Avatar

Schwärmerisch zusammenphantastierter Weltkrieg (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Samstag, 01. August 2020, 07:13 (vor 4 Tagen) @ BBouvier423 mal gelesen

Hallo!

<"Da er es mit den Truppenabzug sehr eilig hat, kann es nicht mehr lange dauern.">

Du meinst mit "es" wohl eine Art Weltkrieg, den sich vor langen Jahrzehnten
in frommer Anlehnung an christliche Hysteriker des ersten Jahrhunderts nach Chr.
schwärmerische Nonnen und bigotte frz. Hausfrauen aus den Fingern gesogen haben,
und der seither wie eine Fata Morgana vor den verwirrten Hirnen unwissender Gläubiger
"gleich demnächst, da bin ich mir aber ganz sicher!" umhergeistert.

Ein "Weltkrieg", der auf Grundlage des 1871 von einem katholischen Pater Jahrzehnte (!) nach dessen angeblicher Lebenszeit veröffentlichten, nicht nachweisbaren und höchstwahrscheinlich erfundenen Antonius von Aachen (dort erstmals drei Heeresgruppen am Rhein) nach dem Zweiten Weltkriege von Adlirlmaier zum bekannten Bilde des drei Stoßkeile umfassenden Überraschungsangriffs von "Rußland" (= die fiktiven Märchenvölker Gog und Magog aus der Endzeitklamotte) aufgeblasen wurde.
Da hat die Mischpoke aus katholischen Endzeitpriestern, frömmelnden Naivgläubigen, geld- und geltungsgeilen Lügnern und Betrügern und eine Generationenreihe ahnungsloser Prophezeiungsbuchautoren ganze Arbeit geleistet, um auf ihren jeweiligen älteren Vorläufern aufbauend und diese erweiternd sich einen "Dritten Weltkrieg" aus dem Hute zu zaubern, der leider nur fingiert und Phantasterei ist und (jedenfalls in dieser Form) nie stattfinden wird.
Das kommt heraus, wenn man unkritisch-glaubenwollend ("Prophezeiungen = pauschal wahr") minderwertige Quellen ungeprüft übernimmt, dabei nicht versucht, den Fälschungsverdacht zu falsifizieren, sondern seine eigenen Ideen und Wunschvorstellungen zu bestätigen. So übersieht man geflissentlich das Büschel Haare in der Suppe (bzw. daß der Große Monarch gar keine Kleider anhat ;-)) und sucht sich in seinem Wahrnehmungskreise die passenden unterstützenden Argumente, die einem das fabulierte Prophezeiungsdrama per Zirkelfehlschluß nur noch wahrscheinlicher erscheinen lassen. Beispielsweise landet man dann bei Trump, dessen Truppenabzug wie die Faust aufs Auge passend wirkt, und garniert dies mit anderen für sich nicht tragfähigen Kartenhauselementen der allein zum Zwecke der Erweiterung und Aktuellhaltung des Prophezeiungsmärchens auf ebenfalls minderwertigen Quellen (uralte Sowjetüberläufern) aufgezogenen "Langzeitstrategie", durch deren Brille gesehen natürlich alles von Rußland/Putin inszeniert sein muß.

:no:

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion