Gott und Karren (Freie Themen)

Harald Kiri @, Sonntag, 18.10.2020, 15:41 (vor 187 Tagen) @ Filmegucker (945 Aufrufe)
bearbeitet von Harald Kiri, Sonntag, 18.10.2020, 15:46

Hallo Filmegucker,

Du schreibst:

Gott lässt sich aber nicht vor einen Karren spannen.

Meine Erfahrung ist da anders. Bislang kenne ich keinen Karren, vor den sich Gott nicht spannen ließe.

Es gibt tausende verschiedene Glaubensrichtungen und Sekten. Alle proklamieren für sich, Gottes Willen zu kennen und zu befolgen. Jede Richtung beharrt darauf, sei es in Nuancen oder grundsätzlich, den Weg der anderen kritisieren zu dürfen und das Quäntchen (oder mehr) näher an der Wahrheit zu sein.

Mal schenkt Gott ein Leben in orgiastischer Verzückung mit 72 Jungfrauen, mal die ewige Mahlzeit in seinem Angesicht, mal immerwiederkehrende Neustarts, mal die ewige Auflösung, manchnal sogar ein Leben in Anfeindung und Schmach. Immer jedoch wird Gott vor den Karren der ewigen Qualen für alle Abtrünnigen/Anderesglaubenden gespannt.

Dieses Vor-den-Karren-Spannen geht so weit, dass Gottes wegen Kriege geführt werden und jede Seite Gott anfleht, die eigenen Pläne gelingen zu lassen und die gegnerischen zu sabotieren, Schlachtfelder und Mörder zu segnen.

Immer geht es nur um Macht, Anerkennung und die eigene Sonderstellung. Diesseits oder jenseits.

Nenne mir einen Karren, vor den sich Gott nicht spannen lassen hat.

Viele Grüße
Harald


Gesamter Strang: