Ich habe es vor ein paar Tagen ähnlich erlebt (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

Stefan Müller @, Samstag, 10. August 2019, 08:58 (vor 10 Tagen) @ Leonessa586 mal gelesen

Hallo Leonessa,

ich war am 6. August 2019 in München um beim Iraker am Isartor
Gold zu verkaufen und ich habe wieder mal das erlebt was
ich eigentlich schon seit 2016 bei meinen München Besuchen empfinde.
Auch ich habe viele nostalgische Erinnerungen an München, ich wohne
zwar nordwestlich von München in Dachau, trotzdem spielte die Stadt
eine sehr wichtige Rolle in meinem Leben, ob Einkaufen, Kino, Oper,
Fussball, sehr vieles meiner Freizeit Gestaltung fand dort statt.
Als ganz kleines Kind mochte ich zum Beispiel das Olympiadorf überhaupt
nicht, als Jugendlicher dann jedoch sehr gerne allein schon aufgrund nostalgischer
Erinnerungen.
Jetzt vor ein paar Tagen fühlte ich mich dort wieder richtig unwohl allein schon
diese krafthafte gestresste Hektik der Menschenmassen die sich durch die für solche
Massen gar nicht mehr ausgelegten Bürgersteige Nähe Isartor quetschten war mir unangenehm.
Mir kam die ganze Stadt wie eine satanische Scheinwelt vor, eine schöne Illusionswelt
in der Du zwar von der Natur so stark abgeschnitten bist wie kein Mensch in der Menschheitsgeschichte jemals zuvor, du aber trotzdem gleichzeitig so mindcontrolled und
gehirngewaschen bist, dass du Dein Kreuz bei der Grünen Partei machst und Dich allein
schon deswegen den "Zurückgebliebenen" auf dem Land so was von moralisch überlegen fühlen kannst.
Ich glaube Ihr versteht was ich meine, nichts gegen Großstadt Bewohner, aber für mich sind es mittlerweile "Mindcontroll Zentren", es galt einmal der Spruch "Stadtluft macht frei" und der hat auch gestimmt und er stimmt immer noch in dem Sinne das es dort einfach keine soziale Kontrolle so wie auf dem Land gibt.

Viele Grüße,

Stefan


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion