Keltenbezug (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Kinder von Atlantis @, Rodgau, Samstag, 13. Juli 2019, 04:54 (vor 65 Tagen) @ Taurec414 mal gelesen

Der "gallische Ogmios" ist eine Figur die in einer ganzen Reihe Verse bei Nostradamus auftaucht. Unseres Erachtens ist damit ein mächtiger Feldherr Chyrens gemeint, der für ihn zahlreiche Schlachten schlägt. Er steht zu ihm im selben Verhältnis wie Marcus Agrippa zu Kaiser Augustus, dessen engster Vertrauter und fähigster Feldherr er war. Der Ogmios war in der keltischen Mythologie eine Herkules ähnliche Figur, steht also symbolisch für die Stärke dieses Mannes, dem am Ende sogar die Herrschaft über die Christenheit ("das Reich des großen Gesetzes") angetragen wird. Er ist aber deutlich von Chyren unterschieden. Ogmios ordnet sich unter und überläßt Chyren die Kaiserwürde.
All das liegt aus unserer Sicht in ferner Zukunft! Der Mons Jovis ist dabei nur eine Wegstation, eine vernachlässigbare Marke, der nicht die große Bedeutung zukommt, welche die Donnersberginterpreten im Sinn haben.

Gruß
Taurec

Nun der Donnersberg war von Kelten bewohnt als s.g. Oppidum.

Ob er so wie sie es sagen verlässigbar ist, da bin ich mir ziemlich sicher das es nicht der Fall ist.

Denn direkt dahinter ist in nicht geringer Entfernung die Ramstein Air Base.

Anmerkung noch von mir, ich habe selber prophetisch-seherische Visionen. Dazu würde der Donnersberg passen.

Ein einer Traumvision vor längerer Zeit, sah ich Kampfjets und einer davon stürzte ab - da stand ich vor einem Haus am Hügel gegenüber ein Berg. Passt komischerweise zu dem Ort wo ich gerade baue.

Mittlerweile ist es eigentlich irrelevant.

Letztlich weiß niemand wirklich was und wie es kommt.

Gruss
KvA


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion