das uebliche geschrei (Freie Themen)

detlef @, Sonntag, 25. Oktober 2020, 06:52 (vor 35 Tagen) @ rauhnacht649 mal gelesen

moin,

Derselbe Grund, der Dich hier her treibt? Oder auch nicht.

keine ahnung, was mich diesmal hergetrieben hat.
aber was mich zum schreiben, statt nur lesen getrieben hat, waren die ganzen fanatischen hallelulja beitraege.

Eine ganz "gewöhnliche Grippe" ist es schon allein wegen des weltweiten Ursachen- Wirkungszinnober nicht!

doch, es ist eine ganz gewoehnliche grippe.
sie wird bloss fuer politische ziele missbraucht.
nimm nur ein beispiel: in den staaten wird wegen einer knappen viertel million "an oder mit" toter ein riesen geschrei gemacht.
die sind ueber 300 millionen. bei einem durchschnittsalter von 80 muessen da also 1,25% jaehrlich sterben.
also 3,7 bis 4 mio. die "an oder mit" sind also nur 6,8% oder weniger der normalen todesrate.
die meisten davon alte, weisse maenner. die will doch jetzt sowieso keiner mehr haben.
dafuer werden kinder von der bildung ferngehalten, der mittelstand vernichtet und die bevoelkerung in panik versetzt.

warum bloss, muss ich in letzter zeit so oft an die ominoesen steine in georgia denken??

Mal sehen, wie es weiter geht.

anders, als die meisten von uns es sich haetten traeumen oder "traeumen" lassen.

hab grad seit jahren mal wieder ne erlaubnis zum fuehren einer waffe beantragt.
wir haben eine interessante zeit vor uns.

Ja? Wieso das denn? Ist doch tatsächlich "noch gar nix" wirklich passiert, außer dem üblichen Geschrei.....

... sagte der frosch im sich erwaermenden kochtopf.

kannst du noch zu jeder tageszeit in jeden teil deiner stadt gehen?
darfst du noch ueberall reden, wie dir der schnabel gewachsen ist?
kannst du noch mit deiner wahl einfluss aufs land nehmen?
schuetzt dich die polizei noch ausreichend?
sind die grenzen deiner heimat noch gegen feinde geschuetzt?
halten sich die autoritaeten noch an verfassung, recht und gesetz?

von aussen wirkt euer kochtopf schon recht heiss.

hier haben wir zwar zum teil andere, aber trotzdem auch schwerwiegende probleme.

der indianische bevoelkerungsteil (50%) ist zu ueber 50% arbeitslos.
(zu viele kinder, mechanisierung der landwirtschaft, bildungsunwille)
abgesehen von mehrwertsteuer (10%) nur ca 25% steuerzahler, also sozialkosten aus der druckerpresse bezahlt.
im busch zunehmend "kommunistische" raeuberbanden, die von entfuehrungen und loesegeld leben.
(die waffen aus den selben quellen, wie bei euch die "seenotschiffe")
polizei - unterbesetzt, unterbezahlt. die muessen sogar waffen und munition privat finanzieren. wie wohl?
justiz total ueberfordert.
militaer - viele generaele, soldaten z.t. barfuss.
ganz abgesehen von den momentanen problemen, irgendwo hin zu exportieren.

immerhin haben wir den vorteil, dass waffenscheine eine reine geldfrage sind. (1/2 mindestgehalt pro jahr)

... ich freu mich wirklich, wenn Du hier wieder mehr an Bord bleibst

vorsicht! ich bin ein ziehmlich grantiger, intoleranter alter mann geworden.

gruss,d


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion