Marketing (Schauungen & Prophezeiungen)

Harald Kiri @, Dienstag, 08. September 2020, 05:41 (vor 77 Tagen) @ aber407 mal gelesen

Hallo aber,

vielen Dank für die Übersetzung.

Wieso wusste ich schon beim Lesen, dass der Text aus 2010/2011 stammt?
Ah, "Eyjafjöllajökull und die Ölpest von einer Ölplattform im Atlantik, das außergewöhnlich heftige Dezemberwetter in Europa, das besonders den Transport behindert" und das heißeste Jahr 2010.
Aber 2018/2019 sind als heißeste Jahre nicht verzeichnet.
Ebenso 2017/18 nicht, als hier auf der Erde die große Grippewelle durchlief, bei der die tägliche Mortalitätsrate nicht nur in unserem Land erheblich anstieg. Anders als 2020, wo sie sich nicht veränderte. Aber im März 2020 meldet sich ein Yves Lenoble und ruft die Pandemiemimi aus, die Barbault für 2020/21 vermutet hat.

Dieser Text strotz von Willkürlichkeiten. Barbault sucht sich zu bekannten Epidemien die Planetenkonstallationen heraus und "findet" große Gemeinsamkeiten. Irgendwie. Aber irgendwie lässt sich für die Zukunft dann doch nichts vorhersagen, weil auch Pandemien bei genau gegensätzlicher Konstallation auftraten. Auch trat bei den selben Konstellationen dann doch nichts auf.

Aber es muss ja stimmen, dass die Konstallation von Planeten etwas mit Seuchen zu tun hat, also müssen wir nur weiter suchen.

Auch der Satz

Dem Mikro - Großjahr des Beginns der "Zivilisation der westlichen Christenheit", das mit der neuen extremen Planetenkonzentration von 1982 astronomisch endet, folgte die Geburt eines neuen Mikro - Großjahres, begleitet von der historischen Erfindung des Personal Computers, der es jedem Einzelnen schnell ermöglichte, mit einem Internetzugang individuell im "Web" um die Welt zu "navigieren"!

ist sehr weit hergeholt. Der Personalcomputer wurde 1976 erfunden, das Internet am 29.Oktober 1969. Aber erst am 6. August 1991 wurde es öffentlich zugänglich.
Wir leben also jetzt in einem neuen Mikro-Großjahr von 500 Jahren, das das alte (Columbus bis Internet) ablöst. Völlig willkürlich.

Fazit: Wenn man nur genug sucht, wird man zu bestimmten Konstallationen etwas finden. Damit alles passt muss man allerdings vieles, was nicht passt, ausblenden oder uminterpretieren.

Für mich gibt es keinerlei Korrelation zwischen Planetenkonstellationen und Seuchen. Da will nur jemand ein Buch verkaufen.

Viele Grüße
Harald


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion