Avatar

Eine Vorahnung (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Samstag, 09.01.2021, 21:32 (vor 48 Tagen) @ nemo (1024 Aufrufe)

Hallo, Nemo!

Vielen Dank!

Das klingt mir nach einiger Symbolik. Nachdem der Traum im April 2020 nicht rein vorausschauend, sondern bereits begleitend war (der erste "Lockdown" lief seit März) stellt er wohl ein Art in die Zukunft weisender (und durchaus treffender) Charakterisierung des Zeitgeschehens dar.

Die beiden Türme stellen die Pole dar, zwischen denen sich die "Betriebsspannung" in dieser (meines Erachtens) letzten Phase des BRD-Systems aufbaut: Propaganda (Sendemast) und Kontrolle, und zwar landesweit (in allen Städten). Die Menschen sind dem und den zu erwartenden Einbrüchen des Lebensstandards entsprechend abgerissen, gehetzt und verwirrt.

Der Bezug auf den Herrn der Ringe ist wohl treffend, aber weniger weil Saruman Befehle ausführte, sondern weil er dies zum einen mithilfe seiner manipulativen Stimme, zum anderen seines Gehilfen Grima Schlangenzunge tat und nicht zuletzt mithilfe der "Palantíri", magischer Steine zur Kommunikation über weite Strecken, durch welche nicht nur Saruman unter den Einfluß Saurons (des Widersachers) geriet, sondern er auch den Truchsess beeinflußte, der auf dem verwaisten Throne des Reiches saß, von wo er die Regierungsgeschäfte mehr schlecht als recht verwaltete. Der Orthanc steht also tatsächlich für Propaganda, Saurons Turm mit dem allsehenden Auge in der Spitze hingegen für Kontrolle.
Es ist erstaunlich, wie hellsichtig und tiefschichtig Tolkiens Werk ist. Das war mir beim erstmaligen Lesen vor über 20 Jahren noch gar nicht bewußt geworden. Es läßt sich ohne weiteres als Parabel auf die moderne Welt mit einer spirituell-religiösen Tiefendimension lesen.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: