Weltuntergang (Schauungen & Prophezeiungen)

Bea @, Sonntag, 01.11.2020, 08:42 (vor 232 Tagen) @ Isana Yashiro (788 Aufrufe)

Hallo Shiro!

Ich will anhand dieser Liste voller Beispiele hauptsächlich verdeutlichen, daß Nordeuropäer sich nicht deshalb Weltuntergangsphantasien hingeben, weil sie zusammen mit einer nahöstlichen Religion die Erwartung eines nahenden Weltunterganges übernommen hätten.


Danke für deine Ausführungen, das sehe ich genauso.
Nicht die Religion(en) rufen Weltuntergangsphantasien hervor, vielmehr bedienen sie - unter Anderen - das Bedürfnis danach.

Die spannende Frage hierzu lautet, WARUM viele Menschen ein solches Bedürfnis haben.

Wenn ein Mensch in eine unerträgliche Situation gerät, aber gefühlt ohnmächtig ist, sucht er nach einem Ausweg.
Und ein solcher ist eben ein Weltuntergang - wenn ALLES untergehen wird, scheint seine Situation endlich zu sein.
Es kann natürlich auch ein angestauter Zorn sein, der sich in Zerstörungsphantasien ausdrückt.
Vielleicht ist es aber auch etwas ganz anders, das mir leider nicht einfällt.
Jedenfalls ist es ein psychisches Bedürfnis, da bin ich mir sicher - und es gab Zeiten, da hatte ich das selbst.

Das Ganze ist aber auch ein Symbol für den Untergang eines persönlichen Weltbildes.
Das habe ich einmal so extrem erlebt, dass ich tatsächlich die Empfindung hatte, als ob alles um mich herum in Trümmern läge.
(Aber das liegt dann bereits NACH dem Untergang.)

Dank zunehmender Einschränkungen, Gesetze, Verordnungen, Bürokratie, Verarmung usw dürfte das Ohnmachtsgefühl immer mehr Menschen beschleichen.
Dh, das Bedürfnis nach einem erlösenden Ende nimmt zu - und da spielt die Vernunft keine Rolle mehr, denn sie half einem ja auch nicht, der Ohnmacht zu entkommen.

Soweit mein Senf dazu....


LG, Bea


Gesamter Strang: