Bestätigung (Freie Themen)

Zwerchfellspürer @, Freitag, 01. Juni 2018, 19:17 (vor 770 Tagen) @ BBouvier2172 mal gelesen

Cool. Also täuschen mich meine Empfindungen nicht.
Warum zur Hölle ist das Leben so streng?
Darf man nicht sich behandeln nach dem Motto "So wie du in den Wald hinein buchstabierst, so rutschen die Buchstaben wieder raus?"

Ich empfinde das Leben nicht als Bestrafung oder Belastung.
Ich empfinde das Leben als wahrhaftige Bereicherung.
Ich verstehe nicht, wieso der Mensch heute kaum etwas darf.
Ich fühle mich wie ein lustiger Bauer, ein lebedinger Bauer,
der sich ins Leben verirrt hat, um den Menschen die Struktur zu veranschaulichen.

Ich denke oft daran, wie es wäre, wenn man sich denn positiver behandeln würde. Aber ich hab immer so Sorge davor, dass wenn man positiv handelt, weg gesperrt wird. Weil das Leben eine Art "Subjektives Unternehmen" darstellt, dass dich zu vermeiden oder verhindern versucht. Damit du dich ja nicht voller Selbstliebe entfalten kannst.


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion