mitte dezember... (Freie Themen)

detlef @, Donnerstag, 05.11.2020, 04:29 (vor 84 Tagen) @ Taurec (940 Aufrufe)

moin,

ob der Jakowski ein seher ist, oder nicht, dazu hab ich nix zu sagen. hab mich noch nicht mit ihm beschaeftigt.

aber zu der hier konkret angesprochenen sache:
klingt fuer mich mehr wie ne prophezeiung, als wie ne echte "schau".
viel gelaber, aber nix klar gesehenes.

wen ich nur an "die mitte dezember" denke.
aus eigener erfahrung (ich hab ja nicht nur nieten gesehen) und dem, was andere glaubhafte hellsichtige meinen, kann ich sagen, dass schauungen wie mehr oder weniger lange filmschnipsel oder video klipps sind. vorwiegend optische eindruecke halt.

wie also kann man "mitte dezember" sehen?
man kann "winter" sehen - kahle baeume, ev. schnee, dick angezogene menschen usw.
man kann "weihnachtszeit" sehen - lichter und weihnachtskitsch.(also zwischen maximal 29.11. und 6.1.)
man kann mit glueck an einem adventskranz sogar sehen, in der wievielten woche die schau "spielt".
ja, man kann, kommt selten vor, sogar auf einem kalender ein datum sehen.

wer aber einen adventskranz oder ein kalenderdatum oder weihnachtsschmuck gezeigt bekommt, wird das sicher als wichtige information beim mitteilen nicht unter den tisch fallen lassen.

ich moechte mal einfach behaupten, "mitte dezember" kann man nicht schauen, sondern nur deduzieren, oder sich halt so denken.

sich was denken, oder was deduzieren, oder interpretieren, hat aber schon nix mehr mit einer schau zu tun.
waehrend schauungen nur "as is" (so, wie halt gesehen) angenommen oder abgelehnt werden muessen/koennen, st beim deduzieren und interpretieren schon der eigene wille, die eigene vorstellungswelt beteiligt.

fazit: der hat sich da was (aus)gedacht.

gruss,d


Gesamter Strang: