Zeitrahmen (Schauungen & Prophezeiungen)

SiriusB @, Freitag, 18.09.2020, 13:30 (vor 209 Tagen) @ Wodans Sohn (972 Aufrufe)

Hallo Wodans Sohn und Foristen,

so wie ich das bei Dir wahrnehme, ist diese ominöse Weltenwende
wenn es sie denn geben sollte noch recht weit entfernt.
Auch die Anastasia Schauung ist wenn sie denn einen wahren Kern haben
sollte noch recht weit entfernt weil dafür noch ein hypothetisches Kinderkrankenhaus
in einem Klinikkomplex gebaut werden müsste bzw. sich gerade in der Bauphase befinden
müsste, dass könnte vielleicht Ende der 20er Jahre, also im kommenden Jahrzehnt soweit
sein.
Auch wenn er sich mittlerweile selbst komplett diskreditiert hat, Geistheiler Sananda
Oliver Michael Brecht sagt das spätestens 2036 alles vorbei ist.
Das Channelmedium Ute Kretzschmar hat den hypothetischen Polsprung für die Mitte der
30er Jahre prognostiziert, dies wäre sozusagen die Reaktion einer angeblich beseelten Mutter
Erde die quasi der "Hölle" ein Ende setzen möchte und dann wieder als Urplanet das Spiel
von vorne beginnen wird.
Wenn es wirklich stimmen sollte das 5G und die kommenden Corona Massenimpfungen für Menschen
schädlich sind, würde sich zumindest die Brecht Prophezeiung das ab 2021 das große Massensterben
beginnt zumindest in Teilen bewahrheiten.
Die Frage ist ob in Deiner Schauung überhaupt so etwas wie ein Polsprung staatgefunden hat,
weil das sollte doch eigentlich kein Mensch überleben.
Ich selbst bin dann Mitte der 30er Jahre schon Mitte 50, viele hier im Forum sind 50er, 60er Jahre Jahrgang,
die Frage stellt sich für mich langsam ob eine Weltenwende 30er Jahre oder noch später für uns denn überhaupt
noch ein Thema ist ?

Gruß Sirius


Gesamter Strang: