Quellen (Schauungen & Prophezeiungen)

offtopic, Dienstag, 20.04.2010, 23:01 (vor 4612 Tagen) @ Gerhard (3994 Aufrufe)

Keine Sorge, auf den Quellen herumreiten ist das A und O würde ich mal behaupten. Was nützen Quellen, die Aussagen falsch widergeben... Ich habe nochmal bei den Adlmaier Auflagen nachgeschaut. Dort steht in der

1. Auflage von 1950: "Am Himmel kommt ein Zeichen, der Gekreuzigte mit den Wundmalen, und alle werden es sehen." (S.38, letzter Abs.)
Es wird nicht erwähnt, wann dies stattfindet. Auch von den 3FT keine Spur. Auch wieviele Menschen umkommen, wird nicht erwähnt. In den beiden anderen Ausgaben schon.

2. Auflage von 1955: "Während oder am Ende des Krieges sehe ich am Himmel das Zeichen, der Gekreuzigte mit den Wundmalen, und alle werden es sehen." (S.94, letzter Abs.) Jetzt wird komischerweise eine Zeitangabe gemacht, von 3FT immer noch keine Spur. Übrigens wird nur in dieser Ausgabe auf S.91 Abs.2 Ghandi und Graf Bernadotte namentlich in Klammern erwähnt.

3. Auflage von 1961: "Bei diesem Geschehen sehe ich ein grosses Kreuz am Himmel..." (S.108 Abs.1) Auffallend hier erstmal die veränderte Wortwahl, die jedoch von Adlmaier bewerkstelligt worden sein kann. Im letzten Satz spricht er die 3FT an, die im nächsten Abschnitt erklärt werden, wobei Irlmaier als Zeitangabe hier "Finster werden wird es an einem Tag unterm Krieg." verwendet. In beiden Absätzen wird ein Erdbeben begleitet mit Blitz und Donner erwähnt, was einen (vielleicht nur scheinbaren) Zusammenhang impliziert.

Adlmaier erwähnt auf S. 104, dass ein Grund für diese 3. Auflage die Beschreibung der 3FT war, über die er in der letzten Zusammenkunft im Jahr 1959 (S. 108) sprach. Davon ausgehend, dass Adlmaier vorher nichts unterschlagen hat, könnte dies ein Indiz dafür sein, dass Irlmaier die 3FT selbst erst später sah (also nach der zweiten Auflage von 1955 bzw 1953 bei 2 Jahren Buchvorbereitung). Irlmaier sagte, dass je näher es komme, desto deutlich sehe er es. Es scheint auch so zu sein, dass er immer mehr Einzelheiten sah. Dafür spräche auch, die Reihenfolge der Auflagen:

1950 -> Kreuz ohne Zeitangabe, keine Angaben über Zahl der Opfer.
1955 -> zwischenzeitlich sah Irlmaier wann das Kreuz kommt und wieviele Opfer ("es sterben mehr Menschen als in den zwei Weltkriegen zusammen."
1961 -> Kreuz mit Zeitangabe, Opfer in die Millionen und fand den Grund heraus: die 3FT

Wenn Irlmaier wirklich erst in den letzten Jahren das Kreuz in Verwindung mit den 3FT sah, kann somit auch keine andere Irlmaier-Quelle vor dieser Zeit den Zusammenhang herstellen. Hier wäre interessant, wann und wo Irlmaier zuerst mit den 3FT erwähnt wurde - um damit zu prüfen, welche Aussagen Irlmaiers dieser Quelle überhaupt zur Verfügung standen. Vielleicht kann uns da ja jemand aus dem Forum weiterhelfen.

Gruss


Gesamter Strang: