BRDgung der freien Diskussion (Schauungen & Prophezeiungen)

Forumsleitung @, Dienstag, 11.08.2020, 19:57 (vor 247 Tagen) @ Montgomery1 (1326 Aufrufe)

Hallo, Montgomery!

Ich finde es gut, wenn Diskurse nicht unterdrückt werden. Was angeblich "trivial" ist, darf nicht dazu führen, die Diskussion, an der andere Interesse haben, mundtot zu machen, unter dem "Deckmantel" des angeblich "Belanglosen". In unserer Gesellschaft ist zu genüge auffallend, dass viele sich aus "politischer Korrektheit" nicht mehr trauen, ihre Meinung offen zu sagen / schreiben. Deshalb setze ich mich in diesem Forum dafür ein, dass wir uns als Teilnehmer weniger polemisch und sarkastisch, dafür offen für die weitere Diskussion auch umstrittener "Schauungen" zeigen!

Um es klarzustellen und diese linke Masche aufzudecken:
Du bist hier nicht in einem Deiner Bürgermeisterwahlkämpfe. Dies ist keine Politveranstaltung degenerierter BRD-Schranzen. Die Masche, die Gegenseite durch moralisierende Anwürfe und nötigenfalls erfundene Unterstellungen in Verlegenheit zu bringen, um dem Diskurs das eigene Narrativ und der Gegenseite eigene Handlungsweisen aufzuzwingen, zieht hier nicht. Dein Geschreibsel ist bar jeglicher sachlicher Relevanz und versucht lediglich (argumentationslos) die Gegenseite als verwerflich darzustellen und sich selbst moralisch zu überhöhen.

Mit diesem Absatz (insbesondere "setze ich mich in diesem Forum dafür ein") hast Du gezeigt, daß es Dir mitnichten um sachliche Diskussion geht, sondern um "Politik", also die Durchsetzung eines "Framings", und zwar ungeachtet der inhaltlichen Begründung, sondern um ohne Begründung das zu Glaubende in die von Dir gewünschte Richtung zu bewegen.
Diesem Vorgehen wird hier keine Plattform gegeben.

Gruß
Taurec


Gesamter Strang: