Exspiration (Freie Themen)

Sagitta @, Montag, 03. Juni 2019, 18:53 (vor 108 Tagen) @ Buchenstab523 mal gelesen

Hallo Forum!

Hallo Buchenstab!

Zur Inspiration.

Danke! Für Deine eigene Inspiration ein paar exspirative Zeilen von mir:

Licht dringt in das Auge, fließt durch Linse und Glaskörper, trifft auf die Netzhaut.
Reine Physik. Umwandlung in chemisch-elektrische Information, weiter im Sehnerv in
das Gehirn. Dort werden meine Bilder generiert. Doch wo ist mein Bildschirm?
Schnell geantwortet wäre: Außerhalb. Doch das kann nicht sein.

Doch kann sein bzw. ist eben so. Und zwar komplett außerhalb. Nicht nur außerhalb Deines Kopfes sondern außerhalb der Welt. Transzendent.

Aber warum hörst Du in Deiner Aufzählung beim Gehirn bereits auf? Was ist denn das Gehirn? Es sind lebendige Zellen, die Membranpotentiale bilden - und jedes wechselnde Membranpotential ist mit einem elektrostatischen Wechselfeld verbunden (mal ganz abgesehen vom elektrischen und magnetischen Feld, das jedes materielle Teilchen an sich schon hat).

Diese Wechselfelder der Nervenzellen sind seit dem 19. Tag Deiner Embryonalentwicklung autonom aktiv - solange Du gefüttert wirst bzw. Dich später selbst füttern kannst. Bis zu Deinem Tode: dann wird das Licht ausgeschaltet, und die elektromagentischen Wechselfelder und Membranpotentiale erlöschen allesamt (es sei denn Du hast Dir vorher eine Kopie gemacht ....).

Eben die Komplexe dieser Wechselfelder - man könnte sagen: ihre Klänge, Melodien und Musiken - sind der Sitz Deines Bewußtseins. Von außen betrachtet, mit den Augen moderner Physik. Wie Dein Bewußtsein von innen aussieht, weißt nur Du. Und kannst auch nur Du wissen - es sei denn, es begegnet Dir jemand, der die Fähigkeit der "Seelenschau" hat, in der gegenwärtigen Neuropsychophysiologie ansatzweise auch 'Spiegelneurone' genannt.

Dein ganzes Leben lang trägst Du dieses Dein Bewußtsein mit Dir herum - das wenigste davon ist Dir aber selbst tatsächlich zugänglich, sprich 'bewußt'. Die Inhalte Deines Bewußtseins werden überwiegend von Anderen festgelegt. Denn Mami und Papi füttern Dich nicht nur mit Milch und Haferflocken und Rosinen sondern auch mit Bildern und Sound, mit Emotionen und Gedanken. Die alle wirst Du in der Regel nicht mehr los. Letztlich Dein Schicksal.

Natürlich gibt es einen Ausweg. Aber nur ganz wenige gehen ihn. Manche stolpern mal hinein, durch irgendein dummes Ereignis. Verstehen dann aber nicht wirklich, um was es geht. Heißt dann im parapsychophysiologischen Neusprech "Außergewöhnliche Erfahrung".

Dieser Weg des Auswegs beginnt damit, sämtliche Wechselfelder erst mal abzuschalten. Zur Ruhe zu bringen. Die Welt - in Wirklichkeit ist es nur der eigene, die Welt abbildende Bewußtseinsstrom - sozusagen anzuhalten. Alles, komplett alles anhalten. Bis auf einen winzig kleinen Rest. Von dem aus baust Du Dir dann eine 'eigene', neue Matrix auf. Sozusagen eine neue Konfiguration (Gestalt) Deines Bewußtseins.

Falls Dich das interessiert, schlage ich Dir vor, so schnell wie möglich damit zu beginnen. Denn Du brauchst für eine solche Unternehmung, wenn Du alleine bist, mindestens zehn Jahre. So lange hat es ja auch gedauert, bis die Grundmauern Deiner gegenwärtigen Matrix errichtet waren.

Im Laufe dieser zehn Jahre wirst Du dann höchst interessante Entdeckungen und Erfahrungen machen. Viele Dinge, die Du Dir vorher nicht erklären und die Du nicht tun konntest, werden dann zu Deinen wundersamen täglichen Begleitern. Das Schauen in die Zukunft (hin und wieder ja Thema dieses Forums ....), ist dabei die kleinste und nebensächlichste jener Fähigkeiten, die Du in Deiner neuen MATRIX erlernen und praktizieren kannst.

Um ein neues Gebäude zu errichten, brauchst Du dafür aber zuallererst eine entsprechende Intention: sie ist eine Mischung aus Wollen, Wünschen, Vorstellen und GLAUBEN. Schwieriges Thema. Dein Schicksal.

Wenn Du dabei etwas falsch machst, landest Du im Irrenhaus. Oder in einer ganz fremdartigen MATRIX, wo man mit Dir möglicherweie gar nicht so freundlich umspringen wird wie in Deiner gegenwärtigen. Deine Entscheidung also.

Beste Grüsse und Wünsche!

Sagitta


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion