Re: Sieht denn da Einer einen Kaiser? Beim besten Willen, ich seh keinen... (Vorsorge & Überlebenstechniken)

Eyspfeil, Sonntag, 10. November 2019, 00:03 (vor 3 Tagen) @ Taurec355 mal gelesen

Hallo Taurec,

"Spontan fiel mir hierzu das Jahr 800 ein: Krönung Karls des Großen zum Kaiser. Dazu paßt, daß mir jemand neulich erzählte, er empfinde (was ich in abgeschwächter Form teile) beim Gedanken an die Zukunft der nächsten Jahre, als würde etwas Großes zu einem Ende gelangen, und nahm hinsichtlich der Dimension dieser Cäsur auf Karl den Großen Bezug. Damals hob der gewaltige Zyklus des Abendlandes an."

Karl der Große war der erste Monarch, der das Reich in gewisser Weise einigte.
Davor bestand Deutschland aus relativ losen Monarchien.

Das würde ja heißen, daß die Ereignisse bevorstehen, und der legendäre Große
Monarch ante portas steht.
Das fällt mir ehrlich gesagt schwer zu glauben, so wie es momentan aussieht.
In Sachen Weltenwende bewegt sich praktisch überhaupt nichts.
Hier ein bißchen Islam, in GB ein bißchen Brexit, und in Übersee ein bißchen
Trump. Wenn das so in der Manier weiter'läuft', werden die Älteren unter uns
(mich eingeschlossen) in der kaiserlichen Richtung nichts mehr erleben.:schief:

LG,

Eyspfeil


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion