Vorhersage Dr. Markus Krall (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Malbork @, Dienstag, 20. August 2019, 21:16 (vor 32 Tagen)1427 mal gelesen

Hallo Forum,

da die klassischen Seherschauungen mehr oder weniger hier alle durch sind und Neue nicht hinzu kommen (wenn welche kommen, dann sind diese zu 95% hirnrissig und nicht ernst zu nehmen) möchte ich hiermit eine Vorhersage der anderen Art hier hinein stellen.
Meine Damen und Herren, ich möchte Ihnen Dr. Markus Krall vorstellen. Herr Krall ist Ökonom und Unternehmensberater. Seid etwa einem Jahr gibt dieser Herr vermehrt Vorträge in der Öffentlichkeit, auch auf Grund seiner Bücher.
Lange Rede kurzer Sinn. Herr Krall behauptet, dass unser Finanzsystem es bestenfalls bis zum dritten Quartal 2020 "schaffen" wird. Danach kippt das Bankensystem was zu einem Dominoeffekt führen wird und nacheinander alles mit nach unten reißt. Ab dem vierten Quartal 2020 kommt das QE (Quantitative Lockerung), die expansive Geldpolitik, was ab Mitte 2021 zu einer Hyperinflation wie der von 1923 führen wird. Seiner Meinung nach gibt es heute keine Möglichkeit mehr, dieses Szenario irgendwie aufzuhalten. Für ihn ist spätestens um 2022 Schluß mit dem Euro und der EU. Er ist der Meinung, dass diese Katharsis, wie er es nennt, vor allem für die Menschen in Deutschland notwendig ist, damit das Land und somit seine Einwohner wieder zur Vernunft zurückkehren. Insgesamt wird der Untergang der EU und des Euros das gesamte bisherige Weltfinanzsystem vernichten.
Ich habe mir jetzt fast alle seine aufgezeichneten Auftritte der letzten zwölf Monate auf youtube angesehen und für mich klingt seine "Rechnung" vollkommen klar und plausibel. Für die Klardenkenden hier im Forum kann ich ihn nur empfehlen. Der Zeitraum ist auch interessant in Hinsicht auf die Schauungen von "Danach".

Vivat
Malbork


Deus Vult


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion