Lebensmittellagerung (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

Schwan, Dienstag, 16. Juli 2019, 09:53 (vor 127 Tagen) @ alexandra692 mal gelesen

Ihr Lieben,

gerade in Deutschland, das eine irrsinnige Inflation hinter sich hatte und mehrmals Hungersnöte im letzten Jahrhundert, muß man nicht in Traumata aus vorherigen Leben zurückgehen, wenn man die Erklärung für Vorratshaltung hat.

Meine Eltern sind kurz vor dem zweiten Weltkrieg geboren, meine Großeltern haben beide Weltkriege miterlebt. Sie alle wußten, was Hunger ist. Daß das weitergegeben wird, über Generationen, ist doch offensichtlich.

Selbst wenn darüber in den Familien nicht geredet wird, es genügen Sätze, mit denen wir Älteren alle aufgewachsen sind wie: Mit Essen spielt man nicht. Iss Deinen Teller leer. Wir wären froh gewesen, wir hätten solch gutes Essen gehabt.

Lieber hab ich einen Vorrat für ein paar Wochen, aus dem ich mich ja auch ohne Notfall bedienen kann, als im Katastrophenfall hungern zu müssen.


Beste Grüsse

Schwan


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion