Projektionen (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

Vulkanologe @, Samstag, 14. September 2019, 23:59 (vor 34 Tagen) @ Luzifer201 mal gelesen

Hallo Franz,

Ich denke da eher an ACF Projektionen (Das Diagramm ist ja dann eine Projektion in die Ebene, die „Mischung“ ist aber im Volumen.) Eigentlich tun wir uns im 3D schon schwer.

ACF Projektionen kenne ich leider nicht. Nur um das richtigzustellen: ich bin nicht von Beruf Vulkanologe. Vulkanologe verstehe ich vielmehr als eine Metapher für jemanden, der - sei es beruflich, sei es hobbymäßig - wissen will, was sich unter Vulkanen verbirgt, woher die Ausbrüche kommen und warum usw.

Im Internet gibt es Visualisierungen von 4D Hyperwürfeln, wo man die 3D Würfel als Randbegrenzungen sieht, wenn er sich dreht (schon wieder ist Bewegung erforderlich), sehr lehrreich. So ungefähr ist es nämlich auch mit uns, wenn wir als nD Wesen uns als 3D Wesen sehen. Und klarerweise sind wir eigentlich mehrere, wir sind einer der „Randkubuse“, die ähmn ja „Oberfläche“ im 3D.

Tjaja, der Hyperkubus/Tesserakt. Also mir war das Ding schon als Kind nicht geheuer. Wenn mir sowas begegnen würde, dann würde ich das ganz weit wegschieben wollen. Weiß jemand, wie man so ein Ding wegkriegt, bevor es einen auffrisst, haha. :-))

Brauchbar z. B. bei Metamorphiten für Mehrkomponentensysteme:

Wie? Man verwendet in der Geologie Hyperwürfel? Wie das? Wir können Hyperwürfel doch überhaupt nur als Projektion abbilden. Und Projektionen sind mir ziemlich unsympathisch, um mit ihnen zu arbeiten. Da verliert man ja komplett den Überblick. Wenn man in 3 Dimensionen lebt, dann sollte man auch nur in 3 Dimensionen arbeiten, meine ich. Fragt sich nur, was man tun soll, wenn man bei der Arbeit mit dem Hyperwürfel quasi aus Versehen in die 4. Dimension reingerutscht ist. Kann das passieren? Wie käme man da wieder raus?

ACF-Projektion Al2O3 : (FeO+MgO) : CaO und klarerweise SIO2. alle 4 stehen in einem gewissen Verhältnis zueinander, weil im allgemeinen Fall eben alle 4 beteiligt sind.

Da müsste ich mich erst reinlesen -> wie gesagt, bin da nur Amateur. Aber das ist doch jetzt das Tetraeder, nicht der Hyperkubus, oder?

Gruß,
"Vulkanologe"


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion