Mehr davon für viel mehr Menschen (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

Mitleser @, Mittwoch, 11. September 2019, 19:53 (vor 65 Tagen) @ Elamaus598 mal gelesen

Hallo Elamaus,

eine mich ungeheuer beeindruckende Erfahrung, die ich Dir unbedingt abnehme, in Bezug auf Deinen Vater. Danke, daß Du uns das wissen läßt.

Ähnliches frage ich mich schon lange in Bezug auf meine erste Frau, die Mutter meiner Kinder, aus Gründen, die ich hier nicht nennen will, aber meine zwei Rückführungsversuche, nicht nur deswegen, haben in keiner Weise funktioniert und das sicher nicht nur, weil ich Hypnose ablehne, denn ich überlasse niemandem die Kontrolle über mich.

Das mit dem abwechselnd Frau/Mann halte ich für ganz großen Quatsch, der Sinn, Zweck und Zielen multipler Inkarnationen komplett widerspräche, wäre es denn so.

Dafür habe ich zwei Gründe:

Bestimmte Lebenziele kann man nun eben mal nur oder wenigstens deutlich besser in dem jeweils einen oder anderen Geschlecht erfüllen. Meine Ziele in diesem Leben wären als Frau kaum möglich, was mich aber nicht davon abhielt, die primäre Mutter meiner Kinder gewesen zu sein, was mein Großer mit 13 so ausdrückte: "Richtig schmusen kann man nur mit Dir". Es gibt wohl kein schöneres Kompliment?!

Ich glaube, daß das Eintauchen in die typischen Aspekte der beiden Geschlechter sich über mehr als ein Leben erstrecken muß, um daraus "runde" Erfahrungen zu sammeln. Das denke ich im vollen Bewußtsein, in der absoluten Überzeugung, schon mehfach Frau gewesen zu sein, was ich aus vielem schließe.

Meine besten und meisten Freunde in diesem Leben waren/sind Frauen, oft rein platonisch oder meist platonisch nach einer erotischen Freundschaft, wobei Frauen mit echter Freundschaft naturgemäß meist Probleme haben ("Stutenbissgkeit" kommt fast immer mindestens ein wenig durch). Und merfach wurde mir ungefragt bestätigt, daß ich mich sehr gut in "die Frau" und besonders in die Sexualität meiner Partnerinnen einfühlen konnte. Das allein machte mich beliebt.

Diese Kenntnis etc muß irgendwoher stammen, aus meiner Jugend dieses Lebens aber sicher nicht.

Jedenfalls sollten viel mehr Menschen solche Erfahrungen sammeln, wie Du sie gemacht hast, denn das steigert das Verständnis für das Leben generell und für das aktuelle speziell ganz erheblich.

Gruß vom Mitleser


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion