Substanzielle Wahrnehmungen (Schauungen & Prophezeiungen)

Baldur @, Sonntag, 10. Mai 2020, 18:12 (vor 26 Tagen) @ Taurec794 mal gelesen

Hallo, Taurec,

Eben, substanziell. Ab da wirds dann schwierig.

Vor ca. 2 Jahren bekam ich medial die Warnung, bzw. den dringenden Ratschlag, ein Anwesen baldmöglichst zu veräussern, jedenfalls vor 2020.
Ein Grund, ein Hintergrund wurde nicht genannt, nur die Information, falls ich später dran sei, würde ich Geld verlieren.
Ich habe das sogar hier in einem Beitrag eingestellt, finde diesen aber nicht mehr.
Ist ja auch egal.

Aus verschiedenen Gründen erfolgte kein Verkauf, und per Saldo ist es mir auf diese Weise lieber, Geld ist nicht alles, zumal es am Konto gefährdet wäre.

In der Nachbarschaft wurde kurz vor *Corona* ein Haus zum Höchstpreis verkauft, das der neue Eigentümer vollfinanziert hat, also total mit Fremdkapital.
Wie der noch Schlaf finden soll, ist mir ein Rätsel. Da liegt kein Segen drauf.


Zum Jahresbeginn erfuhr ich von zwei Terminen im Ausland, die ich wahrzunehmen hätte.
Ich war alles andere als erfreut, weil ich die lange Anreise scheue.

Etwas sagte mir gefühltermassen, warte ab, es ist noch lange nicht sicher, dass das stattfindet.

Im März wurde deutlich, dass jedenfalls der geplante Termin hinfällig wird.

Das Gefühl, die Intuition war also richtig, aber der Botschaftscharakter war viel zu schwammig und unpräzise, es war eher diffuses, vages Hellfühlen, klares Hellhören war es keinesfalls.

Und die Moral von der Geschicht: man kann retrospektiv eine informierende Begleitung erkennen, aber nicht die tatsächlichen Ereignisse daraus ableiten.

Und damit wirds unproduktiv....jedenfalls bei mir und zur Zeit.

Irgendein Filter blockiert die klare Kommunikation. Scheiss System....

Beste Grüsse vom Baldur


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion