Fünfkomponentensystem (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

Frank Zintl @, Montag, 16. September 2019, 18:51 (vor 82 Tagen) @ Luzifer377 mal gelesen

Hallo

Das wäre streng genommen schon ein Fünfkomponentensystem.
Man nimmt hier zur Vereinfachung an, dass FeO und MgO
einander im Gesamtsystem gleichwertig sind und gegeneinander
frei ausgetauscht werden können, ohne dass sich die Substanz-
eigenschaften der entstehenden Systeme wesentlich ändern.
Es gibt ja solche Fälle, wo lückenlose Übergänge möglich
sind, weil die beteiligten Ionen völlig vergleichbar auf die
entstehenden Feststoffe einwirken und in der Fteskörperstruktur
sich kontinuierlich gegeneinander austauschen lassen, ohne dass
man nach aussen hin gross Eigenschaftsschwankungen merkt. Die
Grundvoraussetzung ist in der Regel eine ganz ähnliche Ionen-
grösse und die gleiche Wertigkeit - wie eben bei Mg++ und Fe++.
Hier wird offenbar die Summe MgO+FeO als eine einheitliche
Komponente behandelt, weil es wohl in diesem Spezialfall geht.

Frank


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion