Vorahnung – Hat jemand eine Idee dazu? (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

Sarah, Dienstag, 22.12.2020, 09:03 (vor 66 Tagen) (1507 Aufrufe)
bearbeitet von Forumsleitung, Samstag, 23.01.2021, 22:03

Hallo,

gestern hatte ich ein seltsames Erlebnis und wollte fragen, ob jemandem etwas dazu einfällt:

Es war etwa gegen 21.30, ich hörte entspannt Musik, plötzlich meinte ich, mich stark mit der Natur verbunden zu fühlen, es war, als ob ich draußen mitten im Wald stünde, den Wind spürte, die Energie der Nacht genoss und auch die Energie der Erde selbst spürte. Nachts nimmt man die Umgebung ja anders als tagsüber wahr(zumindest ich). Dann gab es eine Art Bruch in der Wahrnehmung, ich war innerlich wieder hier in meiner Wohnung, spürte die Natur immer noch sehr stark, aber eher auf meine direkte Wohnumgebung bezogen, konkret auf den Parkplatz vor dem Fenster zwischen den beiden Stiegen. Es war, als würde sich dort alles zurückziehen, als ob es dort kein Energiefeld mehr gab, die Erde war dort "feindselig", leer oder so als ob ein kalter feindseliger Wind bliese.

Dann kam plötzlich wie aus dem Nichts heraus ein kleiner Bub, keine 10 Jahre alt, mit seinem Scooter, und sprang dort fast 15 min. wie wild herum, was einen Höllenlärm machte, da es bereits totenstill hier war. Ich wunderte mich, wo der Kleine her kam, jedenfalls wohnt er nicht hier. Es war, als ob er den Beton oder die Erde hier unter dem Beton beleben wollte. Die Erde bekam quasi eine Massage durch das Rumgehupfe von ihm. So plötzlich wie er kam, war er dann auch wieder weg.

Dann spürte ich nochmals in diesen Bereich unter den Beton auf unserem Parkplatz. Dass sich die Tiere und alles Lebendige hier zurückziehen und deshalb eine Art "Energieloch" zu spüren wäre, weil z.B. ein Vulkanausbruch bevorsteht, die Idee kommt mir doch ziemlich absurd vor ;-) Aber das Gefühl, dass dort etwas unter großem Druck steht, hatte ich schon, als ob sich etwas zusammenballt und explodieren möchte. Eingefallen ist mir dazu, dass wir hier seit Monaten in der Tiefgarage eine tropfende Stelle haben, darunter inzwischen eine kleine Pfütze. Daneben sind Stromleitungen. Keine Ahnung, ob so etwas irgendwann explodieren kann, ich denke aber, eher würde die Sicherung fliegen und der Strom wäre weg und eventuell stünden dann nasse Mauern unter Strom oder so. Allerdings liegt der Ort des Geschehens ja zwischen den beiden Stiegen und nicht in unserer Teifgarage. Eventuell laufen dort Verrohrungen zusammen...

Hat jemand eine Idee zu dem Ganzen?

Lg,
Sarah


Gesamter Strang: