Avatar

Spekulation 2 (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Luzifer, Österreich, Freitag, 18. Oktober 2019, 15:48 (vor 26 Tagen) @ Taurec666 mal gelesen

Hallo,
Das größte Problem, das ich sehe, ist schon, dass wir, bei entsprechender Vorbelastung mit Angelesenem und Erarbeiteten gerade bei solchen Dingen wie Schauungen und Visionen, Dinge reininterpretieren, vermutlich schon in die Schau oder den Traum selber.

Ein Beispiel, habe es nichtmal erwähnt hier obwohl sehr „einschlägig“, weil ich eben nicht weiß, ob es das tatsächlich ist.

Ein Traum von Mitte des Jahres heuer, ein intensives Traumerlebnis:

Hatte diese Nacht wieder einen dieser Träume, die keine sind. Jene Art von Traum, der eine Reise ist, dorthin in die Welt, die mir und deren Bewohner mit fast vertrauter sind als das hier, wo ich mich eher fremd fühle.

Wir (ich und ein anderer auch) berichteten von den Geschehnissen dieser Welt, ich spürte, das ist unsere eigentliche Aufgabe hier auf Erden, Informationen zu sammeln und Bericht zu erstatten und diskutierten mit den anderen dort, was geschehen sollte unserer Meinung nach. Es war eine Art Disput, keine Einstimmigkeit.

Dann "kam" plötzlich die Meldung in Form einer Nachricht, mir erschien es im Traum als eine Art Zeitungsartikel, der plötzlich da war (als Metapher, dass "wir" keinen Einfluss darauf mehr haben, dass es Ebenen höher entschieden wird), dass es (habe mir nicht merken können, was genau passieren wird, diese Träume, sie überfordern mich volllkommen, da alles immer gleichzeitig ist und es kein Vor und Nach gibt, es ist einfach so anders als hier) am 21. 11. 2020 Schlag 10:00 geschieht.

Ich weiß nur, ich war ziemlich verärgert, es passte mir überhaupt nicht ins Konzept.

So und nun, was wird sein in ungefähr einem Jahr und mit welcher Wahrscheinlichkeit. Was war der Traum, eine Vision, eine Beschäftigung oder Verarbeitung mit Dingen, die mich damals bewegten. Ich weiß es nicht.

Nur werde ich jetzt sicherlich nicht Dosen für die nächsten 100 Jahre einlagern, weil es mehrere Möglichkeiten gibt.

A) nichts passiert, vielleicht 70 %, so in Analogie mit anderen intensiven Träumen, die ich hatte
B) etwas persönlich Relevantes 29,9999 %
C) die praktisch direkte Aussage des Traums, nur halt für mich unlausibel.


Beste Grüße
Franz


Quod est inferius, est sicut id quod est superius, et quod est superius, est sicut id quod est inferius, ad perpetranda miracula rei unius.


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion