Viren gibts nicht (Schauungen & Prophezeiungen)

DvB, Montag, 23. März 2020, 04:27 (vor 7 Tagen) @ Taurec496 mal gelesen

Schlagwörter:

Moin!

Das wurde meines Erachtens schon von Drosten zerlegt, erschien mir aber zuvor schon nicht stichhaltig.

Ich sehe nicht, wie von Drosten irgendwas zerlegt worden wäre oder zerlegt werden könnte. Ich habe von ihm bisher nur heiße Luft gehört, auch wenn er mir nach seinen rhetorischen Fähigkeiten gecastet zu sein scheint. Außerdem ist er befangen, weil der Erzählung nach ohne Drostentests niemand von diesem Virus "wissen" könnte. Alles hängt ausschließlich an der Behauptung dieses Typen, der daran zweifellos ein riesiges finanzielles Interesse hat.

Hierzu obendrein noch ein Umstand: Der Drostentest basiert auf PCR (Polymerasekettenreaktion), was einfach Nukleinsäure vervielfältigt. Der Erfinder Kary Mullis hat die PCR als für den Virennachweis völlig untauglich und mißbräuchlich bezeichnet.

Ob es Viren überhaupt gibt, ist äußerst zweifelhaft. Es wurde nie ein Virus isoliert und es wurden nie die Koch'schen Postulate erfüllt. Vor allem ist der Begriff gar nicht hinreichend definiert, so daß sich schon deswegen kein Nachweis erbringen ließe.

Zwar sind Coronaviren zwar längst bekannt,

Wobei "bekannt" nur heißt: Es stehen ein paar Gensequenzen in einer Datenbank, die mit "Coronaviren" etikettiert sind, weil irgendwann irgendwer warum auch immer das eine mit dem anderen assoziiert hat und es seitdem als Gesetz gilt.

Ein Hoax ist schon allein deswegen auszuschließen, nachdem die Menschen z. B. in Italien nicht aus Spaß wie die Fliegen sterben, weil die Seuche gerade medial gehypet wird und man als Bürger unbedingt auf diesen Zug aufspringen muß, um sagen zu können, man sei hautnah dabei gewesen. ;-)

Deswegen ist natürlich gar nichts auszuschließen. Die Menschen könnten z.B. einfach umgebracht worden sein. (Tatsächlich hat Jannich gestern erst ausgegraben, daß letztes Jahr ca. 141.000 ü65jährige in der hauptbetroffenen Gegend geimpft wurden, was so etwa aus Gleiche rausläuft.)

Zufällig allerdings zu einer Zeit, da

Zufälle mags wohl geben, aber Wahrscheinlichkeiten auch - und wenn etwas wie gerufen kommt, wurde es wahrscheinlich gerufen. Wenn es gar nicht existieren muß und die bloße Behauptung davon völlig ausreicht, wurde es sehr wahrscheinlich nur behauptet. Man erinnere sich: die Vernichtung der deutschen Wirtschaft begann nicht erst mit Corona - vorher hatten wir Greta. Und auch da war die Erzählung von angeblichen Wissenschaftlern, was am Ende keiner von uns wirklich überprüfen kann, was als Begründung diente.

Gruß, DvB


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion