Geheimnissvollen Primärquellen, ist selten zu trauen (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Explorer @, Freitag, 07. Juni 2019, 23:22 (vor 104 Tagen) @ urda933 mal gelesen
bearbeitet von Explorer, Freitag, 07. Juni 2019, 23:29

Hallo Urda,

Das plötzlich im nächsten Monat mehrere Millionen Flüchtlinge aus der dritten Welt, nach Ostdeutschland gebracht werden, ist einfach unmöglich.

Die letzte Flüchtlingskrise, hat sich seit dem Sturz von Gaddafi über Jahre aufgebaut und angekündigt. Und damals, sind nur ein Bruchteil von 5-7 Millionen gekommen.

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass die Herrschenden, nochmal so etwas zulassen werden. Die wollen den Laden ja auch am laufen halten und auch nicht riskieren abgewählt zu werden, wie das in Österreich oder Amerika passiert ist.

Ich kann mich erinnern, dass im Prophezeiungsforum während der Flüchtlingskrise von einem geheimen unteridischen Tunnelsystem unter Deutschland oder teilen Europas die rede war, aus dem (ich weiß es leider nicht mehr genau) angeblich 2016 oder 2017 plötzlich eine Armee von bewaffneten Flüchtlingen, an die Oberfläche kommen sollte...

Oder beim Kopp-Verlag gab es doch auch die Geschichte, dass der IS Waffen und Uniformen über deutsche Häfen nach Europa bringt und hier eine Armee aufstellt (die Ausrüstung sollte glaube ich angeblich über die Vertriebsnetze von Gemüsehändlern an die Soldaten verteilt werden), die dann jederzeit zuschlagen könnte und Europa, in einem Blitzkrieg in Schutt und Asche legen würde.

Ich wette, einige Muslime, haben das selbst auch geglaubt, und gedacht jeden Augenblick, werden ihre Brüder die Macht übernehmen und dann währen sie die großen Macker...

Solche Geschichten, werden doch pausenlos ins Internet gestellt. Teils sicher von Verrückten, teils von Scherzkeksen und zum Teil wohl auch von Leuten die damit Geld verdienen (Klickbait).

Passiert ist genau das Gegenteil, die Flüchtlingsströme sind versiegt, auch die normale Einwanderung wurde reduziert. Der IS liegt in Trümmern, die islamistische Szene hat dadurch extrem an Attraktivität für Musliem verloren. Den IS gibt es jetzt praktisch nur noch in Afghanistan, wo er sich mit den Taliban Gefechte um de-facto völlig wertlose, Landschaften liefert, in denen es weder Rohstoffe, noch Industrie gibt. Höchstens etwas Schlafmohn Anbau vielleicht, aber auch Landwirtschaftlich, ist dort nicht viel zu machen...

Was ich in die Runde fragen will, ist jedoch, ob es Schauungen gibt, die eine afrikanische oder afrikanischstämmige Bevölkerung hier in Mitteleuropa sahen. In Westeuropa, westlich des Rheins ist diese ja nun schon seit Dekaden ansässig und recht fruchtbar.

Da fällt mir das hier ein:
https://schauungen.de/forum/index.php?id=33588

Schönen Abend noch!


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion