Danke - dies bestätigt meine Erfahrung und gibt Hoffnung (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Maria @, Freitag, 14. Juni 2019, 20:22 (vor 97 Tagen) @ Taurec803 mal gelesen
bearbeitet von Maria, Freitag, 14. Juni 2019, 20:52

Hallo Taurec,

dies ist meine erste Mail hier - bin sonst stille Leserin. Ich möchte Dir AUSDRÜCKLICH für diesen ermutigenden Beitrag danken. Ich reise sehr viel und ständig berufsbedingt mit Zug und ÖPNV durch Deutschland. Mir wird immer wieder ganz schwer um's Herz, wenn ich komplett überfremdete Bahnhöfe, bettelnde Deutsche und teuerst ausstaffierte Afrikaner und Migrantinnen mit Luxuskinderwagen sehe, die sich meisten frech, fordernd und wie die neuen Herren im Lande gebärden.

Gestern war ich in München und habe mir einen abendlichen Stadtbummel verkniffen, um nicht durch die Überfremdung zu sehr frustriert zu werden. Auf der Rückfahrt im Zug, wo natürlich die Klimaanlage ausgefallen war, wurden wir in Stuttgart aus dem Zug geworfen. Im neuen Zug funktionierte die Klimaanlage auch nicht - dafür roch es wenigstens nach Katzenpisse.

Ich sagte zum älteren Verkäufer im Bistro: "In Afrika gibt's moderne Züge, dafür haben wir die Afrikaner." Das reichte, um eine Wutkanonade von uns beiden angesichts der dreisten Bevorzugung der Fremden auszulösen. Auch er hatte als älterer Herr sogar schon die Luxuskinderwagen der Migranten bemerkt. Er spendierte mit noch eine Flasche Wasser und wir beendeten unser Gespräch mit den Worten, dass wir zusammenhalten müßten. Eben genau das, was Du gesagt hast.

Dies fällt mir auch immer mehr auf. Eine unausgesprochene Einigkeit. So auch, als sich eine Afrikanerin im Reisezentrum vordrängeln wollte. Alle Deutschen in der Schlange bemerkten es. Als ich am Schalter fertig war, schaute ich dem nächsten wartenden Deutschen direkt in die Augen. Er verstand sofort und kam an meinen Schalter, bevor die Afrikanerin sich vordrängeln konnte.

Ich könnte noch viele weitere solcher Geschichten erzählen - auch von den zahlreichen Feiglingen und Duckmäusern - leider oft völlig verwirrte Frauen, die unsere Gesellschaft mit am meisten durch falsche Toleranz zerstören oder auch oft durch Schuld und Scham erdrückte Altdeutsche.

Häufig sehe ich inmitten brauner Gesichter nur ein paar resignierte, verschüchterte, weiße Gesichter dieser alten Deutschen. Daneben Massen an kraftstrotzenden, jungen, orientalischen und afrikanischen Männern oder stolzen Muslimas mit mindestens 2 Kindern. Von den Afrikanerinnen ganz zu schweigen.

Daher gibt mir Dein Betrag Hoffnung. Ich werde ihn mir kopieren und aufheben.

Herzliche Grüße
Maria


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion