Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie Deutschland betreffend (Schauungen & Prophezeiungen)

peridot, Freitag, 17. Juli 2020, 11:04 (vor 133 Tagen) @ Isana Yashiro1075 mal gelesen

Was ist daran unglücklich? Steht er nicht sogar im eigenen Zeichen?

Dort ist er besonders stark. Nun ist der Aspekt zu den Konjunktionen von Saturn/Pluto und Saturn/Jupiter ja kein schönes Trigon oder eine neutrale Konjunktion.
Wir haben hier ein hartes Quadrat des Kriegsgottes Mars in seinen eigenen Zeichen. Der befindet sich auch noch besonders lange im Widder, weil er kurz vor Ende des Zeichens wieder rückläufig wird und dieses Quadrat ein ganzes halbes Jahr lang gleich mehrfach bildet.

Lass uns hoffen, dass deine Deutung die richtigere ist und es einfach nur ein gut gelaunter kräftig aktivierender Mars ist und kein übel gelaunter Kriegsgott im Quadrat.

Das sollte hier eigentlich bekannt sein, denn darauf hat schon Belisario im Jahr 2014 hingewiesen. Belisario sah das allerdings viel zu optimistisch. Der Materialismus hat nicht plötzlich ausgedient, sondern wird in der nächsten Periode der Erdzeichen zurückkehren. Darum läßt sich diese Epoche auch nicht einfach mit der Zivilisationsgründung oder der Industrialisierung gleichsetzen. Falls diese Einteilung der Epochen eine sinnvolle ist, dann muß das nun endende Zeitalter in gewisser Hinsicht eine Wiederholung des Frühen Mittelalters gewesen sein. Demnach treten wir nun in eine Art Wiederholung des Hohen Mittelalters ein.

Interessant, dass dieser Umstand bereits einmal gepostet wurde.
Was die Wiederholung angeht:
Natürlich ist das so, dass ganze System der Astrologie basiert auf Wiederholungen. So wie das eben mit den Kreisbahnen der Planeten ist.
Einige Rhythmen sind kurz, andere lang, wieder andere extrem lang. Wiederholen müssen Sie sich doch. Allerdings basieren auch alle auf vorhergehenden ereignissen.
Damit ist keine Wiederholung gleich, sondern alles eingebettet in einen größeren System.

Wie auch immer, es ist als würde man die Zeit wie ein Meer aus Wellen sehen, die hochgehen und wieder verschwinden.

Das bahnt sich in den USA gerade an. Aber das wird schon so lange erwartet, daß es auf die Stimmung auf dieser Seite des Atlantiks keinen Einfluß haben sollte.

Falls es sich beim Stern von Betlehem tatsächlich um eine Konjunktion Saturn/Jupiter gehandelt haben sollte, dann muß es sich damals auch um einen Epochenwechsel gehandelt haben, weil es nicht sinnvoll wäre einer bloßen Zwischenkonjunktion eine größere Bedeutung einzuräumen als einem Epochenwechsel. Grob überschlagen müßte es sich um einen Wechsel Feuer -> Erde gehandelt haben. Also dem Beginn einer materialistischen Epoche. Obwohl der Stern von Betlehem dann immernoch um mindestens zwanzig Jahre falsch datiert worden sein müßte. Das halte ich beides für abwegig.

Stern von Betlehem, so nennt sich diese Konjunktion. Für die wirkliche Deutung bräuchte es ein Horoskop des Zeitpunktes.
2000 Jahre nach den Ereignissen keine ganz triviale Aufgabe. ;)

Zur Datierung gibt es übrigens verschiedene Ansätze. Sitze hier allerdings in einer Gegend mit schlechten Handy Netz und ohne festem Internet. Daher siehe es mir nach, wenn ich die Quellen jetzt nicht heraussuche.

Unnötig zu erwähnen, dass einige der Konstellation in unangenehmer Nähe zu wichtigen Faktoren div. Deutschland Horoskope stehen.


Diese Horoskope zu erwähnen wäre eigentlich schon nötig. Erst dadurch könnte man eine Ahnung davon bekommen, was hier geschieht.

Hier wird es schwierig, ich zitiere einfach mal aus einer Mail, die ich kürzlich schrieb. Es geht um ein Horoskop für Deutschland, gleiches Thema:

--- Zitat ---
Beispiel Deutschland, mögliche Kandidaten sind:

1. Der Reichstag zu Worms - Erste Reichsverfassung (Zweifelsohne ein
wichtiger Moment)

2. Die Reichsgründung 1870 in Berlin (hier sind versch. Daten möglich)

3. Das Inkrafttreten der Reichsverfassung 01.01.1871 in Berlin

4. Die Proklamation des Reichs am 18.01.1871 12:55 in Versailles
(Ebenfalls ein wichtiger Moment)

5. BRD 23.05.1949 um 16 Uhr in Bonn (Unterschrift)

6. BRD 1949 24.05.1949 um 00 Uhr in Bonn (Inkrafttreten)

7. Wiedervereinigung?

Was bildet nun Deutschland ab, was wollen wir eigentlich abbilden? Einen
Staat, ein Volk, einen Volksbund oder doch das Wohlergehen einer Volksseele?
Je nach Antwort kann die obige Liste dann beliebig verlängert werden. Je
nachdem können/müssen die Einzelhoroskope untereinander gewichtet werden
und können nur noch zusammen gedeutet werden. Am Beispiel des BRD
Horoskops und des Reichshoroskops wird dann noch einmal deutlich, dass
es durchaus schwer ist das jeweils richtige Horoskop zu finden
--- Zitat Ende ---

Es gibt noch weitere Methoden dem beizukommen. Klaus Wessel hat einigese zu Deutschland in diesen Zeiten geschrieben.
Hier eine Auswahl seiner Beiträge:
https://klauswessel.de/2020/04/13/ein-jahr-der-5-2022/
https://klauswessel.de/2020/04/16/1870-1945-2020/
https://klauswessel.de/2020/05/22/deutschland-2022/

Bisher bemerke ich nur, daß wir zur Zeit auch noch die allerverrücktesten Ideologien aus den USA übernehmen. Spezifisch deutsche Themen, die auf den Tisch kommen, fände ich interessant! Gesamteuropäische auch.

Neben verrückten Ideologien ist auch der Bruch und das mittragen von Sanktionen gegen Russland historisch geradezu Selbstmord.
Zwischen Deutschland und Russland liegt die Geschichte als verbindenes Element. Zwischen Deutschland und den USA Ozeane der Trennung.
Die Ostpolitik der Bundesregierung ist alles, nur nicht im Interesse Deutschlands.

Ganz davon ab, in den nächsten Jahren läuft der Uranus (Revolution, Umbruch) durch das 4. Haus (Heimat, Land, Herkunft) des BRD-Horoskops und trifft dort Mitte 2022 direkt auf den Mars. Der für die BRD enorm wichtige, aber auch problematische Jupiter im 1. Haus gerät unter Druck.

Den BRD Jupiter habe ich immer mit den Sozialstaat in Verbindung gebracht. Unser Verbund aus Saturn, Pluto und Jupiter in dort in gefährlicher Nähe. In den nächsten Jahren bis 2022 circa geraten einige Faktoren, die ich für einen Staat für wichtig halte, unter Druck.

Das eh schon fragile Konstrukt BRD wird also ein Paar Krisen durchleben. Was das für Deutschland bedeutet ist eine schwere Frage. Für mich ist die BRD nicht Deutschland. Zerbricht die BRD und der deutsche Gedanke feiert eine Renaissance? Oder ist es das letzte Winseln des gebeutelten deutschen Volkes?

Dafür müsste jemand aus der obigen List das Horoskop heraussuchen, welches am besten die Idee einer deutschen Nation abbildet und darauf die Geschehnisse der nächsten Jahre interpretieren.

Der BRD jedenfalls wird es nicht gut ergehen...

Viele Grüße


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion