Zeitrahmen (Schauungen & Prophezeiungen)

Wodans Sohn @, Montag, 21.09.2020, 11:22 (vor 206 Tagen) @ SiriusB (662 Aufrufe)

Guten Tag und ein freundliches 'Hallo'

@SiriusB

Ja, ich stimme Dir zu wenn es um den Zeitrahmen geht. Ich sehe das auch als eine Entwicklung über mindestens eine Dekade, wahrscheinlicher sind es sogar deren zwei.

Da sich meine Tochter nun für 17 Jahre verpflichtet hat und im Anschluß an ihre Dienstzeit auch der Reserve angehört, ist damit zu rechnen, daß sie auch in mehr als zwei Jahrzehnten bei einer nationalen Notlage, welcher Art auch immer, zum Dienst einberufen wird.
Mein Sohn wird dann Mitte vierzig sein, auch ein Alter in dem er zum Dienst gerufen werden kann.
Ich selbst bin dann im Rentenalter. Mit einem Blick auf meine mänlichen Verwandten, kann ich sagen, daß mein Genmaterial mich auf eine langes, tatkräftiges Leben hoffen läßt. Fast alle meiner männlichen Verwandten sind weit über neunzig Jahre alt geworden und waren bis ins hohe Alter sehr aktiv, körperlich wie geistig.
Für mich sind zwei Dekaden dehalb kein Ausschlußkriterium dafür, daß ich selbst die sehende Person in meinem Traumgeschehen sein könnte. Wenn es denn eine Schauung war und nicht nur ein verückt realer Traum.

Da sind Fragen, welche sich mir stellen:
Haben meine Kinder keine eigenen Kinder?
Wo waren diese Enkel in meinem Traum?
Wenn es eine Schauung war, hätte ich dann nicht von deren Existenz erfahren sollen (können), obwohl sie zum Zeitpunkt des Träumens noch gar nicht existierten.
Oder, bedeutet das einfach, daß ich keine Enkel haben werde?
Meine Tochter war zum Zeitpunkt des Traums verlobt, heute ist sie verheiratet und sie und ihr Mann wollen Kinder, wenn auch noch nicht jetzt.
Mein Sohn hat auch seit mehreren Jahren eine Freundin und beide haben schon bekundet, nach Abschluß ihrer Studiengänge heiraten zu wollen und eine Familie zu gründen. Ich hoffe doch, daß sie beider nicht länger als zwanzig Jahre für ihr Studium benötigen.

So habe ich immer noch Zweifel am Traumgeschehen. Sehr viele Details sind sehr unklar.


Viele Grüße

Wodans Sohn


Ja, eines Tages sterben wir.
Aber an allen anderen Tagen nicht!


Gesamter Strang: