Antworten an hoffentlich alle (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Floppy @, Mittwoch, 20. November 2019, 22:31 (vor 23 Tagen) @ Taurec491 mal gelesen

Hallo zusammen,
bevor ich jetzt wieder den ganzen Abend jedem einzelnen Antworte versuche ich es mal in einer Antwort für alle.


Auf dem weg zur arbeit habe ich den Planeten auf einer Landstrasse gesehen, diese kommt nach der Autobahn. Ganz genau ist es die L116 die Koordinaten sind:
51°03'59.6"N 6°33'26.3"E
Ab hier konnte ich die Kugel und leicht die Oberfläche sehen. Unten im Osten ist das Kraftwerk, die Dampfwolken zogen Richtung Westen ungefähr auf dieser Höhe[51°03'43.0"N 6°33'33.3"E] habe ich dann im die komplette Oberfläche gesehen.

Danach waren zu viele Bäume im weg und ich dachte ich sehe die Oberfläche bei 51°02'02.3"N 6°34'08.5"E nochmal dort stehen weniger Bäume weil dort eine Golfanlage ist doch da war er nicht mehr zu sehen.

Ich hatte auch kurz überlegt rechts auf dem Seitenstreifen anzuhalten allerdings fand ich das zu gefährlich weil dort LKW´s fahren um Autos vorbei zu lassen.

Zuhause habe ich dann gegoogelt "Planet rechts neben der Sonne" Ich fand zahlreiche berichte zu Nibiru. Dort stand, das der Planet wohl links sein soll aber da es ja bereits 14 Uhr war hatte die Sonne ja ihren höchsten Punkt erreicht und begann zu sinken also müsste der "Planet" ja dann auch rechts sein.
Dann habe ich bei Youtube geschaut allerdings wurde Nibiru anders gezeigt und die wenigen Videos wo jemand eine Oberfläche gefilmt hatte waren nicht was ich gesehen habe also für mich Fake. Ich weiß was eine Lensflare ist, kenne Sonnen Halos, Wetterleuchten, durch ein Fenster sieht man manchmal zwei Sonnen, manche Handyhüllen mit Kamera Schutz erzeugen beim Filmen der Sonne eine Reflektion die zwar mitwandert aber nicht Nibiru ist und zahlreiche andere Phänomene. Ich habe ein Teleskop und Mars, Jupiter, Mond und anderes Stundenlang beobachtet. Ich habe wirklich sehr viel Zeit damit verbracht. Alles was ich danach gesehen habe war nicht das gleiche.

Mich interessiert dieses Bild zum Beispiel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Flammarions_Holzstich

„Ein Missionar des Mittelalters erzählt, dass er den Punkt gefunden hat, wo der Himmel und die Erde sich berühren …“

Wie kommt derjenige auf diese Idee? Hat der Unbekannte dies vielleicht wirklich erlebt?
Ohne mein Erlebnis würde ich jetzt sagen ok, sieht ein wenig aus wie Mittelalter Matrix, toll!
Aber mit dem was ich erlebt habe sehe ich das Bild mit ganz anderen Augen und glaube sogar daran!Ich frage mich, was genau hat dieser Mensch wohl gesehen? Ich vermute Ihm ist es wie mir ergangen und er wollte irgendwie darauf hinweisen.
Es ist wie Geheimschrift die man nur mit einer gewissen Erfahrung lesen kann.

So ist es auch mit den Schauungen, wie z.B diese hier:

Mädchen vom Bodensee (2003):
„Es ist Tag. Am Himmel steht im Süden ein riesiger, roter, leuchtender Himmelskörper. Rund, mit helleren und dunkleren Stellen, er glüht, zackige Risse auf der Oberfläche – wie ‚geplatzt’. Größe des Himmelskörpers: Doppelt so groß wie der Mond. Der ganze Himmel ist orange-rot. Die ganze Landschaft, alle Objekte, auch das Gras, sind in Rot getaucht. Sie fürchtet sich ganz ungemein. Ihrer Meinung nach stürzt der Himmelskörper ab und das passiert erst in vielleicht 20 Jahren oder so (Bauchgefühl, Aussage von 2007).“

Dieses Mädchen beschreibt sehr gut was ich gesehen habe, er glüht, zackige Risse, passt habe ich auch gesehen. Ich beschreibe dies aber eher als Streifen. Helle und Dunkle Stellen habe ich auch gesehen halt so wie man das vom Mond kennt aber die Oberfläche ist anders, deswegen dachte ich zuerst ich sehe aus irgendwelchen Gründen die Rückseite vom Mond. Durch dünner werdende Wolken konnte man die großen Krater und orangen Streifen sehr gut sehen.

Oder diese:

Überraschend gekommen wird der Schrecker groß sein,
von den Verantwortlichen der Angelegenheit vertuscht
und die angesengte Dame wird nicht mehr im Blick sein.
Deswegen werden nach und nach die Großen erregt sein.

Warum er überraschend kommt? Er wird von irgendjemandem vor uns versteckt(Monderfahrung)
"von den Verantwortlichen der Angelegenheit vertuscht"

Warum die großen erregt sind? Weil die gesamte Welt dann die Wahrheit kennt was wiederum in weltweitem Chaos endet.Somit ist die Gesellschaft nicht mehr kontrollierbar, vielleicht flüchtet der Papst ja weil viele Menschen wütend sind das selbst ein Heiliger die Menschen nicht über diese täuschung informiert hat... (Ich kann verstehen warum die Menschheit nicht frühzeitig darüber informiert wird, bzw. es irgendwie versteckt wird. Auch wenn es traurig und makaber klingt, wäre vertuschen in der heutigen Zeit wohl der beste weg)

Alois Irlmaier (Bouvier, 2002):
„Am Himmel steht ein zweiter Mond.“
Ja das glaube ich auch!

Es gibt bestimmt noch mehr,ich hatte aber leider noch nicht die Zeit alles auf schauungen.de zu lesen.

Zu meinen Fotos möchte ich sagen,
zuerst mal Dankeschön für den Kommentar zur Katze! Sie heißt Minka und sie kann Türen öffnen.
Alle Fotos dort zeigen nichts aus den Ereignissen, Entschuldigung für die Enttäuschung und trotzdem danke fürs durchklicken!
Es sollte z.B. zeigen wo ich es genau gesehen habe. Hier die Koordinaten 51°12'28.4"N 6°40'54.0"E
Blickrichtung Osten. Es sollte auch zeigen das ich nicht abseits lebte, es gibt dort bestimmt noch 50 andere Wohnungen, trotzdem weiß ich nicht warum es kein anderer gesehen hat. Hierzu kann ich nur von diesem Orangen Licht über den Häusern erzählen (bei FLIKR zu sehen), ich habe das sehr oft abends gesehen aber nie war jemand draussen oder hat sich gewundert warum der Himmel immer oranger und dann wieder dunkel wurde, alle 21 Minuten. Niemand war draussen. Irgendwann bin ich dann mal mit meiner Kamera zu einer Brücke(FLIKR) gelatscht und habe das ganze auf Fotos festgehalten, ich vermute hier ein Gasfackel, oder etwas anderes aber nichts "übernatürliches" trotzdem hat es irgendwie niemanden interessiert das der ganze Himmel so orange erleuchtet war. Man kann eigentlich sehr gut vorher nacher sehen. Bei diesem Bildern könnte ich jetzt wilde Theorien aufstellen aber das war nicht das gleiche Gefühl wie bei den anderen beiden Erlebnissen.

Man sieht ja auch das Datum und die Uhrzeit, die Bilder sind nach März 2011 gemacht,
und hochgeladen, nicht erst letze Woche. Es soll zeigen das ich mich schon länger damit beschäftige. Ich hatte mir damals eine Spiegelreflex Kamera gekauft weil man mit dem Iphone 4 Nachts keine Fotos machen konnte. Damals war ich euphorisch, immer auf der suche nach einem Beweis. Heute denke ich über viele Bilder anders...
Ich habe auch nichts verändert, die Bilder und Beschreibungen von FLIKR sind von 2011 2012. Zum einen kann ich mich dort nicht mehr einloggen, andereseits wollte ich auch nichts verändern weil es damals halt so war...kein einziges meiner Fotos zeigt den Planeten, Nibiru oder liefert einen Beweis zu meinen Erlebnissen. Die Bilder wurden alle nach März 2011 also den Ereignissen aus Februar und März 2011 gemacht.

Das einzige Bild, was mich weiterhin beschäftigt ist das mit den blauen, roten und grünen Licht. Diese tauchten damals wirklich sehr sehr selten auf aber immer zusammen. Warum das für mich so besonders ist? Ich habe dieses oder letztes Jahr auf Youtube ein Video entdeckt in dem jemand über den Mond spricht. Ich habe zwei Screenshots aus dem Video, es war von Scott Reed, da ist ein Mond an dem etwas dran hängt, dort sieht man ebenfalls grünes und rotes Licht. Das Video ist verschwunden, man sieht aber in meinem Screenshot vom Video den Namen. Mich interessiert nicht wirklich was dort erzählt wird, nur dieser Mond mit dem Anhängsel, ich hatte damals auch das Gefühl der bewegende Mond ist eine Halbkugel mit etwas dran. Dieses Bild ist für mich das gleiche wie der Holzstich. Bei Interesse kann ich kann diese zwei Bilder (Screenshots aus einem Youtube Video) irgendwo hochladen.Erwartet aber jetzt kein HD Bild, es ist ein Screenshot ich will nicht zuviel versprechen.

Das Iphone Foto aus März 2011 habe ich leider nicht gefunden. Dann könnte ich zumindest den Tag mit dem Mondereignis genau bestimmen...Ich überlege jedenfalls weiterhin wo ich es finden kann und welcher Mittwoch es genau war.

Das Handy hat damals 750€ gekostet und deswegen habe ich es auch nie mit zur arbeit genommen, sonst hätte ich sicherlich versucht den Planeten zu fotografieren. Und als ich den Mond gesehen habe, war ich so schockiert das ich nicht daran gedacht habe Fotos oder Videos davon zu machen. Ich habe kurz danach mal versucht ein Video mit dem Handy zu machen als ich am gleichen Fenster viele orange Lichter aufsteigen sah. Man konnte auf dem Video wegen der Dunkelheit so gut wie nichts sehen. Die orangen Lichter waren Fackeln die auf einer Veranstaltung in den Himmel aufgestiegen sind, das habe ich danach rausgefunden.


Ich bedanke mich sehr jede Antwort und hoffe ich konnte hiermit irgendwie helfen!Aber auch ich muss Danke sagen für diese tolle Sammlung an Schauungen eine richtig gute Seite Danke dafür!Ich glaube daran und finde es sehr Interessant ich glaube diesen Menschen.

Am Wochenende werde ich mich mal im Chat blicken lassen dann kann man etwas schneller kommunizieren.


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion