Wichtigste Unterscheidung: Schauung zum Naherleben oder Weltgeschehen verifizierbar???? (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

rauhnacht, Freitag, 18. Oktober 2019, 23:27 (vor 25 Tagen) @ Flohherberge785 mal gelesen

Hallo Floherberge,

grundsätzliches Problem IST, dass es kaum bestätigte Schauungen zu Weltgeschehen gibt!

!!!!!! Die sind wirklich überaus selten und überhaupt nur mit immer noch etlichen Fragezeichen in den Feldpostbriefen und „interpretiertem Nostradamus“ zu finden.

Was es wesentlich öfter gibt, sind verifizierbare Schauungen im Naherleben. Also persönlich bezogenen eintreffenden.

Und da betrachte mal überlieferte Jahrhunderte!!!

Sofern man gewillt und in der Lage ist, da Unterscheidungen zu treffen und sorgsam aus zu sortieren bleibt zu Weltenwendeschauungen so gut wie nix tatsächlich bestätigt.

Folge: Es ist aufgrund von überaus wenigen Treffer über Jahrhunderte eben dazu gar nicht möglich Regeln ab zu leiten.

Was es gibt, sind Menschen, die in persönlich verbandelten Geschehnissen Treffer hatten und haben, auch mitunter viele. Einige dieser Menschen haben auch Schauungen, die wenn überhaupt nur in Weltgeschehen interpretierbar WÄREN. OB diese aber auch eintreffen, IST überhaupt kein bisschen bestätigt, da in der Vergangenheit so gut wie kaum eingetroffen.

Es gab und gibt öfter: Menschen, sofern anerkannt oder gar selbst ernannt „Seher“, die im Naherleben offensichtlich da tatsächlich „Sehen“, dieselben sofern mit Weltgeschehenschauungen geplagt aber über wirklich laaaaange Zeiten weitgehend in derselben Kerbe „sahen“, was nur bis dato nie eingetroffen ist!

Das ist für betroffen Geplagte echt übel. Manch einer, wie nach meiner Einschätzung Goran übersteigern und machen halt „Nägel mit Köpfen“. Einer Überprüfung hält das aber nicht stand.

Und glaub mir, ich mit überkritischem Geist, fühle mich mitunter und grad derzeit wie in selbsterfüllter Matrix aus Schauungen, Interpretation und gar uhhhh persönlichem Prohezeiungsmist. Passt alles in Zuneigung-----------NUR HALT NIE, bis dato das tatsächliche Eintreffen.

Und nur das zählt zu Weltwendegeschehen!

Goran plappert. Verständlich, aber solange da sich nix wirklich bestätigt, ist er lediglich einer der Vielen und in meiner Liste der Möglichen durch Auftreten, Ausrichtung und Geschwatz kaum noch ernst zu nehmen.

Freundliche Grüße
Rauhnacht


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion