema hier übrigens schon mal.


Gruss,
Alex


Dabei vernachlaessigte Schauungen:
...Edgar Cayce:
...The Earth will be broken up in the Western portion of America.
[Kalifornien usw.]
...The greater portion of Japan must go into the sea.
...The upper part of Europe will be changed as in the twinkling of an
eye."
Das alles deutlich Ereignisse beim Weltbeben.

[Cayce auch: "Strifes will arise through the period. Watch for them
near the Davis Strait in the attempts there for the keeping of the life
line to land open. Watch for them in Libya and in Egypt, in Ankara
and in Syria, through the straits about those areas above Australia, in the
Indian Ocean and the Persian Gulf."]

...Arthur Conan Doyle:
..."There are indicated further great upheavals in the Southern Pacific
and in the Japanese region
."

Und es gibt sicherlich viel mehr, da habe ich nur eine kurze Suche
gemacht.

Und daß da wirklich jemand was gesehen hat und nicht nur eine
Schreckensgeschichte über das erwartete Erdbeben geschrieben hat, ist
durchaus fraglich:
https://schauungen.de/forum/index.php?id=8236


Eventuell fraglich aber m.E. auch ziemlich irrelevant. Ich moechte raten
dabei Detlefs beitraege nochmal zu lesen.
Fuer mich sieht "Joe Brandt" aus und fuehlt wie eine richtige Schau.
Und Fantasie und Schau sind manchmal sehr nah: Jules Verne usw. Oder auch:
http://en.wikipedia.org/wiki/Japan_Sinks

Du redest alsob Joe Brandt das einzige "Beleg" fuer ein Kalifornisches
Beben waere. Es gibt aber auch noch (mindestens) Cayce. Anfang Dezember
hatte ich hier 6 Schauungen reingestellt:
https://schauungen.de/forum/index.php?id=10496
Sich deckende Schauungen (z.B. mehrere "spaet nachmittags/Sonnenuntergang),
mit auch noch wissenschaftliche berechnungen dass das Geschaute moeglich
ist. Ob der erste (Lindsey) christliche Neigungen hat und seine Schau
(spaeter) in diese Richtung interpretiert tut m.E. nichts von seiner Schau
ab, und sicherlich nicht von den anderen fuenf.

...William Branham:
..."the city of Los Angeles would sink beneath the ocean" and (...)
a tidal wave would sweep inland as far as the Salton Sea."
...http://en.wikipedia.org/wiki/William_M._Branham

...Chet Snow:
..."a portion of California would slip into the sea"

Sobald ein Weltbeben passiert darf man annehmen dass schwache Stellen wie
den San Andreas Graben besonders betroffen sein werden.

Allerdings haben wir Irlmaiers "Weltbeben":

»

„Irlmaier war seinerzeit bei der Familie G. am Chiemsee häufiger Gast.
Der damals junge G. berichtet, Irlmaier habe gesagt, es gebe ‚vorher’

ein

weltweites Erdbeben. Betroffen seien vor allem die USA. Bei uns wären

die

Beben am stärksten entlang des Rheingrabens. ‚Hier’ (also in Bayern)

seien

die Beben aber auch zu spüren. Während des russischen Feldzuges gäbe es
noch immer Nachbeben, und zwar in solcher Stärke, daß sowohl die

Angriffs-

als auch die Verteidigungsoperationen darunter litten.“

»

Wie sich dieses Beben in Japan äußert, wissen wir nicht. Ob dabei
Kalifornien untergeht, wissen wir auch nicht (wenn man Brandt wegläßt).


Koenen wir doch ziemlich sicher wissen (s. oben).

Das Datum kommt von Nostradamus Vers IX/83 (Ewalds Übersetzung):

»

[image]

»

Sonne zwanzig des Stiers so gewaltiges Erdbeben,
das große Theater voll besetzt wird zerfallen,
Die Luft, Himmel und Erde zu verdunkeln und zu trüben,
da wird der Ungläubige Gott und die Heiligen kneten.

»

Sonne 20 Grad im Stier entspricht dem Sonnenstand am 12. Mai.
Ein großes Erdbeben und das Theater, vermutlich das ganze "Gewimmel"

hier

im Welttheater, kein billiges Fußballstadion, bricht zusammen. =>
Zivilisationskrach.
Ob das auch mit Irlmaiers Weltbeben zusammenhängt, ist zwar nur eine
Vermutung, aber wahrscheinlich.

»

Gruß
Taurec


Gruss,
Jayef

--
Neue Männer braucht das Land!!

Schritt Nr. 14: "Die Erschaffung einer versklavenden (unsinnigen / bewusst irreführenden) Philosophie innerhalb einer Feindesnation." ----Psychopolitik (Kapitel 1)

Avatar

Cacey war nämlich Diagnostiker

BBouvier @, Freitag, 11.03.2011, 19:38 vor 4351 Tagen @ Alex (3504 Aufrufe)

So viele Prophezeiungen zur Zukunft hat er gar nicht gemacht

eben

Wir hatten das Thema hier übrigens schon mal

eben

Gruss,
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Avatar

Schauungen über Kalifornien

Taurec ⌂ @, München, Freitag, 11.03.2011, 19:31 vor 4351 Tagen @ Jayef (3520 Aufrufe)

Hallo!

...Arthur Conan Doyle:
..."There are indicated further great upheavals in the Southern Pacific
and in the Japanese region
."

Doyle war mir gar nicht im Bewußtsein.

Aber "upheaval" ist doch eine Anhebung, kein Untergang. Mir scheint, er spricht da eher von Hebungen, wie Scallion mit seinen neuen Landmassen im Pazifik.

Bei Cayce bin ich skeptisch, weil er seine Aussagen durch "provozierte Schauungen", bzw. in Trance, in die er sich selber versetzt hat, gemacht hat. Womöglich ist in solchen Fällen das Risiko höher, unbewußte Erwartungen in Gesichten zu manifestieren. Dann sieht man was man sehen will, z. B. den Untergang Japans, wenn man mit dem Untergang Japans rechnet.

Du redest alsob Joe Brandt das einzige "Beleg" fuer ein Kalifornisches
Beben waere. Es gibt aber auch noch (mindestens) Cayce. Anfang Dezember
hatte ich hier 6 Schauungen reingestellt:
https://schauungen.de/forum/index.php?id=10496
Sich deckende Schauungen (z.B. mehrere "spaet nachmittags/Sonnenuntergang),
mit auch noch wissenschaftliche berechnungen dass das Geschaute moeglich
ist. Ob der erste (Lindsey) christliche Neigungen hat und seine Schau
(spaeter) in diese Richtung interpretiert tut m.E. nichts von seiner Schau
ab, und sicherlich nicht von den anderen fuenf.

Jau, danke. Dann nehme ich das zurück. An Absenkungen im Westen der USA ist wohl doch was dran.

Fuer mich sieht "Joe Brandt" aus und fuehlt wie eine richtige Schau.

Für mich fühlt er sich eben gegenteilig an: Literarisch aufgemotzt und für die damalige Zeit geschrieben (siehe z. B. Präsident mit großen Ohren und Tischfunkgeräte).
Ein wahrer Kern ist natürlich nicht auszuschließen.

Gruß
Taurec

--
„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“

Japan - Kalifornien

Jayef, Freitag, 11.03.2011, 21:35 vor 4351 Tagen @ Taurec (3680 Aufrufe)

Hallo!

...Arthur Conan Doyle:
..."There are indicated further great upheavals in the Southern

Pacific and in the Japanese region[/b]."

Doyle war mir gar nicht im Bewußtsein.

Aber "upheaval" ist doch eine Anhebung, kein Untergang. Mir scheint, er
spricht da eher von Hebungen, wie Scallion mit seinen neuen Landmassen im
Pazifik.

"Upheaval" bedeutet buchstaeblich "Hebung"; aber auch "sudden, violent disruption or upset". Und er sagt "Japanese region", nicht nur "Japan". Irgendetwas gewalttaetiges passiert dort, leider keine Besonderkeiten.

Kontext bei Conan Doyle:
"A period of natural convulsions during which a large portion of the human race will perish. Earthquakes of great severity, enormous tidal waves would seem to be the agents.

War appears only in the early stages and appears to be a signal for the crisis to follow. The crisis will come in an instant. The destruction and dislocation of civilized life will be beyond belief. There will be a short period of chaos followed by some reconstruction; the total period of upheavals will be roughly three years.

The chief centres of disturbance will be the Eastern Mediterranean basin, where not less than five countries will entirely disappear. Also in the Atlantic there will be a rise of land which will be a cause of those waves which will bring about great disasters upon the Americans, the Irish and Western European shore, involving all of the low-lying British coasts. There are indicated further great upheavals in the southern Pacific and in the Japanese region.
(...)

Das Ganze ungefaehr drei Jahre: wahrscheinlich Weltbeben (ich denke dass viel von seiner Schau damit zu tun hat) - etwas Wiederaufbau - Dreitaegige Finsternis.
Die "Hollaendische Seherin" hat auch Hebungen beim mittelatlantischen Ruecken gesehen, bei Weltbeben mit Tsunamis).

Bei Cayce bin ich skeptisch, weil er seine Aussagen durch "provozierte
Schauungen", bzw. in Trance, in die er sich selber versetzt hat, gemacht
hat. Womöglich ist in solchen Fällen das Risiko höher, unbewußte
Erwartungen in Gesichten zu manifestieren. Dann sieht man was man sehen
will, z. B. den Untergang Japans, wenn man mit dem Untergang Japans
rechnet.

Unbewusste Erwartungen sind immer ein Risiko. Bei Cayce glaube ich das nicht so, wenn ich seinen anderen Erfolge sehe. Und wenn er davon Opfer war, wieso sah er dann - als Amerikaner - auch grosse Problemen fuer Amerika? Da haette er dann doch - unbewusst - nur eine glorreiche Zukunft sehen muessen. Und nicht - auch - Sachen wie "California and the Baja Peninsula will disappear during a series of intense earthquakes. San Francisco, Los Angeles and Santa Barbara will be only a few of notable cities that will not exist afterwards."

Du redest alsob Joe Brandt das einzige "Beleg" fuer ein Kalifornisches
Beben waere. Es gibt aber auch noch (mindestens) Cayce. Anfang Dezember
hatte ich hier 6 Schauungen reingestellt:
https://schauungen.de/forum/index.php?id=10496
Sich deckende Schauungen (z.B. mehrere "spaet nachmittags/Sonnenuntergang),
mit auch noch wissenschaftliche berechnungen dass das Geschaute moeglich
ist. Ob der erste (Lindsey) christliche Neigungen hat und seine Schau
(spaeter) in diese Richtung interpretiert tut m.E. nichts von seiner
Schau ab, und sicherlich nicht von den anderen fuenf.


Jau, danke. Dann nehme ich das zurück. An Absenkungen im Westen der USA ist
wohl doch was dran.

Grosse Senkungen sind moeglich:
http://en.wikipedia.org/wiki/1700_Cascadia_earthquake
Die Zone ist angeblich gefaehrlicher als vorher gedacht:
http://en.wikipedia.org/wiki/Cascadia_subduction_zone
S. "Prediction of next major earthquake"

In Japan wurde heute ein Stueck von 100 x 600 Kilometer auf einmal 10 Meter aufgeschoben.

Fuer mich sieht "Joe Brandt" aus und fuehlt wie eine richtige Schau.


Für mich fühlt er sich eben gegenteilig an: Literarisch aufgemotzt und für
die damalige Zeit geschrieben (siehe z. B. Präsident mit großen Ohren und
Tischfunkgeräte).
Ein wahrer Kern ist natürlich nicht auszuschließen.

Falls ein Teil Kaliforniens abbricht gibt es dort sofort kein Telefon- und wahrscheinlich auch kein Handyverkehr mehr. Wie jetzt in Teile von Japan. Sodass in dem Fall (aber auch unabhaengig davon) Berichte noch immer von Funkamateure durchgegeben werden koennen. Mit Tischfunkgeraete - weil die haben die auch noch immer. Mit Batterie. Das alles wurde auch schon mal erwaehnt...
http://en.wikipedia.org/wiki/Amateur_radio
Fuer den grossen Ohren koennen wir nochmal warten auf den Auffolger Obamas...

Weltbeben Mai 2013...?

Gruß
Taurec

Gruss,
Jayef

Avatar

Hebung!

BBouvier @, Freitag, 11.03.2011, 23:35 vor 4351 Tagen @ Jayef (3324 Aufrufe)

There are indicated further great upheavals in the southern Pacific
and in the Japanese region.

In Japan wurde heute ein Stueck von 100 x 600 Kilometer
auf einmal 10 Meter aufgeschoben


Danke, Jayef!!

Sehr erhellend, hinsichtlich all der Schwadronaden:
"Kreisch!!! - Japan versinkt!"

Gruss,
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Wende

Jayef, Samstag, 12.03.2011, 00:12 vor 4351 Tagen @ BBouvier (3169 Aufrufe)

Hallo BB!

There are indicated further great upheavals in the

southern Pacific

and in the Japanese region.

In Japan wurde heute ein Stueck von 100 x 600 Kilometer
auf einmal 10 Meter aufgeschoben

Danke, Jayef!!

Sehr erhellend, hinsichtlich all der Schwadronaden:
"Kreisch!!! - Japan versinkt!"

Gruss,
BB

Wenn man schon jetzt zu kreischen anfaengt,
was soll man denn machen wenn es wirklich losgeht...

Wenden wir die Welt in Ruhe,

Gruss,
Jayef

platte wahrheiten

detlef, Samstag, 12.03.2011, 03:03 vor 4351 Tagen @ BBouvier (3191 Aufrufe)

There are indicated further great upheavals in the

southern Pacific

and in the Japanese region.

In Japan wurde heute ein Stueck von 100 x 600 Kilometer
auf einmal 10 Meter aufgeschoben

Danke, Jayef!!

Sehr erhellend, hinsichtlich all der Schwadronaden:
"Kreisch!!! - Japan versinkt!"

Gruss,
BB


kreisch nich so, hier iss keine klaegliche mauer!
im sprachgebrauch ist "upheaval" eher etwas im sinne von aufruhr, aufgewuehlt usw.
eine hebung waere dagegen ein "rising" oder "uprising".

lass dich mal geologisch aufklaeren. dann wirst du erfahren, dass
an den bruchlinien immer eine der tektonischen platten unter die andere gleitet (wo sie nicht wie im atlantik auseinanderstreben)
wenn du dann noch erfaehrst, dass ein wesentlicher teil japans auf der platte sitzt, die sich unter die andere schiebt, dann koenntest du dir, ganz eventuell, vielleicht, mit gutem willen vorstellen, dass japan (wie kalifornien, dass uebrigens nicht auf der nordamerikanischen platte liegt...) frueher oder spaeter untergehen MUSS.

und bloss als kleiner praeventivschlag gegen dein zu erwartendes rueckzugsgefecht: als Cayce den untergang californiens prophezeihte, galt Wegener noch als spinner, und die plattentektonik war noch weitgehend unbekannt.

gruss,detlef
(fast war ich in versuchung "mit vorzüglicher Hochachtung" zu schreiben)

Avatar

"Wissenschaftler"

BBouvier @, Samstag, 12.03.2011, 14:28 vor 4351 Tagen @ detlef (3039 Aufrufe)

<" wenn du dann noch erfaehrst, dass ein wesentlicher teil japans
auf der platte sitzt, die sich unter die andere schiebt..."?

Danke für die Aufklärung, Detlef!

Zu meiner Entschuldigung möchte ich vortragen,
dass mein Fernseher gestern genau das Gegenteil
dessen gesagt hat....daher...

Und nun >>>

Gruss,
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

wie fuehlen sich schauungen an?

detlef, Samstag, 12.03.2011, 03:27 vor 4351 Tagen @ Taurec (3115 Aufrufe)

Fuer mich sieht "Joe Brandt" aus und fuehlt wie eine richtige Schau.


Für mich fühlt er sich eben gegenteilig an: Literarisch aufgemotzt und für
die damalige Zeit geschrieben (siehe z. B. Präsident mit großen Ohren und
Tischfunkgeräte).


weisst du denn, wie sich eine schau anfuehlt>

Wuestenrufers schauungen haben sich dir doch auch wunderschoen echt "angefuehlt", weil sie ja in vielem zum bereits angenommenen szenario passten.
(als ich und wizard leise zweifel anmeldeten, weil unser "gefuehl" sie ablehnte, wurden wir lange nicht ernst genommen)

die amerikanischen schauungen werden halt alle erst durch den herzjesulein-filter gejagt, bevor sie veroeffentlicht werden.
dafuer solltest du verstaendniss aufbringen. hier wird ja auch nur als gueltig stehengelassen, was durch den teutonischen filter passt.


gruss,detlef

Kernschmelze ...???

Matimuc ⌂, Südlich von München, Freitag, 11.03.2011, 16:17 vor 4351 Tagen @ Malbork (3551 Aufrufe)

Langsam wird die Situation in einem Atomkraftwerk
brenzlig. Der wäre der Super-Gau.
Die Kernschmelze droht, sollte das Notkühlsystem
das derzeit auf Batteriebetrief läuft, auch ausfallen.

Musste da grad an eine Stelle von Gaiman denken:
"Im Jahr 2009 sehe ich atomare Explosionen in Asien.
Oh Japan, ich vergieße Tränen, weil ich Kummer um Dich habe.
Später mehr."

Hoffentlich geht das gut aus!

Lg

Mati

--
Du kannst nie so dumm denken wie es nachher kommt.

Avatar

Herumgedenke

BBouvier @, Freitag, 11.03.2011, 17:02 vor 4351 Tagen @ Matimuc (3569 Aufrufe)

Musste da grad an eine Stelle von Gaiman denken:
"Im Jahr 2009 sehe ich atomare Explosionen in Asien.
Oh Japan, ich vergieße Tränen, weil ich Kummer um Dich habe.
Später mehr."

Hoffentlich geht das gut aus!

Lg

Mati

Hallo, Mati!

Da hilft auch noch so vieles Herumgedenke nicht:
=>
Weil ein Kernkraftwerk nämlich ebensowenig "explodieren" kann,
wie eine Kerze...obgleich auch in Letzterer
ja jede Menge Energie gespeichert ist.

Gajaman faselt von "Atombomben"...vor zwei Jahren... (!)

Gruss,
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Datum

Matimuc ⌂, Südlich von München, Freitag, 11.03.2011, 17:07 vor 4351 Tagen @ BBouvier (3429 Aufrufe)

Hallo BB,

er schrieb ja auch immer wieder, dass man ihn auf das
Datum nicht festnageln solle.

Warten wir mal ab und hoffen, dass nix passiert.

LG
Mati

Musste da grad an eine Stelle von Gaiman denken:
"Im Jahr 2009 sehe ich atomare Explosionen in Asien.
Oh Japan, ich vergieße Tränen, weil ich Kummer um Dich habe.
Später mehr."

Hoffentlich geht das gut aus!

Lg

Mati


Hallo, Mati!

Da hilft auch noch so vieles Herumgedenke nicht:
=>
Weil ein Kernkraftwerk nämlich ebensowenig "explodieren" kann,
wie eine Kerze...obgleich auch in Letzterer
ja jede Menge Energie gespeichert ist.

Gajaman faselt von "Atombomben"...vor zwei Jahren (!)

Gruss,
BB

--
Du kannst nie so dumm denken wie es nachher kommt.

Avatar

nicht festnageln

BBouvier @, Freitag, 11.03.2011, 17:09 vor 4351 Tagen @ Matimuc (3416 Aufrufe)

Hallo BB,

er schrieb ja auch immer wieder, dass man ihn auf das
Datum nicht festnageln solle.

Warten wir mal ab und hoffen, dass nix passiert.

LG
Mati

Ja...schon gut!
Und auf seine dümmlichen Schwadronaden
auch nicht.

Gruss,
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Doch, doch!

trilat, Freitag, 11.03.2011, 20:57 vor 4351 Tagen @ BBouvier (3338 Aufrufe)

Hallo BBouvier,

kurzer Kommentar:

Weil ein Kernkraftwerk nämlich ebensowenig "explodieren" kann,

So ein Siedewassereaktor ist wie ein großer Dampfkochtopf ... :-D

wie eine Kerze...obgleich auch in Letzterer
ja jede Menge Energie gespeichert ist.

zu viel :-|

Vor allem zu viele "Zauberlehrlinge" ;-)

Grüße

trilat

Avatar

Der Kontext

Taurec ⌂ @, München, Freitag, 11.03.2011, 18:21 vor 4351 Tagen @ Matimuc (3494 Aufrufe)

Hallo!

Die ganze Aussage lautet doch:

"Der ROTE DRACHE wird seine Propaganda-Spiele im Jahr 2008 veranstalten, wie Hitler seine Spiele in Berlin hatte.
Nach den Spielen, werden wir ein anderes “Spiel” sehen.

Der kleinere Drache wird seine Raketen abfeuern und vernichtet werden. Aber die neue Rote Armee, zusammen mit der alten Roten Armee, und die Armee von Allah werden riesig sein!
Im Jahr 2009 sehe ich atomare Explosionen in Asien.
Oh Japan, ich vergieße Tränen, weil ich Kummer um Dich habe."

Der Kontext der Atomexplosionen ist eher Raketen/Krieg und nicht Tsunami/Kernschmelze.

Davon abgesehen sind die Aussagen so unpräzise wie sonst nur was. Wegen ihrer Schwammigkeit lassen sie sich auf viele Ereignisse nach Gutdünken projizieren.
Was ich dem entnehmen kann, ist, daß der "kleine Drache" (was ist das?) vernichtet wird und in Asien (ein Riesenkontinent) Atomexplosionen geschehen.
Er sagt ja nicht mal, was genau mit Japan passieren soll und ob das mit dem vorigen zusammenhängt. Nur daß er traurig sei.

Wenn man so will, kann man das durchaus als eingetroffen betrachten. Aber eigentlich ist so weit Gefaßtes doch wertlos, weil es irgendwie immer eintrifft. (=> Gaiamann ist ein erstklassiger Seher. ;-) )

Gruß
Taurec

--
„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“

Mehrere Absätze - Tsunami Treffer

Matimuc ⌂, Südlich von München, Samstag, 12.03.2011, 12:45 vor 4351 Tagen @ Taurec (3223 Aufrufe)

Hallo Taurec,

ich hatte diese Aussage unabhängig von den anderen Absätzen gelesen und
nicht mit dem Krieg in Verbindung gebracht.

Die Zeitangaben sind m.M. nach zu vernachlässigen. Ich kenne keinen Seher der
genaue Zeitangaben gegeben hat die auch so eingetroffen sind.

Weiter hat der umstrittene Gaiaman auch folgende Aussage getroffen:
_______________________________________________________
Liebe Seele,
Wie ich bereits sagte.
Der Sturm ist entfesselt.
Der Sturm kommt in verschiedenen Formen. WELTWEIT!

Die Niederlande werden das New Orleans Europas sein.
Das Wetter wird sogar noch verrückter werden, auch in Australien.

Japan wird einen Tsunami sehen.

Aber zunächst kommt die kleinere Insel in Asien.
Erdbeben werden auf jeden Kontinent vorkommen.
Bereitet Euch vor!

Denn es wird die Zeit kommen, in welcher wir den Kontakt verlieren, auf die Weise wie wir es jetzt in vielen Teilen der Welt haben.

Pass auf Dich auf, down under
____________________________________________________


Ob er mit "die kleinere Insel in Asien" Japan meint?>>

Auf alle Fälle ist der Satz "Japan wird einen Tsunami sehen" ein Treffer.

Grüße

Mati

Hallo!

Die ganze Aussage lautet doch:

"Der ROTE DRACHE wird seine Propaganda-Spiele im Jahr 2008 veranstalten,
wie Hitler seine Spiele in Berlin hatte.
Nach den Spielen, werden wir ein anderes “Spiel” sehen.

Der kleinere Drache wird seine Raketen abfeuern und vernichtet werden. Aber
die neue Rote Armee, zusammen mit der alten Roten Armee, und die Armee von
Allah werden riesig sein!
Im Jahr 2009 sehe ich atomare Explosionen in Asien.
Oh Japan, ich vergieße Tränen, weil ich Kummer um Dich habe."

Der Kontext der Atomexplosionen ist eher Raketen/Krieg und nicht
Tsunami/Kernschmelze.

Davon abgesehen sind die Aussagen so unpräzise wie sonst nur was. Wegen
ihrer Schwammigkeit lassen sie sich auf viele Ereignisse nach Gutdünken
projizieren.
Was ich dem entnehmen kann, ist, daß der "kleine Drache" (was ist das?)
vernichtet wird und in Asien (ein Riesenkontinent) Atomexplosionen
geschehen.
Er sagt ja nicht mal, was genau mit Japan passieren soll und ob das mit dem
vorigen zusammenhängt. Nur daß er traurig sei.

Wenn man so will, kann man das durchaus als eingetroffen betrachten. Aber
eigentlich ist so weit Gefaßtes doch wertlos, weil es irgendwie
immer eintrifft. (=> Gaiamann ist ein erstklassiger Seher. ;-) )

Gruß
Taurec

--
Du kannst nie so dumm denken wie es nachher kommt.

Avatar

dümmliche Dauerschwadronaden

BBouvier @, Samstag, 12.03.2011, 14:57 vor 4351 Tagen @ Matimuc (3260 Aufrufe)


<"Ob er mit "die kleinere Insel in Asien" Japan meint?>>

Nein, Matimuc!

Er meint überhaupt nichts!

Sondern er schwadroniert tagaus- tagein nur dümmlich
vor sich hin, in der Hoffung, Jemand voll Unterbelichteter biege seinen
Schwachsinn bei passender Gelegenheit sich schon so hin,
dass er dabei selber gut raus kommt.

Geht´s eigentlich noch?

Gruss,
BB

--
- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."

Strafe, Rettung, Entrückung

HJH, Samstag, 12.03.2011, 01:41 vor 4351 Tagen @ Malbork (3367 Aufrufe)

, Hauptsache die Eunuchen, hier unterwegs,
werden einst in Gold gewogen!

Gruß
HJH

Laut Pressemeldungen hat letzte Nacht ein Erdbeben nahe der Kueste Japans
einen Tsunami verursacht, der beispielos in der Geschichte Japans ist. Es
sollen weitere Beben folgen. Ist das der geschaute Untergang Japans und der
Auftakt der Erdbeben, wonach es dann "im Mai" Kalifornien erwischt?

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,750254,00.html

Gruss
Malbork

Moderationsmaßnahme

Moderator, Samstag, 12.03.2011, 15:30 vor 4351 Tagen @ Malbork (3328 Aufrufe)
bearbeitet von Moderator, Samstag, 12.03.2011, 15:46

Hallo!

Zur Erdbebenwaffe:
Daß man mit technischen Mitteln Erdbeben hervorrufen könnte und darüber geforscht wird, will ich gar nicht mal ausschließen.

Aber es ist nicht klar, ob das derzeit überhaupt möglich ist, bzw. wie ausgereift solche Mittel sind.
Quellen, deren Belastbarkeit wirklich nachprüfbar ist, gibt es wohl nicht. Daher hat das alles eher den Rang von Gerüchten.
Darüber hinaus läßt sich - selbst unter der Annahme, daß es diese Waffe gibt - nicht feststellen, ob ein bestimmtes Erdbeben hervorgerufen wurde oder nicht, wer dafür verantwortlich wäre und welchen Zweck er damit verfolgte.
Alle Naturkatastrophen unter Generalverdacht zu stellen, bringt einen auch nicht näher an die Wirklichkeit.

Das öffnet Spekulationen Tür und Tor, mit denen man zu keiner klaren Aussage kommt, sondern nur Ängste und Paranoia fördert. Die Verwirrung wächst dadurch vielmehr noch.

Entsprechend ist die Diskussion daran, in Streiterei auszuarten.

Außerdem ist das gar nicht Forumsthema!
Es muß wirklich nicht sein, daß wir uns deswegen zerstreiten.

Ich werde daher, weil es zu nichts mehr führt, das Thema zum Untergang Japans schließen.

Wer über die Schauungen zum Untergang Japans weiterdiskutieren will, der möge seine Antwort als neues Thema eröffnen. (Teilschließung von Themen wird vom Forum leider nicht unterstützt.)

Gruß
Taurec

Drucken RSS Thema