Den Mars kann man derzeit unglaublich gut beobachten (Schauungen & Prophezeiungen)

Explorer @, Montag, 05. Oktober 2020, 21:55 (vor 49 Tagen) @ peridot267 mal gelesen
bearbeitet von Explorer, Montag, 05. Oktober 2020, 22:23

Hallo,

Das Mars im kompletten 2. Halbjahr komplett im Widder steht und eine sauberes Quadrat zu allen 3 Planeten bildet, ist schon bemerkenswert selten. Ich wüsste nicht, wann so etwas Unglückliches zum letzten Mal passierte.

Hinzu kommt, dass von diesem Jahr an alle Saturn/Jupiter Konjunktionen für die nächsten 200 Jahre in Luftzeichen stattfinden werden.
-> Epchochenwechsel

Damit geht eine 200 jährige Epoche der Erdzeichen (Zivilisationsgründung, Industrialisierung) vorbei. Die Dauer der Quadratur durch Mars im Widder lässt hier ein Ende/Übergang mit Knall vermuten.

Weil ich gerade gestern und heute Nacht den Mars beobachtet habe, ein kleiner Beobachtungstipp.
Den Mars kann man derzeit sehr hoch am Himmel stehend und extrem hell strahlend beobachten!

Besondere Planetenkonstellation
Warum leuchtet der Mars jetzt so hell am Nachthimmel?
Der Mars ist in den nächsten Tagen besonders gut am Nachthimmel zu sehen. Er kommt der Erde so nah wie seit Jahren nicht mehr. Wo können Sie ihn beobachten?

Größte Erdnähe und Opposition zur Sonne
Bereits am 6. Oktober kommt der Mars der Erde so nah wie zuletzt im Jahr 2003. Er ist dann nur 62,07 Millionen Kilometer entfernt und strahlt besonders hell am Nachthimmel. Er ist dabei so nah, dass man beim Blick durch ein Teleskop sogar Details der rötlichen Planetenoberfläche wie die vereisten Polkappen und helle und dunklere Gebiete erkennen kann.

In der Nacht des 14. Oktobers stehen Sonne, Erde und Mars in einer Linie und bilden eine sogenannte Opposition. Der Mars ist dabei im Sternbild Fische gut sichtbar. Er ist dann am sonnennächsten Punkt seiner Bahn. Auch in dieser Nacht wird der Mars besonders hell und groß am Sternenhimmel leuchten.

https://www.t-online.de/nachrichten/wissen/id_88695324/mars-so-erdnah-wie-seit-17-jahren-nicht-mehr.html
https://www.sueddeutsche.de/panorama/astronomie-sternenhimmel-oktober-mars-1.5054477

Grüße Explorer


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion