Taurecs kommunistische Verblendung (Freie Themen)

xsurvivor-1 @, Samstag, 23.01.2021, 10:40 (vor 34 Tagen) @ Taurec (473 Aufrufe)

Hallo,

na das ist aber ganz schön schwach einen ganzen Artikel scheinbar zu widerlegen indem man einen Satz herausgreift und diesen scheinbar widerlegt.

Auf den Grundinhalt gehst Du gar nicht ein, weil Du gar keine Argumente dazu hast, denn dass der Kommunismus heute lebendiger als je zuvor ist, das kannst Du wohl nicht widerlegen

Nyquist schreibt dazu passend im Artikel:

"Der Kommunismus begann sich ab dem Jahr 1991 zu tarnen, er ist aber aktiver als je zuvor – in den Schulen, in den Medien, in der Wissenschaft und in den Künsten. Nach 1991 ging die Kommunistische Partei der Sowjetunion in den Untergrund. Dies war kein neues Manöver. In ganz ähnlicher Weise ließen die Kommunisten im Mai 1943 die Komintern verschwinden. Diejenigen, die damals dachten, Stalin hätte die Idee der Weltrevolution aufgegeben, lagen genauso falsch wie diejenigen, die heute an den Untergang des Kommunismus glauben."

Ähnliches bestätigt auch der Ex-Verfassungsschutz-Präsident Maaßen in seinen Reden, dass wir seit1990 durch und durch vom russischen Geheimdienst unterwandert sind - der KGB war nie aktiver als gerade heute und zersetzt unsere ganze Gesellschaft.

Wer heute meint Russland wären unsere Freunde ist entweder ein Agent Moskaus oder das was Lenin "nützliche Idioten" nannte, Leute die diesen unlogischen Quatsch auch noch glauben.

Gruß


Gesamter Strang: