Avatar

Träume (Freie Themen)

Luzifer @, Österreich, Freitag, 28. August 2020, 17:31 (vor 96 Tagen) @ offtopic1354 mal gelesen

Hallo Offtopic,

Tja ich träume davon und ich höre Geschichten. Und wenn Dinge nicht so sind wie sie sein könnten, dann "wünsche" ich mir auch die Veränderung. Ich habe ein äußerst ambivalentes Verhältnis zu Veränderung. Ja ich mag sie generell, wenn sie "natürlich" sind, weil es dann immer Sinn macht. Stillstand ist ein anderes Wort für tot sein.

Die "erzwungenen" Veränderungen, die die "Weltenlenker" anstreben und die ich mir seit ich halbwegs vernünftig denken kann hier geben muss, nun wo ist das Smiley mit dem grünen Gesicht?

Das wird ja nicht an einem Tage geschehen. Dinge ändern sich meist ja kontinuierlich und nicht abrupt. Irgendwann ist es anders, sodass alle es bemerken und das ist der 21.

Daher sollten gewisse Vorläufer schön langsam einsetzten.

Eine gute Freundin, nennen wir sie "Seherin aus Deutschland" sah vor einem halben Jahrzehnt etwas zu eurer Hauptstadt.

Morgen ist die Demo in Berlin. Die Seherin macht sich ziemliche Sorgen und auch mir erscheint das Wort "heftig". Das wird etwas anders, als erwartet werden.


LG
Luzi der "Alte Teufel"


Quod est inferius, est sicut id quod est superius, et quod est superius, est sicut id quod est inferius, ad perpetranda miracula rei unius.


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion