Die Lehrerin gab sogar konkret an "noch vor ihrer eigenen Pensionierung" (Schauungen & Prophezeiungen)

Eyspfeil, Vorort Stuttgart, Dienstag, 22.09.2020, 20:46 (vor 205 Tagen) @ BBouvier (688 Aufrufe)

Hallo BBouvier!

"Sowie, ebenfalls Taurec, hier:
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=32409

Beste Grüße,
BB"

Die Stuttgarter Lehrerin müßte ihrem Alter nach um 2018 in Pension gegangen sein.
(Also geboren meines Wissens um 1953)
Sie meinte, die Ereignisse, also grob gesagt Russen und Impakt, ereigneten sich
noch vor ihrer Pensionierung.

Die ganzen noch so hellgesichtigen Menschen liegen, was den Zeitraum anbelangt,
allesamt daneben, sowohl ihr eigenes Alter als auch das ihrer Kinder oder
Eltern/Verwandten betreffend.

Es wäre ja auch zu simpel, nehmen wir an, ein Seher hätte einen 15jährigen Sohn,
und er schaut (also der Papi), wenn sein Sohn genau 30 Jahre alt wird, dann
kommt ein Impakt mitsamt einer Überflutung, etc.pp.

Dann könnten wir uns beinahe auf den Tag festlegen, wann es loooosgeht:
Der 11. September 2035, ohne Zweifel.:ok2:

Alles Fehlkalkulation, alles Schmarrn. Es bedeutet, wie Du meinst, nichts
anderes als "später", und zwar weitaus später als nur eine Generation, denn
im Fall der Lehrerin hatte sie ihre Vision bereits 1985, wir sind bereits
35 Jahre danach noch immer auf der Suche nach dem "was", "wie" und warum"...

https://schauungen.de/wiki/Stuttgarter_Lehrerin

Herzliche Grüße,

Eyspfeil


Gesamter Strang: