Avatar

Jenseitiger Berater hechelt der Entwicklung hinterher (Freie Themen)

Taurec ⌂, München, Freitag, 20. März 2020, 11:16 (vor 10 Tagen) @ eFisch867 mal gelesen

Hallo!

vorige Woche, es war entweder am Montag, 9.3.2020 oder am Dienstag, 10.3.2020, meldete sich wieder einmal ein jenseitiger Freund/Berater mit der kurzen Bemerkung: Sie sollten es nicht übertreiben, sonst explodiert es. Ich wusste, dass es sich um den Corona-Virus-Fall ging.

Na immerhin sind die jenseitigen Berater auf der Höhe der Zeit. Würde es sich um eine valide, glaubhafte Quelle handeln, könnte man erwarten, daß sie über die Pandemie spricht, bevor diese eintritt. Nun werden flugs die Kundgaben angepaßt, um den eFisch weiter in ihrem Netz zu halten. :ok:

⇒ Meines Erachtens nur aufgeblähter Nonsens.

Die Reaktion war kurz und klar: nein, keine Implosion sondern eine Explosion.

Da Implosion/Explosion Allegorien auf ein abstraktes Geschehen sind (nichts "explodiert" oder "implodiert" tatsächlich), fragt sich, warum man hier überhaupt einen Unterschied machen sollte.

Zur Erklärung, ein kurzer Rückblick: Anfang Februar 2020 hat mir dieser Freund erklärt, dass der Corona-Virus kein Naturphänomen ist, sondern eine Biowaffe, die absichtlich und gezielt freigesetzt wurde. Mit diesem Bio-Angriff werden gleichzeitig mehrere Ziele verfolgt.

Paßt wie die Faust auf's Auge auf die Theorien, denen sich das unkritische Klientel solchen Esogeschwurbels hingibt, wenngleich es keinen belastbaren Hinweis dafür gibt.

Mittlerweile habe ich den Eindruck gewonnen, dass die ganze Sache allen völlig entgleist ist, auch den Initiatoren.

Was im Umkehrschluß bedeuten würde, daß es auf die Existenz irgendwelcher Initiatoren keinen Hinweis gibt.

Obwohl ich mich mit der Psyche und psychischen Phänomen und Dynamiken schon viele Jahre lang beschäftige, weiß ich nicht, was mit "Explosion" der Psyche gemeint ist.

Siehe oben: Eine unzulässige Vermischung der allegorisch-abstrakten mit der Ebene des realen Geschehens. Zum Vergleich: Es wäre, als würde man die Redewendung "jemandem über den Mund fahren" so verstehen, daß tatsächlich jemand einem anderen mit dem Auto über den Mund führe.
⇒ Es kann und wird nichts explodieren.

Scheinbar kann dann auch das globale Feld irgend wie "explodieren", was vermutlich dann dazu führt, dass viele individuelle Psychen explodieren.

Scheinbar, aber natürlich nur zum Schein und nicht tatsächlich oder anscheinend. ;-)

Was bei so einer "Explosion" passiert, weiß ich nicht.

Wie denn auch? Es kann ja nichts explodieren, das keine reale, physische Substanz hat.

Sehr viele Menschen kommen durch den Corona-Virus und den damit verbundenen wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen unter sehr großen psychischen Stress und manche verfallen richtig gehend in Panik.
Die Gründe dafür sind vielfältig.
Ein paar Beispiele:
- Angst, inifziert zu werden
- Angst, dass ein Familienmitlglied infiziert wird
- Angst, den Job zu verlieren
- Sorgen/Angst, ob und wie man zu lebenswichtigen Dingen (Nahrungsmittel, ...) kommt
- Sorgen, wie man wirtschaftlich die nächste Zeit überlebt
- Bei den Einsatzkräften, dem medizinischen Personal: totale Überforderung

Verständliche Reaktionen, die sich allerdings auch ohne die Annahme psychischer oder gar "explodierender" psychischer Felder erklären lassen.

Wenn es eine Ausgangssperre gibt oder man unter Quarantäne steht, fallen viele psychische Entlastungstechniken weg und der psychische Stress bzw. Druck nimmt immer mehr zu.

Das erklärt sich aus der üblichen Konstitution eines sozialen Wesens wie des Menschen. Nur wenige sind hinsichtlich ihres Naturells beschaffen, länger alleine und/oder (mit anderen) eingesperrt sein zu können.

Wenn ich mich im Bekanntenkreis umsehe und vor allem, was diese in ihrem Umfeld jetzt schon erlebt haben, da fehlt nur mehr der Suizid. Alle anderen Phänomen sind schon aufgetreten, obwohl wir erst am Anfang eines längeren Prozesses stehen.

Anzunehmen ist, daß die psychische Situation einiger Menschen schon vorher mehr oder weniger desolat war, was sich aus den dem natürlichen Leben des Menschen in allen Bereichen völlig entfremdeten Lebensumständen in unserer Zivilisation ergibt. Nun sind eben die Ersatz- bzw. Übersprungshandlungen zur Selbststabilisierung (Arbeiten und Konsum) nicht mehr uneingeschränkt möglich.

Ich weiß nicht, was mein jetziger Freund/Berater mit "die Psyche wird explodieren" gemeint hat, es wird wohl kein erfreuliches Phänomen sein.

Die Aussage ist so dermaßen absurd formuliert und dem entsprechend interpretationsfähig, daß Du immer sagen können wirst, er hätte recht gehabt, gleich welche zu erwartenden Reaktionen der Menschen in dieser neuen Lage erfolgen werden.

Möglicherweise sterben letztlich dann mehr Menschen daran, dass sie psychisch "explodierten" oder Opfer eines psychisch Explodierten wurden, als am Corona-Virus.

Das wird nicht passieren. Es wird sich wohl im Rahmen des längst bekannten Phänomens des Lagerkollers bewegen.

Und wenn mein jenseitiger Freund/Berater Recht hat, wird es irgend wann eine energetische / psychische "Explosion" geben.

Davon würde ich Abstand nehmen. Mir scheint, Dein jenseitiger Berater ist der Gegenwart nicht so weit voraus, wie Du glaubst. Warum hat er nicht bereits vor Monaten vor dem Pandemiegeschehen gewarnt? Aus Deinen jenseitigen Verbindungen kamen stets nur nebulöse, symbolhafte Energiewallungen und dergleichen, nie aber ein zutreffendes konkretes Geschehen. Was Du an konkreten Ereignissen verlautbart hast, ist nie eingetroffen.
Nun paßt er seine Aussagen der aktuellen Situation an, um Dich bei der Stange zu halten. Es ist aber zu erwarten, daß die Vorhersagen in diesem Falle ebenso falsch sind, wie sie es seit jeher stets waren.

Wer sich und den anderen etwas Gutes tun will, möge sich daher - bevor er über den Corona-Virus und seine Auswirkungen spricht/kommuniziert - prüfen, ob das notwendig und konstruktiv ist.

Eine starke Dosierung der Nachrichtenaufnahme bis hin zur selbstauferlegten Nachrichtensperre (allenfalls einmal am Tag, um wegen neuer Maßnahmen mit persönlichen Konsequenzen informiert zu sein), würde ich auch empfehlen.
Darüber hinaus kann man durchaus eine "Nachrichtensperre" aus dem jenseitigen Bereich anempfehlen, wenn man davon ähnlich abhängig ist, wie der Durchschnittsbürger von den Massenmedien, und diese Quelle ähnlich minderwertige Informationen liefert wie die Lügenpresse.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion