Bio-KS vs. Chemikeule; (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Mario @, Mittwoch, 20. Januar 2010, 23:49 (vor 3468 Tagen) @ Monsignore4607 mal gelesen

Moin Monsignore,

wenn es denn Biowaffen sein sollten; verwundert es mich, daß der Strich denn gelb sein soll....

--> die Farbe GELB deutet darauf eben nicht hin....; ja, ja - die Menschen werden ganz schwarz....

Ein chemischer KS aber schon.

Begründung: es gibt durchaus chemische KS die dafür ausgelegt sind Menschen zu töten....und eben als KS auch gelb aussehen können.;-)

Bei Biowaffen sieht man in der Regel gar nichts. Man läuft durch ein Gebiet was kontaminiert ist und fällt um. Das war es dann schon....
Bio-KS muß man auch nicht einfärben (warum auch).
Ich glaube nicht, daß da eine Warnfarbe an den Erregern mit eingebunden wird...

Der Kampfstoff braucht nur an EINIGEN Stellen aufgebracht werden (chemisch und mit der Farbe GELB/Pulver); - und das an/in gewissen Ballungsräumen. Der Rest kann gelbe Kreide sein....
Wenn dort die ersten umfallen spricht sich das rum....und der ganze Strich wird als unüberwindbar gelten.
Die dann eingesetzte KS-Menge ist verschwindend gering....

--> Man benötigt aus betriebswirtschaftlichen Gründen nur gelbes Pulver streuen, dann alle 50 km etwas dazuschütten - was dann auch wirkt und keiner geht mehr drüber.

--> das ist alles nur eine Kostenfrage und eine psychologische Barriere....

Das nur bestimmte Stellen mit richtigem KS besprüht werden ist meine derzeitige logische Auffassung (z.B. Panzerverbände wie in den Proph beschrieben).

Viele Grüße!:-)

Mario


„Wer alles verteidigt, verteidigt nichts mehr.“ - Gerhard Johann David von Scharnhorst 1755 - 1813


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion