die Ausssage Hoffmanns an dieser Stelle nicht überinterpretieren (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Jacob @, Dienstag, 11. Juni 2019, 12:57 (vor 8 Tagen) @ Taurec451 mal gelesen

Hallo Taurec,

die Aussage von Frau Hoffmann, dass es zu keinen kulturellen Veränderungen kommen werde, würde ich nicht als eindeutigen Beleg für einen Widerspruch zum derzeitgen Ist-Zustand werten wollen.
In meinem Termin Ende 2016 war es durchaus so, dass sie - meine Ansichten und Sorgen in mir sehend - der Tatsache einer teilweisen Völkervermischung hierzulande nicht widersprochen hat. Sie riet mir sogar tröstend, dass es aber auch sein Gutes habe, da wir Deutschen doch sehr steif gewesen wären und eine Auflockerung hierdurch geschehen sei.

Dann schilderte sie mir noch die Geschichte, welche auch in einem ihrer Bücher zu finden ist. Jene um den alten Schrank, der in ihrer Altbauwohnung gestanden hatte, und den sie an die Familie der vorherigen Eigentümer zurückgesendet hatte.

Auch gibt es da, wenn ich mich recht entsinne, eine Passage in dem Interview aus den Flensburger Heften, wo sie 1999 davon spricht, dass viele fremde Menschen nach Berlin kommen werden.

Gruß jacob


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion