Ja die gibt es und das wissen nicht nur die Chinesen... (Freie Themen)

Nullmark @, Mittwoch, 07. Oktober 2020, 02:35 (vor 54 Tagen) @ Isana Yashiro490 mal gelesen

- auch die Inder, die Brasilianer, die Türken, die Südafrikaner, die Israelis, die Russen, die ...,
Die wollen das und die können das. Wir in Deutschland aber haben Gründe gefunden, es nicht zu wollen und auf unser ursprünglich vorhandenes Können zu verzichten. Und das finden wir gut und zukunftsweisend...
Und die Chinesen, die Inder, die Brasilianer, die Türken, die Südafrikaner, die Israelis und die Russen wenden sich breit grinsend ab. :-D:lol2::-D:lol2::-D:lol2::-D :yes: :ok2:

Hallo!

Hallo Isana!

So bauen die Chinesen gerade „total sichere“ Thorium-Kugelhaufenreaktoren. Die Chinesen sind von deren Sicherheit so sehr überzeugt, daß sie auf Maßnahmen wie einen redundanten Kühlkreislauf oder eine Schutzhülle einfach mal verzichten. Außerdem bauen die Chinesen ihre Atomkraftwerke nahe an die Städte, weil Atomkraftwerke wenig Platz brauchen und keine Abgase produzieren und man sich so eine lange Stromtrasse sparen kann.

Kluge Entscheidung. Diese Reaktoren sind inhärent sicher, d. h. die können nicht „durch"gehen, wie die von Tschernobyl und von Fukushima, weil die einfach „aus"gehen.

Wenn man denn wollte, wäre das Strahlungsproblem für die Zehntausende von Jahren notwendige „Entsorgung“ des „Mülls“ längst gelöst.
Aber wer weiß das schon...

Guck mal hier: https://www.epochtimes.de/panorama/tech/dual-fluid-reaktor-dieser-kernreaktor-ist-ungefaehrlich-und-gruen-co2-problem-geloest-et-im-fokus-a2871441.html
Die Baukosten für einen Dual-Fluid-Reaktor mit drei Gigawatt thermischer und 1,5 Gigawatt elektrischer Leistung belaufen sich auf etwa 1,5 Milliarden Euro, wovon etwa 45 Prozent für den Kraftwerksbau veranschlagt sind. Die Produktionskosten der elektrischen Energie belaufen sich auf etwa 0,65 Cent pro Kilowattstunde und liegen damit deutlich unter den Stromkosten der Photovoltaik von circa drei bis elf Cent pro Kilowattstunde.
Aber wer will das schon...

Ach ja, TUI wurde gerade mit einem Überbrückungskredit in Höhe von ca. 1,8 Mrd. Euro gepampert.
Täte mich sehr wundern, wenn die Pleite damit abgewendet würde.
Am Geld kann es also nicht liegen, denn dat dürfte wohl so oder so wech sein...
Es wäre nicht verwunderlich, wenn sich das von Bill Gates finanzierte Unternehmen *TerraPower* mittelfristig um das deutsche Patent bemühen würde.
PaperClip 2020 geht natürlich auch.

Und dann?
Nun, ich habe mir vorsorglich zwei Päckchen Haushaltskerzen gekauft und ein paar Pakete Holzbriketts – für den Fall, dass die grünen Khmer beschließen schon ab morgen ganz ohne Atom- und Kohlestrom auszukommen und dem Russen weiter ans Bein pissen, bis der den Gashahn schließlich zudreht. Der Chineser nimmt das Gas gerne und baut denen sogar eine Leitung.
Was für Zeiten ... :kotz:

Gruß
0,- Mark


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion