Avatar

Gesamtaussage (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Dienstag, 26.01.2010, 00:20 (vor 4287 Tagen) @ detlef (5078 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Dienstag, 26.01.2010, 00:26

<"die erklaerung, dass der maerz zwei vollmonde nach jahresbeginn liegt, ist da nun wirklich nicht drin."?

Stimmt!
Hingegen, dass im Nachkriegsjahr, bevor zwei volle Monde vergehen
(und der Blütenmonat ansteht), alles schon gegessen ist!


Falls "Wer" auf ein Jahr mit einer astronomischen
Seltenheit zwecks Datierung hinweisen wollte,
dann lautete die Formulierung etwa folgendermassen:
"Im Folgejahr des Krieges hat der Blütemonat zweimal Vollmond."

Und das steht dort eben nicht.

Liest man nämlich den ganzen Text um den Sinn
zu erfassen und betrachtet nicht nur mit einer Lupe isoliert
das "s" des Genitivs (= mechanische Rechner-Übersetzung),
dann bleibt eben nur eine flache religöse Schwadronade
ganz platten Inhaltes,in der aber auch gar nichts darauf hinweist,
der Verfasser hätte beabsichtigt, oder wüsste gar,
auf welches Datum diese völlig unwesentliche Randerscheinung
- nämlich das Frühjahr nach dem Feldzuge -
denn fiele.

Ich sag doch:
=>
Eine völlig inhaltsleere, religiös-verzückte Schwadronde.
In die man nichts hineingeheimnissen sollte.

Gruss,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: