Astrologische Vorhersagen zu 2020 (Schauungen & Prophezeiungen)

Explorer @, Montag, 13. Juli 2020, 17:16 (vor 23 Tagen) @ Biggi366 mal gelesen

Hallo Biggi,

Irgendwie scheint mir, dass alle Astrologen sich darin einig waren, dass die Planetenkonstellationen auf ein sehr besonderes Jahr 2020 hinweisen.

Ich hatte vor längerer Zeit auch mal auf Youtube das Video einer chinesischstämmigen Amerikanerin gefunden, die sagte, dass jetzt eine bedeutende Änderung des politischen Systems beginnt. Sie begründete dies damit, dass Anfang 2020 zum ersten mal wieder eine besondere Planetenkonstellation zustande kommt, welche zuletzt während der amerikanischen Revoltution auftratt.

Ich finde das Video leider nicht mehr.

Aber es macht auf mich den Eindruck, als ob so ziemlich jeder Astrologe, für 2020 so etwas vorhersagte.
Allerdings, bin ich in der Astrologie nicht so drinn. Ich weiß nicht, ob solche Vorhersagen jedes Jahr in solcher Zahl von Astrologen getätigt werden.
Ich vermute aber mal nicht.

Hier mal ein paar Beispiele von Astrologischen Prognosen für 2020.

2020 in der Astrologie: Welche bedeutsamen Ereignisse bevorstehen – und was das für Sie bedeutet
2020 findet zum ersten Mal seit einem halben Jahrhundert eine Konjunktion von Pluto und Saturn im Steinbock statt – AstrologInnen prognostizieren schon jetzt weitreichende, globale Veränderungen. Wir verraten Ihnen, was für das kommende Jahr in den Sternen steht.
Für alle Astrologie-Fans steht in den 2020ern ein großes Ereignis bevor: Pluto und Saturn werden zum ersten Mal seit 500 Jahren eine Konjunktion im Zeichen des Steinbocks eingehen. Das ist eine große Sache, schließlich findet eine solche Verbindung nur äußerst selten statt (zuletzt 1982) und fiel bereits mit einigen der bedeutendsten Momente der Geschichte zusammen, wie dem Beginn des Ersten Weltkriegs, des Zweiten Weltkrieg, der kulturellen Revolution der 60er-Jahre und der wirtschaftlichen Rezession in den 80er-Jahren.

Aber keine Sorge: Dieses interplanetarische Ereignis wird nicht gleich eine ganze globale Katastrophe auslösen. "Die Konjunktion mit Pluto stellt in vielerlei Hinsicht einen Paradigmenwechsel der Macht dar. Es ist einfach eine Zeit, in der wir eine Umverteilung der Macht beobachten können", erzählt uns Jessica Lanyadoo, Autorin von "Astrology For Real Relationships" und Moderatorin der Astrologie-Show "Ghost of a Podcast". "Auf gesellschaftlicher Ebene könnte das bedeuten, dass Regierungen und Institutionen jetzt durchgreifen. Es könnte aber auch heißen, dass die Weltgemeinschaft mit der Klimakrise konfrontiert wird und damit umgehen muss und Menschen in großen Massen aufstehen und protestieren werden."
https://www.vogue.de/lifestyle/artikel/astrologie-2020


Ihr großes Jahreshoroskop für ein Jahr der Umbrüche
So wie 2020 stehen die Sterne nur alle paar Jahrhunderte. Unsere Astrologin blickt voraus in ein besonderes Jahr. Und verrät jedem Sternzeichen, was es laut Sternkonstellation in Sachen Job, Liebe und Gesundheit tun, lassen und erwarten sollte.
https://www.welt.de/icon/service/article204258642/Horoskop-2020-Nur-alle-paar-Jahrhunderte-gibt-es-diese-Konstellation.html


Epochale Konstellation von 2020 steht vor der Tür
Bereits vor einem Jahr berichteten wir über die aussergewöhnliche Grosskonjunktion der Langsamläufer Saturn, Pluto und Jupiter, die 2020 zwischen Januar und Dezember stattfindet. Eine solche Konstellation ist äusserst selten und auch deshalb von grosser Bedeutung, weil sie das Ende und den Anfang von drei Zyklen, jeweils zweier langsamer Planeten verkörpert: Im Januar eine Saturn/Pluto-, zwischen April und November drei Jupiter/Pluto- und im Dezember 2020 eine Jupiter/Saturn-Konjunktion. Bis November 2020 stehen alle diese Planeten im Steinbockzeichen, während im Dezember Jupiter und Saturn ins Wassermannzeichen wechseln, um am 21. Dezember, dem Tag der Wintersonnenwende, eine Konjunktion im innovativen Wassermannzeichen zu bilden. Dabei drängt sich uns das Bild auf, dass wir es während des grössten Teils des Jahres 2020 mit dem Abschliessen von alten Themen zu tun haben dürften, die das Resultat früherer Entwicklungen sind, insbesondere weil das Steinbockzeichen, ähnlich seinem Herrscher Saturn das Prinzip der Kausalität symbolisiert und von uns verlangt, Rechenschaft abzulegen und Konsequenzen zu ziehen.
https://www.astrodata.com/News/Epochale-Konstellation-2020


Hat Astrologin das Coronavirus vorhergesagt?
«Wenn katastrophale Dinge eintreten, bin ich geschockt»

Elizabeth Teissier sagte in ihrem Jahreshoroskop für den 12. Januar 2020 nichts Gutes voraus. Just für den Tag, an dem die WHO das Erbgut des neuen Coronavirus SARS-CoV-2 entschlüsselte. Im Interview mit schweizer-illustrierte.ch verrät die Astrologin, wann die Sterne einen Lichtblick ankündigen.[/u]

Im Jahreshoroskop der Schweizer Illustrierten und in ihrem neusten Buch «2020 - Die grosse Veränderung» kündigte Star-Astrologin Elizabeth Teissier, 81, für den 12. Januar 2020 drastische Ereignisse an. Sonne, Saturn und Pluto standen exakt an der gleichen Stelle. «Astral gesehen eine tödliche Dreier-Konjunktion, die Tage davor und Wochen danach wirksam war», sagt die Genferin.

Das Datum ist in die Geschichte eingegangen. Laut WHO wurde am 12. Januar das Erbgut des neuen Coronavirus SARS-CoV-2 entschlüsselt.

https://www.schweizer-illustrierte.ch/people/wenn-katastrophale-dinge-eintreten-bin-ich-geschockt


Wie bei Weltkriegen und 9/11 Planeten-Konstellation geben Grund zur Sorge für 2020

Da braut sich 2020 was zusammen – quasi ein astrologisches Gipfeltreffen. „Pluto und Saturn sind exakt am 12. Januar 2020, zum ersten Mal seit 1518, wieder eine Konjunktion im Zeichen des Steinbocks eingegangen.“

Klingt für den Laien erst mal wie Sternen-Kauderwelsch, doch Astrologen sind alarmiert.
Saturn und Pluto in Kombination bedeutet nichts Gutes

Kein Wunder, allein die Kombination der Planeten Saturn und Pluto verhieß in der Vergangenheit nichts Gutes: Ausbruch des Ersten und des Zweiten Weltkriegs, Aufstand in Ungarn, Vietnam- und Falklandkrieg, der Angriff auf das World Trade Center.

Und dieser dunkle Zyklus hält leider bis Ende des Jahres an. Müssen wir uns 2020 also allesamt warm anziehen und auf Kriege, Not und Katastrophen einstellen? Wenn man den Astrologen Glauben schenken darf, ist dieses Jahr in der Tat das Jahr des großen Umbruchs.

https://www.express.de/news/panorama/wie-bei-weltkriegen-und-9-11-planeten-konstellation-geben-grund-zur-sorge-fuer-2020-33728704


2020 Wendezeit und Wertewandel

2020 ist ein astrologisch sehr bedeutsames Jahr, denn es treffen zeitlich gleich mehrere wichtige planetare Zyklen zusammen. Zum einen die Zyklen von Saturn und Pluto, sowie von Pluto und Jupiter. Sie vollenden sich im Steinbock und beginnen neu. Zum anderen der Zyklus von Jupiter und Saturn der im Wassermann endet und neu durchstartet. Da der Anfang von Zyklen den Beginn von etwas Neuem und gleichzeitig das Ende einer Entwicklung darstellt, wird dadurch eine Wendezeit angezeigt, die auch mit einem Wertewandel verbunden ist. 2020 fällt der Startschuss für neue kollektive Entwicklungen, welche die kommenden Jahre und Jahrzehnte prägen werden.

https://www.horoskop.at/2019/12/05/3834/

Bereits im Dezember 2019 wechselte Jupiter in das Zeichen Steinbock. Er verbleibt nun hier das gesamte Jahr und wechselt zum 19.12.2020 in den Wassermann.

Jupiter besitzt eine Umlaufzeit um die Sonne von 12 Jahren. Zuletzt im Steinbock stand er also im Jahr 2008. Das Jahr 2008 war, als Folge eines spekulativ aufgeblasenen Immobilienmarktes in den USA, durch eine weltweite Finanzkrise gekennzeichnet.

Ein Steinbock-Jupiter steht für die Konzentration auf das Wesentliche und das Reale.

Hier werden die Dinge, die übertrieben wurden oder kein stabiles Fundament besitzen, auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.

Systeme und Organisationen werden überprüft, bewertet und entweder besitzen sie eine reelle Basis und somit Bestand auch für die Zukunft oder sie fallen durch die Prüfung. Wir sind aufgefordert umzudenken, zu verbessern oder loszulassen.

https://www.jutta-briegel.de/service/jahreshoroskop-2020/jahresprognose-2020-welt/


Sehe ich hier nur unbewusst eine "richtige Prognose", weil jedes Jahr solche Dinge von Astrologen zu jedem neuen Jahr vom Stapel gelassen werden?
Oder haben die Astrologen richtig erkannt, dass Anfang 2020 eine bedeutende Entwicklung beginnt, die die Welt langfristig verändert?

Grüße Explorer


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion