Differenzierung (Freie Themen)

SiriusB @, Dienstag, 20. Oktober 2020, 11:15 (vor 40 Tagen) @ Harald Kiri525 mal gelesen

Grüß Dich Harald,

ich habe in meinem vorherigen Post möglicherweise zu wenig differenziert
geantwortet.
Wenn da jetzt so ein neuer Kollege wie Giraffe im Forum
auftritt, der sagt das er 34 Jahre alt ist, bekommt der natürlich
so Sätze zu hören wie "Hilf Dir selbst dann hilft Dir Gott",
dass ist ja auch ganz richtig so.
Ich dachte bei meinem vorherigen Post sehr viel an Menschen
die zu alt und/oder zu krank um noch mal einen Neuanfang
in einer Welt zu starten in der so gut wie alle zivilisatorischen
Annehmlichkeiten weggefallen sind.
Ein langes leidvolles Siechtum oder Sterben ist sicher keine
Frage von Schuld, meines Erachtens aber möglicherweise eine Frage des
Bewusstseins, denn in so einem Stadium kann eine ausgeprägte Kämpfermentalität
das Leid eher verlängern, während ein Loslassen, ja sagen wir sogar ein Zulassen
eines mentalen Zusammenbruchs den Weg Richtung Erlösung ebnet.
Es ist dann in meiner Sichtweise einfach nur das Ego was zusammenbricht,
die aktuelle Persönlichkeit der materiellen Form in die man als Geistwesen
inkarniert hatte, aber das was du immer warst und immer sein wirst kann gar nicht verloren gehen.
Die Kämpfermentalität als solche kann zu Lebzeiten ja durchaus großen Sinn gemacht haben,
also z.B.: um im System nach oben kommen oder um sonst irgendwelche Ziele zu erreichen,
aber irgendwann es eben dieser spezielle Punkt erreicht wo das Ganze meines Erachtens nicht mehr so sinnvoll ist.

Gruß Sirius


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion