Avatar

Romane als Tatsachenbeleg (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

BBouvier, Montag, 07. Oktober 2019, 23:11 (vor 11 Tagen) @ Frank Zintl266 mal gelesen
bearbeitet von BBouvier, Montag, 07. Oktober 2019, 23:37

Ich empfehle die Lektüre des berühmten Romanfragments "Der
tapfere Soldat Schwejk" von Jaroslav Hasek.


Hallo, Frank!

Danke für Deine Quellenangabe:
Hasek, dessen Romanschilderung Du uns hier als Tatsachenbeleg
für angebliches politsches Geschehen anführst, das hat was! :-D
=>
- 1904 Anachist
- versucht, Gossenliteratur im Vulgärstil zu veröffentlichen
- 1910 schreibt er als Redakteur Artikel über frei erfundene Tiere,
weswegen dessen Zeitschrift in Konkurs geht
(Urzeitfloh entdeckt/wie randaliert ein besoffener Papagei?/wie züchte ich Werwölfe?)
- 1911 fordert er die Einführung der Sklaverei
- Hehler-Hundehandel, er verkauft gestohlene Hunde mit eigenhändig gefälschten Stammbäumen
- im Krieg desertiert er, läuft zu den Bolschewiki über und
- wird dort politischer Kommissar
- lebt 1920 als Bigamist
- säuft sich sodann mit 39 Jahren zu Tode

Vorschlag:
Wenn Du uns das nächstemal etwas geschichtliches belegen möchtest,
dann nimm doch Romane anderer Künstler, wie Defoes (Robinson Crusoe)
oder Beecher Stowes (Onkel Toms Hütte) oder Karl Mays (Der Schatz im Silbersee).

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion