Avatar

Den Tod schmecken (Freie Themen)

Luzifer @, Österreich, Samstag, 17. Oktober 2020, 21:56 (vor 43 Tagen) @ Taurec760 mal gelesen

Hallo,

Incipit (p. 32,10-12), „Logion 1“3

(p.32,12-14) Dies sind die verborgenen Worte, die der lebendige Jesus sagte, und Didymos Judas Thomas schrieb sie auf.

Und er sagte: „Wer die Deutung dieser Worte findet, wird den Tod nicht schmecken.“

So beginnt das Thomasevangelium und "den Tod nicht schmecken" findet sich öfter darin.

Ihr habt fünf Bäume in Paradies, wer sie erkennt, der wird den Tod nicht schmecken, frei wiedergegeben.


Irgendwann war mir das klar. Sterben gehört hier zum Leben. Und jeden Tod habe ich bisher "geschmeckt". Meine "Festplatte" wurde gelöscht und Tabula rasa. Als unbeschriebenes Blatt in ein neues Leben. So lernt man aber nix, nix in den letzten Leben war es wert zu bleiben. Gut ein bisschen was schon. Den Tod nicht mehr schmecken heißt irgendwann in jedem weiteren Leben dort weitermachen zu können wo man beim vorherigen aufgehört hat.


Beste Grüße
Luzifer


Quod est inferius, est sicut id quod est superius, et quod est superius, est sicut id quod est inferius, ad perpetranda miracula rei unius.


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion