Avatar

Frage der Erinnerung (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Taurec ⌂ @, München, Mittwoch, 20. November 2019, 06:58 (vor 23 Tagen) @ Floppy493 mal gelesen

Hallo!

Und Ja, ich frage mich immer wieder, wieso das niemand sonst gesehen hat.

Ulrichs Frage ist allerdings stichhaltig. Daß von niemandem anderen Berichte vorliegen, sie hätten im Februar 2011 am hellichten Tage (wie Du auf der Autobahn) einen "Himmelskörper" gesehen, legt eigentlich nahe, daß dort objektiv kein Himmelskörper zu sehen war.

Wenn Deine Beschreibung nicht fundamental von diesem Abweichen würde, hätte ich ohne weiteres einen durch optische Täuschung scheinbar vergrößerten Vollmond vermutet. Ein solcher mag durchaus die Grundlage gewesen sein. Ich entinne mich in diesem Zusammenhang eines Berichtes meines Vaters, als er (lange vor meine Geburt) zum ersten Male und ohne Vorwarnung aus den Medien eine tiefstehende Mondfinsternis sah. Der unnatürlich große und verfärbte Mond erschien ihm tatsächlich (wörtlich) wie ein "anderer Planet".
Etwas vergleichbares könnte auch an diesem Tage im Februar 2011 auf der Autobahn zu sehen gewesen sein: ein aufgehender oder untergehender Mond, mit dem man tagsüber nicht rechnet und der durch die Horizontnähe optisch vergrößert wirkt. Allerdings scheint sich bei Dir noch etwas anderes darübergelegt zu haben, das vermutlich aus Dir selbst kam.
Aufschlußreich wäre der eigenständige Bericht Deiner Freundin. Beschrieb sie das Objekt mit den selben Details (Krater, Löcher, orange Streifen) oder kann sie lediglich einen merkwürdigen Mond bestätigen?

Weiters aus Deinen Beiträgen:

Irgendwann im März 2011 an einem Mittwoch Abend schaute meine Freundin die Desperate Housewifes auf Pro7 schaute ich in meinem Badezimmer Fenster in den Himmel und beobachtete den Mond. Es war ein Vollmond, der immer wieder zu sehen war und dann hinter schwarzen Wolken verschwand.

Es könnte am 23.03.2011 gewesen sein. Man sieht aber in diesem Monat wurden mehrere Folgen ausgestrahlt. Ich habe nur dieses TV Ereignis in Erinnerung da meine Freundin wirklich sehr aufgebracht war, als ich Sie beim schauen unterbrochen habe.

Die Folgen wurden laut Episodenführer stets am Mittwoch ausgestrahlt. Ein Mondphasenkalender für 2011 zeigt allerdings, daß an keinem Mittwoch im März 2011 ein Vollmond war. Am 23.03.2011 gab es bestenfalls einen abnehmenden Dreiviertelmond zu sehen. Zudem herrschten an diesem Tage laut Wetterrückblick in Düsseldorf 11 Stunden Sonnenscheins und am Abend ein "heiterer Himmel" ohne Bewölkung (bitte hier den richtigen Tag und Uhrzeit auswählen).
Eine Woche zuvor, am 16.03.2011, gab es zunehmenden Dreiviertelmond, aber abends "Nebel", also wohl schlecht oder bestenfalls verwaschen sichtbaren Mond. Das passende Wetter wären vermutlich "verüberziehende Wolken" gewesen, welches die Seite für manch anderen Abend ausweist.

Der einzige Tag mit Vollmond im März 2011 war Samstag der 19. Aber auch an diesem Tage herrschte in Düsseldorf heiteres Wetter, also keine Bewölkung. Einen Tag zuvor, am 18. März, gab es abends Nieselregen und Nebel, also wohl gar keinen sichtbaren Mond. Der darauffolgene Sonntag war ebenfalls heiter mit der größtmöglichen Sonnenscheinmenge und ohne Bewölkung.
Es ist anzunehmen, daß das Wetter im unweit gelegenen Neuss das selbe war.

Ich würde an Deiner Stelle meine Erinnerung kritisch auf Authentizität bzw. Unverfälschtheit prüfen, denn in der vorliegenden Fassung kann es nicht stimmen. Es kann an diesem Tage weder wie von Dir angegeben Vollmond gewesen sein, noch kann Deine Freundin die Serie "Desperate Houswifes" gesehen haben. An den Tagen mit Vollmond oder den Ausstrahlungsterminen der Serie ist hingegen die beschriebene Bewölkung unwahrscheinlich.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion